Willkommen am Fachbereich 07, Geschichts- und Kulturwissenschaften!

 

AKTUELLE NEUIGKEITEN AUS DEM FACHBEREICH

 

Wahl des neuen Dekans und der neuen Prodekane
Wahl des neuen Dekans und der neuen Prodekane
Music Migrations: From Source Research to Cultural Studies
Music Migrations: From Source Research to Cultural Studies

 

Der Fachbereich 07 gliedert sich in vier Institute/Seminare: Das Institut für Altertumswissenschaften, das Historische Seminar, das Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft sowie das Institut für Ethnologie und Afrikastudien. Er ist bundesweit einer der herausragenden Adressen für hochrangige Forschung sowie für praxisorientierte Lehre, die in enger Kooperation mit den großen Archiven und Museen in Mainz betrieben wird. Weiterlesen

Publiziert am: 14. November 2013. Abgelegt unter Allgemein

Prof. Dr. Thomas Bierschenk neuer Dekan des Fachbereichs 07

Der Fachbereichsrat des Fachbereichs 07 – Geschichts- und Kulturwissenschaften hat in seiner konstituierenden Sitzung am 23.04.2014 Herrn Univ.-Prof. Dr. Thomas Bierschenk (Institut für Ethnologie und Afrikastudien) zum neuen Dekan gewählt.

Zur ersten Prodekanin wurde Frau Univ.-Prof. Dr. Heide Frielinghaus (Institut für Altertumswissenschaften – Arbeitsbereich Klassische Archäologie), zum zweiten Prodekan Herrn Univ.-Prof. Dr. Ludger Körntgen (Historisches Seminar – Arbeitsbereich Mittelalterliche Geschichte) gewählt

Publiziert am: 24. April 2014. Abgelegt unter Allgemein

Sprechzeiten in den Osterschulferien

Bitte beachten sie, dass die Sprechzeiten des Prüfungsamts in den Osterschulferien (11.4. – 25.04.2014) ausschließlich Montags und Mittwochs von 10-12 Uhr stattfinden.

Publiziert am: 11. April 2014. Abgelegt unter Allgemein

Music Migrations: From Source Research to Cultural Studies

Am 24. und 25. April 2014 veranstaltet das Projekt „MusMig. Music Migrations in the Early Modern Age: the Meeting of the European East, West and South“ (http://musmig.hypotheses.org/) einen internationalen und interdisziplinären Workshop zum Thema Music Migrations: From Source Research to Cultural Studies.

An den vier Panels „Sources of Music Migrations in 17th- and 18th-Century Europe”, „Contexts and Methodologies”, „Digital Humanities Between Person Data and Music History” und „Music Migration Between the East and West” sind u.a. Norbert Dubowy, Gerhard Lauer, Helmut Loos, Rudolf Rasch, Jan Kusber, Mathias Schnettger, Michael Talbot sowie die gesamte Projektgruppe beteiligt.

Nur die Vorträge am 24. April 2014 sind öffentlich, daran interessierte Menschen sind hierzu aber umso herzlicher eingeladen.

Programmheft

Michelangelo Remade – Was uns Gipse verraten

Im Rahmen der Vortragsreihe “Was Dinge erzählen – Verborgene Schätze aus den Universitätssammlungen Mainz und dem Universitätsmuseum Tübingen”
lädt die “Schule des Sehens” der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Kooperation mit dem Landesmuseum Mainz

zu folgendem Vortrag ein:

Michelangelo Remade – Was uns Gipse verraten
(Kunstgeschichtliche Sammlungen JGU)
Referentin: Univ.-Prof. Dr. Elisabeth Oy-Marra, Abteilung Kunstgeschichte, Institut für Kunstgeschichte und Musikwissenschaft

Datum: 29.04.2014

Beginn: 18:00 Uhr
Landesmuseum Mainz, Große Bleiche 49-51, 55116 Mainz