Aktuelle Veranstaltung

Veranstaltung: Berufsfeld Journalismus, 21.6.2017

Am 21. Juni um 18 Uhr s.t. findet an der Katholisch-Theologischen Fakultät eine Info-Veranstaltung für Studierende statt, die sich für das Berufsfeld Journalismus interessieren. Dana Kim Hansen (Volontärin bei der Katholischen Nachrichten-Agentur in Bonn), Beate Hirt (Senderbeauftragte der katholischen Bistümer beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt) und Carolin Strohbehn (Verlagsgruppe Rhein-Main) berichten aus der journalistischen Praxis und geben Tipps für den Berufseinstieg. Veranstaltungsort: Forum universitatis 6, Seminarraum 01-624.

Aktuelle Angebote des Career Service der JGU Mainz

Vortrag: Berufsfeld Kommunikation – Weber Shandwick


Weber Shandwick ist eine der international führenden Kommunikationsagenturen mit Niederlassungen in 123 Städten in 81 Ländern. An den deutschen Standorten Frankfurt, Köln, Berlin und München bietet Weber Shandwick strategische Beratung, Planung und die Umsetzung integrierter Kommunikationsdienstleistungen. Dr. Thorsten Rothärmel ist Managing Director bei Weber Shandwick und gibt einen Einblick in die spannende Arbeit, den Alltag und beantwortet gerne alle Fragen zum Einstieg in das Berufsfeld der Kommunikation. Der Vortrag findet am 01. Juni 2017, 16 Uhr c.t. in HS 20 statt. Anmeldung unter: http://www.career.uni-mainz.de/1739_DEU_HTML.php#L_Berufsfeld_Kommunikation___Weber_Shandwick

Workshop: Studienabbruch oder nicht?

Sie sind mit Ihrem Studium unzufrieden und tragen sich mit dem Gedanken Ihr Studium abzubrechen und fragen sich, wie es weiter gehen soll. In einem Workshop möchten wir gemeinsam mit Ihnen neue (berufliche) Perspektiven mit oder ohne Studium entwickeln. Die Termine dieses Semester, jeweils 10:00 –16:00 Uhr:

  • 1. Juni 2017: Standortbestimmung
  • 8. Juni 2017: Zielanalyse

Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, einen Termin für ein Einzelberatungsgespräch zu vereinbaren, um weitere Schritte zu besprechen. Anmeldung unter: http://www.career.uni-mainz.de/studienabbruch.

Workshop: Bewerbungstraining kompakt

In diesem intensiven zweitägigen Training erleben Sie, dass Bewerben etwas mit Ihrer Persönlichkeit, Ihren Leistungen und Ihren fachübergreifenden Qualifikationen zu tun hat. Sie lernen, Ihr eigenes Profil zu entwickeln und wirkungsvoll darüber zu kommunizieren. Denn die realistische Analyse der persönlichen sowie fachlichen Qualifikationen, aus der Sie Ihr individuelles Leistungspotenzial ableiten, ist Grundvoraussetzung für eine überzeugende Präsentation beim Arbeitgeber.

Mit Hilfe von Fallbeispielen und vielen praktischen Übungen werden folgende Themen behandelt: Profilanalyse, Stärken, Ziele, schriftliche Bewerbung, Personalauswahlverfahren, Zeugnisse und Gehalt.

  • Termin: Montag, 26. bis Dienstag, 27. Juni 2017
  • Ort: Agentur für Arbeit Mainz, Untere Zahlbacher Straße 27, 55131 Mainz, Sitzungssaal 4.50
  • Zeit: jeweils 10:00 bis 17:00 Uhr
  • Anmeldung: mainz.271-akademiker@arbeitsagentur.de Bitte bringen Sie zum Workshop eine komplette Bewerbungsmappe mit!

Workshop: "Berufliche Alternativen zum Lehramt", nächster Termin 19.5.2017

Viele Studierende streben das Lehramt an - doch nicht immer führt der Master of Education in die Schule. Manche Studierende sehen sich aufgrund schlechter Rahmenbedingungen gezwungen, Alternativen zu suchen, weil es für ihre Fächerkombination wenig Bedarf gibt. Andere wiederum stellen während des Studiums oder bei einem Schulpraktikum fest, dass sie eine falsche Berufswahl getroffen haben. Für beide Zielgruppen ist es wichtig, sich rechtzeitig berufliche Alternativen zu erarbeiten – dabei unterstützt ein Workshop des Career Service der JGU und der Agentur für Arbeit: Nächster Termin 19. Mai 2017, 10:00 bis 16:00 Uhr´, Anmeldung unter http://www.career.uni-mainz.de/4109_DEU_HTML.php

