Berufsfelder

Der Studienabschluß im Fach Geschichte ist im Gegensatz zu etlichen anderen Studienfächern nicht mit einer Berufsbezeichnung identisch. Stellenanzeigen, in denen ein Historiker/eine Historikerin gesucht wird, haben Seltenheitswert. Gibt man das Stichwort in Jobbörsen ein, erntet man zumeist Fehlanzeigen und versucht man als fertiger, aber berufsunerfahrener Historiker sein Studien- und Berufsprofil in die Formulare für Suchende einzugeben, gelangt man schnell an die Grenzen der Selbstbeschreibung. Aber das heißt in der Regel nicht, daß ein Studium der Geschichte in die Arbeitslosigkeit führt, auch wenn es gewissermaßen einer ”Reise ins Ungewisse” gleicht.

Historiker/innen finden sich in den unterschiedlichsten Berufsfeldern. Die folgende Übersicht an potentiellen - traditionellen und fachnahen sowie fachfernen - Berufsfeldern mit ihren je eigenen Tätigkeitsbereichen und Statusformen soll einen ersten Einblick geben. In den Sparten der linken Seite finden Sie weitere Informationsmaterialien und Hinweise zu einzelnen Berufsfeldern.
Traditionelle Berufsfelder
Fachnahe Bereiche
Fachfremde Tätigkeiten in der Wirtschaft und Selbständigkeit

Zu Schwierigkeiten des Berufseinstiegs siehe:

Ulrike Schneeberg: Monster zähmen. Ein Übungs- und Unterhaltungsbuch für Geisteswissenschaftler*innen auf Jobsuche, Marta Press: 2017.

Heike Solga, Denis Huschka, Patricia Eilsberger, Gert G. Wagner (Hg.): GeisteswissenschaftlerInnen: kompetent, kreativ, motiviert – und doch chancenlos?, Opladen 2009.

Literatur

Der Blog Brotgelehrte von Mareike Menne, die auch den Ratgeber "Berufe für Historiker" verfasst hat, bietet viel Praktisches und Nachdenkliches über die "Employability" der Geisteswissenschaftler/innen.

Allgemeine Einführungen / Überblicksdarstellungen

Berger, Anja: Karrieren unter der Lupe. Geschichtswissenschaftler, Würzburg 2002.
Budde, Gunilla /Freist, Dagmar/Günther-Arndt, Hilke (Hg.): Geschichte. Studium - Wissenschaft - Beruf, Berlin 2008.
Briedis, Kolja: Berufsverbleib von Geisteswissenschaftlerinnen und Geisteswissenschaftlern, Reihe: HIS Forum Hochschule 11/2008. (Internetressource)
Goschler, Constantin (Hg.): Arts and Figures. GeisteswissenschaftlerInnen im Beruf, Göttingen 2008.
Janson, Simone: Der optimale Berufseinstieg. Perspektiven für Geisteswissenschaftler, Darmstadt 2007.
Jüde, Peter: Berufsplanung für Geistes- und Sozialwissenschaftler. Oder die Kunst eine Karriere zu planen, Köln 1999.
Kräuter, Maria/Oberlander, Willi/Wießner, Frank: Arbeitsmarktchancen für Geisteswissenschaftler, 2009.
Lingelbach, Gabriele /Rudolph, Harriet: Geschichte studieren. Eine praxisorientierte Einführung für Historiker von der Immatrikulation bis zum Berufseinstieg, Wiesbaden 2005.
Menne, Mareike: Berufe für Historiker. Anforderungen – Qualifikationen – Tätigkeiten, Stuttgart 2010.
Rühl, Margot (Hg.): Berufe für Historiker, Darmstadt 2004.
Stewart, Gerdi: Blätter zur Berufskunde. Historiker, hg. von der Bundesanstalt für Arbeit, Nr. 3 – XJ 01, 2000.
Vademekum der Geschichtswissenschaften 2008/2009: Verbände, Organisationen, Gesellschaften, Vereine, Institute, Seminare, Lehrstühle, Bibliotheken, Archive, Museen, Dienststellen, Ämter, Verlage und Zeitschriften sowie Historiker in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Im Einvernehmen mit dem Verband der Historiker Deutschlands, dem Verband Österreichischer Historiker und Geschichtsvereine und der Allgemeinen Geschichtsforschenden Gesellschaft der Schweiz, Stuttgart 2008.
Vähning, Katharina: Karrieren unter der Lupe: Bachelor und Master, Würzburg 2002.