Aktuelle Veranstaltung

Workshop: Digital Humanities in Geschichtswissenschaft und angewandter Geschichte

Digitale Arbeitsweisen haben in unterschiedlichster Form in viele geschichtswissenschaftliche und fachnahe Bereiche Eingang gefunden. Es sind neue Studiengänge entstanden, die Informatik sowie Geistes- und Sprachwissenschaften verknüpfen. Ein aufstrebendes Feld, in dem sich Weiterqualifizierung lohnt. Am 1. Dezember 2020, 14 Uhr, berichtet Victor Westrich, Trainee an der Akademie der Wissenschaften über seine Erfahrung mit dem Mainzer Studiengang und über digitale Projekte der Akademie. Zu Gast ist auch Berenike Rensinghoff, Studentin MA Digitale Denkmaltechnologien/freie Mitarbeiterin im Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg und im Deutschen Forum für Kunstgeschichte in Paris. Um den teilnahmezugang zu erhalten, schreiben Sie bitte ein Mail an Freia Anders anders@uni-mainz.de

Geschichte und Beruf online: Workshops im WS 2020/21

Geschichte und Beruf [online] - WS 2020/21

Digital Humanities in Geschichtswissenschaft und angewandter Geschichte

Digitale Arbeitsweisen haben in unterschiedlichster Form in viele geschichtswissenschaftliche und fachnahe Bereiche Eingang gefunden. Es sind neue Studiengänge entstanden, die Informatik sowie Geistes- und Sprachwissenschaften verknüpfen. Ein aufstrebendes Feld, in dem sich Weiterqualifizierung lohnt. Am 1. Dezember 2020, 14 Uhr, berichtet Victor Westrich, Trainee an der Akademie der Wissenschaften über seine Erfahrung mit dem Mainzer Studiengang und über digitale Projekte der Akademie. Zu Gast ist auch Berenike Rensinghoff, Studentin MA Digitale Denkmaltechnologien/freie Mitarbeiterin im Stadt- und Stiftsarchiv Aschaffenburg und im Deutschen Forum für Kunstgeschichte in Paris.

 

Politische Bildung - Ein Berufsfeld für Historiker*innen

Politische Bildung hat viele Facetten und bietet ein Tätigkeitsfeld an der Schnittstelle von Politik(wissenschaft), Geschichte und (Erwachsenen-)Pädagogik. Sie zielt darauf, breitere Bevölkerungskreise zu gesellschaftlicher Partizipation und politischer Beteiligung anzuregen. In zahlreichen Institutionen, von den Landeszentralen für Politische Bildung über die politischen Stiftungen bis hin zu zivilgesellschaftlichen Initiativen, An-Instituten und kommunalen Projekten finden sich Historiker*innen.

In diesem Workshop werden wir am 8. Dezember 2020, 14 Uhr, zusammen mit Janika Schiffel, Referentin Kommunikation und Pädagogik im Mainzer Haus des Erinnerns – für Demokratie und Akzeptanz, und Dr. Salvador Oberhaus, Stellv. Leiter des Regionalbüros Nordrhein-Westfalen der Rosa-Luxemburg-Stiftung – beide gelernte Historiker*innen, Zugangswege, Aufgabenprofile und Perspektiven eines Berufsfeldes in Bewegung diskutieren und überlegen, wie uns unsere Profession für dieses Feld qualifiziert.

 

„Eingreifendes Texten“: Recherchieren, Schreiben, Veröffentlichen

Angehende Historiker*innen üben in erster Linie Praktiken des Recherchierens, Lesens und Schreibens ein. Viele sind an einer Tätigkeit in den Medien im weiteren Sinne interessiert. Unser Workshop handelt davon, wie man mit und von den erlernten Praktiken leben kann, wie man "reinkommt", von ungewöhnlichen Werdegängen, anstrengenden Arbeitsalltagen und was das alles mit einem Studium der Geschichtswissenschaft zu tun haben kann. Mit uns diskutieren am 15. Dezember 2020 Dr. Eva Douma (Frankfurt), freiberufliche Unternehmensberaterin und Autorin, und Achim Reinhardt (Mainz), vielfach ausgezeichnet, bekannt durch streitbare Beiträge als Redakteur und Reporter für REPORT MAINZ und zugleich verantwortlich für die multimediale Chefredaktion des SWR.

 

Projekt- und Wissenschaftsmanagement - neue Berufe an Hochschulen – auch für Historiker*innen?

In den vergangenen Jahren sind an Hochschulen bedingt durch Bürokratisierung und Drittmittel- und Verbundforschung neue Berufe entstanden: Projektmanager*innen, Studienmanager*innen, Studienberater*innen, Geschäftsführer*innen, Studienmarketingexpert*innen ... Im Workshop am 12. Januar 2021 berichtet Munaza Afzaal über ihre Berufserfahrung im Projekt „Humanist Computer Interaction auf dem Prüfstand“, einem Verbundprojekt der JGU Mainz, der HS Mainz und der TU Darmstadt, und als jetzige Studiengangskoordinatorin der Soziologie an der TU Darmstadt.  Mit dabei ist Dr. Daniel Alles, Absolvent der Weiterbildung „Wissenschaftsmanagement“ in Speyer und Philis-Mitarbeiter am FB 05 der JGU

Teilnahme: Die Workshops finden Dienstags zwischen 14 und 16 Uhr online statt. Wenn Sie sich für die Reihe oder einzelne Veranstaltungen interessieren, melden Sie sich bitte bei Frau Dr. Freia Anders, anders@uni-mainz.de. Dann erhalten Sie die jeweiligen Zugangsdaten.

