Praktikum: Gesellschaft für Unternehmensgeschichte e.V., Frankfurt am Main

Die Gesellschaft für Unternehmensgeschichte e.V. bietet ein Praktikum in ihrer Geschäftsstelle in Frankfurt am Main an, für das eine kleine Vergütung gezahlt wird. Gesucht werden engagierte Studierende der Geschichte im Haupt- oder Nebenfach (möglichst mit Schwerpunkt Wirtschafts- und Sozialgeschichte), die gute Kenntnisse in den gängigen Microsoft Office Programmen besitzen, souverän Medien wie das Internet einsetzen und gestalten können, gerne Verantwortung übernehmen und bereit sind, in einem kleinen Team zu arbeiten. Praktika bieten wir fortlaufend von 4 Wochen bis zu 3 Monaten an. Nach Absprache kann das Praktikum in Teilzeit erfolgen. Die Arbeitszeiten können hierbei flexibel gestaltet werden. Bei Interesse senden Sie bitte Ihre Bewerbungsunterlagen (ein kurzes Anschreiben, Ihren Lebenslauf sowie Scans Ihrer Zeugnisse) an Herrn Kai Balazs-Bartesch

8 "Predoc"-Stipendien zur Promotionsvorbereitung & 6 Praxis- und berufsfeldbezogene Mercator Promotionsstipendien (a.r.t.e.s, Univ. Köln)

Mit den „Predoc“-Stipendien in Höhe von 1.103,00 EUR pro Monat (für einen Zeitraum von sechs Monaten) soll Absolventinnen und Absolventen gleich nach dem Abschluss des Studiums der zeitnahe Übergang zur Promotionsphase an der Philosophischen Fakultät der Universität zu Köln ermöglicht werden. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten haben die Möglichkeit, innerhalb eines Semesters ein Promotionsprojekt unter besonderer Berücksichtigung interdisziplinärer Fragestellungen zu entwickeln und zu fokussieren.https://artes.phil-fak.uni-koeln.de/promotion/foerderprogramme/promotionsvorbereitung/bewerbung

Wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d): Projektkoordination “museum4punkt0”, Museum bei der Kaiserpfalz, INgelheim

Das Museum bei der Kaiserpfalz der Stadt Ingelheim am Rhein ist ein stadtgeschichtliches Museum, das ausgewählte Objekte zur Lokalgeschichte von der Steinzeit bis zur frühen Neuzeit zeigt. Ein am Museum angegliedertes Drittmittelprojekt widmet sich digitalen Vermittlungsstrategien im Rahmen des bundesweiten Verbundprojekts „museum4punkt0“. Ab sofort werden für den Bereich Projektkoordination „museum4punkt0“ zwei wissenschaftliche Mitarbeiter (m/w/d) zur Besetzung zweier bis zum 31.12.2022 befristeten Stellen in Teilzeit mit je 19,5 Wochenstunden gesucht. https://www.kimeta.de/job?id=694889355&coe=source%40jobemail&coe=jobemailid%40598055&back=%2Fsearch%3Fr%3D10%26q%3Dmuseum&utm_source=Jobemail&utm_medium=email&utm_campaign=Jobemail

Wiss. Volontär:in (m/w/d) "Vermittlungs- und Bildungsprogramme" (Arolsen Archives, Bad Arolsen)

Du kennst Dich aus in aktuellen erinnerungspolitischen Debatten? Du arbeitest gerne kreativ und hast einen Blick für digitales Design? Du hast ein Verständnis davon, wie soziale Netzwerke funktionieren? Dann komm zu den Arolsen Archives und entwickle Vermittlungs- und Bildungsprogramme weiter. Arolsen Archives sind das internationale Zentrum über NS-Verfolgung mit dem weltweit umfassendsten Archiv zu den Opfern des Nationalsozialismus – ein UNESCO-Weltdokumentenerbe. https://arolsen-archives.org/jobs/#vacancies

Job: Studentische Aushilfskraft Landeshauptarchiv Koblenz gesucht

Das Landeshauptarchiv Koblenz Abteilung Staatliches Schriftgut sucht eine studentische AushilfskraftDas Landeshauptarchiv Koblenz verwahrt die archivwürdigen Unterlagen der obersten Landesbehörden und weiterer Behörden aus dem Archivsprengel des nördlichen Teils des Landes Rheinland-Pfalz.
Für Erfassungstätigkeiten in der hauseigenen Software, Signieren und Umbettung der Unterlagen von Personalunterlagen aus der Finanz- und Wirtschaftsverwaltung aus dem 20. Jahrhundert suchen wir eine studentische Aushilfskraft