Veranstaltung: Freiberufliche Tätigkeiten am Beispiel von Journalismus und Verlagswesen – Chancen und Risiken für Geisteswissenschaftler/innen

Die Verlagswelt unterliegt seit Jahren einem starken Wandel. Was bedeutet das für Freiberufler/innen, die für  Zeitschriftenredaktionen oder Buchverlage arbeiten? Wie können Freiberufler/innen in der Branche ein individuelles, konkurrenzfähiges Profil entwickeln und wie erhält man als Geisteswissenschaftler/in Zugang zu diesem Arbeitsmarkt? Zu diesen Fragen werden zwei Expertinnen anhand ihrer persönlichen Erfahrungen, Einblicke in die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche geben.Eine Kooperationsveranstaltung der Stabsstelle Forschung und Technologietransfer (Gründungsbüro) und LOB – Teilprojekt FB07: Altertumswissenschaften, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft. Studienberatung in Verbund- und Fachstudiengängen.
Referentinnen: Katinka Fischer, Kulturjournalistin, Dr. Hildegard Hogen, Freie Redakteurin
Ort: Fakultätssaal im Philosophicum I, Raum 01-185
Dienstag, 16. Mai 2017, 16:00-18:00

Veranstaltung: Karrieretage für Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen an der JGU

Die meisten Studierenden wissen nicht, wenn Sie mit dem Studium beginnen, auf welchen Beruf das Studium hinauslaufen soll. Gerade in den Geistes- und Sozialwissenschaften ist die Auswahl riesig. Das bietet viele Chancen, kann aber manchmal auch überfordern. Bei Karrieretagen für Geistes- und Sozialwissenschaftler/innen des Career Service am 29. und 30. März 2017 von 17:00 bis 20:00 Uhr in der Alten Mensa haben Sie die Möglichkeit, Unternehmen und Organisationen aus typischen Berufsfeldern kennenzulernen. Studieren Sie keine Sozial- oder Geisteswissenschaft und interessieren Sie sich trotzdem für die teilnehmenden Unternehmen und Organisationen? Dann sind Sie auch herzlich eingeladen!
Weitere Informationen und Anmeldung unter www.career.uni-mainz.de/karrieretage

Forschungspraktische und berufsorientierende Lehre im SS 2017

Arbeitskreise und forschungspraktische Veranstaltungen

Vortrag: Praktika in China

Am morgigen Donnerstag, 8. Dezember 2016 informiert Frank Lenhardt in einer Veranstaltung des Career Service der JGU um 16 Uhr c.t. in Raum P3 über Praktika in der Volksrepublik China. Um Anmeldung wird gebeten: http://www.career.uni-mainz.de/1739_DEU_HTML.php#L_Arbeiten_in_China

Histocamp-Helfer gesucht

Das histocamp 2016 findet am 4. und 5. November in Mainz statt. http://histocamp.hypotheses.org/

Nachdem das histocamp 2016 nun einen Veranstaltungsort und einen Termin hat, fehlt noch ein drittes Element, um das histocamp zu mindestens einem so großen Erfolg zu machen, wie es die erste Auflage war: helfende Hände! http://histocamp.hypotheses.org/1089

 

Vortragsreihe "Berufsperspektiven für Nachwuchswissenschaftler"

Im Rahmen der vom Gutenberg-Nachwuchskolleg geförderten Vortragsreihen zu Berufsperspektiven für Nachwuchswissenschaftler organisiert das Netzwerk Junior-Geistes- und Sozialwissenschaftler im  Sommersemester 2016 eine Vortragsreihe unter dem Titel „Berufsperspektiven für Geistes- und Sozialwissenschaftler. In Vorträgen mit anschließenden Fragerunden sollen so promovierenden und habilitierenden Geistes- und Sozialwissenschaftlern Einblicke in mögliche Wege außerhalb der Wissenschaft gegeben werden, sind aber auch für Studierende interessant und offen. Die Vorträge finden im Sommersemester immer von 18-20 Uhr statt.Ankündigung Vortragsreihen

Tagung: Theorie trifft Praxis? Museen, Kurator/innen und Universitäten im Feld der Geschichtsausstellung, Frankfurt 6/16

Die AG Angewandte Geschichte/Public History im Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e. V. und das historische museum frankfurt in Kooperation mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam veranstalten vom 30.06.2016 bis 01.07.2016 in Frankfurt eine Tagung zum Thema "Theorie trifft Praxis", die für alle am Berufsfeld Museum Interessierten, einen Einblick in aktuettel Diskussion der Fachleute gibt. Zum Programm https://mail.uni-mainz.de/owa/#path=/mail/inbox/rp