 

 

Herbstuniversität des Carreer-Service der JGU

Vom 19. Oktober bis 30. Oktober 2020 findet wieder die diesjährige Herbstuniversität statt, zu der Sie sich ab sofort anmelden können. Aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation und der durchweg positiven Erfahrungen aus dem Frühjahr werden die Kurse der Herbstuniversität ausschließlich digital angeboten. Wie gewohnt können Sie Schlüsselqualifikationen erwerben, sich fit für die Bewerbung machen oder in berufspraktischen Workshops den Alltag unterschiedlicher Arbeitsfelder kennen lernen. Eine Anmeldung ist bis zum 9. Oktober 2020, 12 Uhr möglich. Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Anmeldeverfahren.

Neu im Programm:

Business English in One DayDas virtuelle VorstellungsgesprächDie erfolgreiche BewerbungDie interkulturelle Präsentation Vorträge vor internationalem PublikumDie Marke ICH: ein strategischer ErfolgsplanHow to reach your own goalsGründen - Das Startup Center der Uni Mainz stellt sich vorInterkulturelle Kommunikation - Was ist zu beachten im Praktikum im AuslandJob applications in EnglishKühlen Kopf bewahren: Emotionen wirkungsvoll regulierenPresenting in English - The successful international presentationPresenting in English to International AudiencesResilienz und Veränderung – Widerstandskraft und Flexibilität in bewegten Zeiten

Kurse nur für Frauen:

Die Marke ICH: ein strategischer ErfolgsplanKühlen Kopf bewahren: Emotionen wirkungsvoll regulierenResilienz und Veränderung – Widerstandskraft und Flexibilität in bewegten Zeiten, Selbstpräsentation für Frauen

Kurse für Studierende mit Kind

Kind - Studium - digitaler Stress 

Englischsprachige Kurse:

Business English in One DayFrom School English to Academic EnglishGet that JobHow to reach your own goalsJob applications in EnglishPresenting in English - The successful international presentationPresenting in English to International AudiencesSelling yourself without selling yourself short, Zitieren auf Englisch, Wissenschaftlich Strukturieren auf Englisch

Berufspraktische Workshops

·         Auswärtiges Amt

·         Gründen – Das Startup Center der Uni Mainz stellt sich vor

·         Unternehmensgründung als Karrierealternative

Bewerbungstraining und Berufseinstieg 

·         Anschreiben und Lebenslauf

·         Das virtuelle Vorstellungsgespräch

·         Die erfolgreiche Bewerbung

·         Die erfolgreiche Jobsuche im Web – Pimp your Social Profile

·         Get that job!

·         Job applications in English

·         Projekt-Praktikum – Planen, Suchen, Finden

·         Stellenrecherche im Internet

Profilbildung und berufliche Orientierung

Schlüsselqualifikationen 

 

Veranstaltung des Carreer Service zur Berufsorientierung, digital, 14. und 30. Juli 2020

Zur Profilbildung "Was kann ich wirklich? Finde den Job, der zur Dir passt" an. Jeweils 14 bis 17 Uhr am 14. und 30. Juli. Im Workshop können Sie Ihre Fähigkeiten und Interessen reflektieren und (neue) Ideen für Berufsfelder entwicklen. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.career.uni-mainz.de/workshop-profil.

Vortrag: Let’s talk about Marketing @ JGU

Sie wollen im Bereich Marketing tätig werden und interessieren sich für Einstiegschancen und praktische Erfahrungen? Dann nehmen Sie der Talkrunde des Studienbüros ReWI am 15. Januar 2020, 16:15 Uhr in der Roten Infobox (neben Rewi) mit folgenden Vertreterinnen und Vertretern aus der Praxis teil:Tim Krämer (Marketing Communication, SCHOTT),Philipp Meier (Bereichsleiter Marketing & Tourismus, mainzplus CITYMARKETING), Miriam Dehler (Brand Manager, Henkell Freixenet). Nach ihren Kurzvorträgen stehen sie für Rede und Antwort bereit und werden Ihnen Stellenausschreibungen aus dem Bereich mitbringen. Weitere Informationen finden Sie hier https://studienbuero.rewi.uni-mainz.de/projekt-lob/prof/.

Veröffentlicht am

Alumni Knowledge-Café bei #Explorer4aweek, Historisches Seminar der JGU, 17. Februar, 18 Uhr

Im Rahmen der Winterschool der Kleinen Fächer der Historiker (Alte Geschichte, Byzantinistik, Landesgeschichte, Osteuropäische Geschichte) #EXPLORER4AWEEK berichten am Mo 17.02.2020, 18-20 Uhr in P 11 Alumni im Rahmen eines Knowledge-Cafés von ihrem Studium, dem Einstieg in den Beruf und Werdegang und dem Nutzen des Studiums der Kleinen Fächer für ihre beruflichen Aufgaben. Die Teilnehmenden sollen somit einen ganz praktischen, nah am beruflichen Alltag verorteten Blick auf die Kleinen Fächer erhalten. Dabei sollen Praktizierende aus verschiedenen beruflichen Sparten – von Archivarinnen und Archivaren über den Journalistinnen und Journalisten bis hin zu IT-Managerinnen und Manager – eingeladen werden, um so die Spannbreite möglicher Berufsfelder, in denen Absolventinnen und Absolventen tätig sind, und Werdegänge exemplarisch aufzuzeigen. Diskutiert werden die folgenden Fragen: Welche Kompetenzen können im Studium des Kleinen Fachs erworben werden? Welche Kompetenzen können im jetzigen Beruf genutzt werden? Inwiefern bereitet das Studium der Kleinen Fächer auf diesen Beruf vor? Kann der Einstieg in diesen Beruf geplant werden? Was muss getan werden? Weitere Informationen finden sich unter: www.explorer4aday.de und https://histsem.explore4aweek.uni-mainz.de/.