Voraussetzungen: Sorgfalt, Genauigkeit, im Idealfall Lesefähigkeit älterer Schreibschriften. Wünschenswert und für eine Bearbeitung sehr sinnvoll wäre die derzeitige Absolvierung eines geisteswissenschaftlichen Studiums
Arbeitszeit:  Flexible Arbeitszeiten nach Vereinbarung
Eingruppierung: erfolgt tarifgerecht nach E 3/E 4
Arbeitsbeginn: ab sofort
Befristet:  bis Ende 2022

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Dr. Eike Alexander v. Boetticher unter Tel.: 0261 9129-102 oder e.boetticher@landeshauptarchiv.de gerne zur Verfügung. Sollten Sie Interesse an einer Aushilfstätigkeit haben, bitten wir um Übersendung eines aktuellen Lebenslaufes sowie eines Empfehlungsschreibens Ihrer Dozentin/Ihres Dozenten.

Universitätsübergreifendes Netzwerk Berufsorientierung Geschichte: Ringvorlesung "Geisteswissenschaften im Beruf – in einer digitalen Welt"

Im Rahmen der vergangenen Historiker*innentage hat sich ein kollegiales Netzwerk von Lehrenden aus Mainz, Münster, Köln, Hamburg etc. gebildet, die im Fach Geschichte Berufsorientierung vermitteln. Ein erstes Ergebnis der Zusammenarbeit ist, dass wir gegenseitig digitale Veranstaltungen für die  Studierenden der Geschichtswissenschaft von anderen Unis öffnen. Den Beginn macht der Arbeitsbereich Digital Humanities der Universität Wuppertal mit der Vorlesungsreihe "Geisteswissenschaften im Beruf – in einer digitalen Welt" . Wenn Sie Interesse an der Reihe oder einzelnen Terminen haben, melden Sie sich bitte bei mir. Ich lasse Ihnen die Registrierungsdaten zukommen: anders@uni-mainz.de

Abstract:

„Geisteswissenschaftler[*innen] sind das Schweizer Taschenmesser des Arbeitsmarktes – überall und universell einsetzbar“ (Rouven Sperling). Mit dieser Ringvorlesung soll den Studierenden die Möglichkeit gegeben werden, in ganz unterschiedliche Berufsfelder Einblick zu nehmen. Im Vordergrund steht dabei die Auswirkung der digitalen Transformation der Gesellschaft auf diese Berufe. So werden Gäste aus ihrer Tätigkeit in internationalen Organisationen, dem Museums-, Bibliotheks-, Archiv- und Verlagswesen, aus der Gedenkstättenarbeit, sowie der Öffentlichkeitsarbeit und des Wissenschaftsmanagements berichten. Die Veranstaltung fakultätsöffentlich an alle Interessierten aus anderen geisteswissenschaftlichen Fächern. Format: Präsenz&Zoom /Hybrid.

Zeit: Donnerstags: 16:00-18:00 Uhr

Programm:

  • 21.04.2022 Tobias Hoeps: Historiker in der Verwaltung (beim LVR)
  • 28.04.2022 Tammo Fuchs: Das Berufsfeld des Archivars vor dem Hintergrund der Digitalisierung
  • 05.05.2022 Damian Mallepree: Richtig goethes Zeug: Goethe zwischen Museum und Instagram
    12.05.2022 Marat Trusov  Sina Feldkamp Die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus im Regierungsbezirk Düsseldorf c/o Wuppertaler Initiative für Demokratie und Toleranz e.V.
  • 19.05.2022 Samantha Bornheim: Public History-Studium - und dann? Outreach & Vermittlung am Beispiel des MiQua
  • 02.06.2022 Holger Simon: Wandel der Arbeitskultur. Digital Literacy als Voraussetzung für die Jobs in der Next Society
  • 23.06.2022 Lena-Luise Stahn: Schnittstellen
  • 30.06.2022 Nicole Steng: Vielfältige Gedenkstättenarbeit
  • 07.07.2022 Elena Lewers: Mittendrin in der Geschichte|Wissenschaft - Universitäre Forschung zu Virtual Reality
  • 14.07.2022 Karoline Döring: Wissenschaftsmanagement: Wissenschaftliches Publizieren und strategische Wissenschaftskommunikation für nachhaltige Forschungsinfrastrukturen

Praktikum: Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

help alliance ist die Hilfsorganisation der Lufthansa Group. Die gemeinnützige GmbH bündelt unter ihrem Dach aktuell mehr als 50 Projekte weltweit, die vor allem jungen Menschen Zugang zu Bildung verschaffen. Dabei liegt der Fokus auf schulischer und beruflicher Ausbildung als Schlüssel zu einer wirksamen Armutsbekämpfung. Geboten wird ab Mai 2022 (oder früher) ein Praktikumsplatz im Bereich Nonprofit Organisation für die Dauer von sechs Monaten mit Schwerpunkt Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit. Zur Ausschreibung: http://Praktikum im Bereich Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit (m/w/d) | jobtensor