Ausschreibungen

Stipendien: Promotionen im Bereich "NS-, Holocaust-, Antisemitismusforschung

Zeitlehren fördert durch Zuschüsse zu Forschungsprojekten Doktorand:innen in der Analyse von Entstehungsfaktoren, Ausprägungen und Auswirkungen des Nationalsozialismus und des Holocaust. Aus dem Förderprogramm ist außerdem ein Netzwerk entstanden, über das Nachwuchswissenschaftler:innen aus verschiedenen Fachrichtungen miteinander in Kontakt treten und sich in hierarchiefreiem Umfeld interdisziplinär austauschen können. http://www.zeitlehren.de/promotionsf%C3%B6rderung/

STIPENDIUM: DIGITAL HUMANITIES, IEG Mainz

Das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte (IEG) in Mainz vergibt ein achtmonatiges Stipendium
für Promovierende oder ein sechsmonatiges Stipendium für Postdocs (m/w/d) im Bereich Digital
Humanities. Bewerbungsfrist: 15. April 2024, Forschungsaufenthalt: ab September 2024 oder später: 2024_IEG_Fellowship_DH_dt

Stipendium/Sommerschule: Trinity University in San Antonio, Texas

Fulbright Germany organisiert im Sommer 2024 wieder ein vollfinanziertes Sommerstudienprogramm an der Trinity University in San Antonio, Texas, das sich speziell an deutsche Studierende mit Migrationshintergrund (3.-6. Fachsemester) richtet und ihnen Gelegenheit geben möchte, das amerikanische Campus-Leben kennenzulernen und dabei ihre interkulturellen Kompetenzen und Studienkenntnisse zu vertiefen. Der Programmschwerpunkt liegt auf Intercultural Competence und sowie Geschichte, Politik, Kultur und Gesellschaft der USA und bietet die Möglichkeit zum Austausch mit US-Studierenden und Lehrenden über die US-amerikanische Gesellschaft und Kultur. Ausschreibung: Fulbright Sommerstudienprogramm “Diversity Initiative“Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2024.

Promotionsförderung: Deutsch-Französisches Doktorandenkollegs Mainz-Dijon

Das Doktorandenkolleg, finanziert von der Deutsch-französischen Hochschule (DFH) in Saarbrücken, fördert  Promovend/inn/en, die in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften Themen mit deutsch-französischem Bezug oder Bezug zum Partnerland Frankreich oder zur Frankophonie bearbeiten und
in den thematischen Rahmen des Kollegs sich einfügen. Diese Förderung ergänzt die durch die jeweiligen Betreuer/innen geleistete fachbezogene Ausbildung der DoktorandInnen durch abwechselnd in Deutschland oder Frankreich stattfindende interdisziplinäre Workshops, thematisch variierende Studientage, Vorträge, Ringvorlesungen u.a. Zudem ermöglicht sie Arbeitsaufenthalte im Partnerland sowie den Austausch mit internationalen Fachkolleg/inn/en. DFDK Bewerbungstermin 15.3.2024, Rundschreiben

Job/Weiterbildung: Duale Studienplätze "Diplom-Archivar (FH)", Bischöfliches Zentralarchiv Regensburg

Das Bischöfliche Ordinariat Regensburg bietet für den Fachbereich Archiv/Bibliothek – Bischöfliches Zentralarchiv – zum 01.10.2024 zwei duale Studienplätze (m/w/x) zum Diplom-Archivar (FH) als Gast des Vorbereitungsdiensts 2024/2027 zur 3. Qualifikationsebene der Fachlaufbahn Bildung und Wissenschaft, fachlicher Schwerpunkt Archivwesen (ehem. gehobener Archivdienst) an der Hochschule für den öffentlichen Dienst bzw. der Bayerischen Archivschule in München. 603_HAZentr.Aufg_Dipl-Archivar

Job: Babel Guides (TutorInnen), Middlebury C.V. Starr School in Germany, Mainz,

Die Middlebury C.V. Starr School in Germany, Mainz, sucht Babel Guides (TutorInnen) zur Vor-
Ort-Betreuung von internationalen Middlebury Studierenden an der Johannes Gutenberg
Universität Mainz, bzw. der Freien Universität Berlin. Ihre Hauptaufgabe besteht in der sprachlichen
individuellen Betreuung der akademischen Hausarbeiten. Stellenanzeige Berlin und Mainz Spring 24

JOB: Sammlungswissenschaftler*in, Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma, Heidelberg

Das Dokumentations- und Kulturzentrum Deutscher Sinti und Roma sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine*n Sammlungswissenschaftler*in (m/w/d) in Vollzeit für ein von der Stiftung Erinnerung Verantwortung Zukunft gefördertes Sammlungsprojekt zum Aufbau einer musealen Sammlung mit dem Schwerpunkt auf die Verfolgung der Sinti und Roma in der NS-Zeit. Die Stelle ist auf die Projektlaufzeit bis zum 31. Oktober 2024 befristet. https://www.museumsbund.de/stellenangebote/sammlungswissenschaftlerin-m-w-d-2/

Job: Doktorandin/ein Doktorand, Institut für Zeitgeschichte, München

Das Institut für Zeitgeschichte München–Berlin (IfZ) sucht im Rahmen des Verbundprojektes Verbundprojekts „Die Geschichte des Bundesministeriums der Finanzen (1945–1990)“ zum frühestmöglichen Zeitpunkt eine Doktorandin/einen Doktoranden (w/m/d). https://www.leibniz-gemeinschaft.de/karriere/stellenportal/detail/job/show/Job/wissenschaftliche-mitarbeiterin-wmd-sowie-eine-doktorandinein-doktorand-wmd