Berufsorientierende Vorträge

Workshop: Berufseinstieg für Historiker/innen, 12. Mai 2017

Ein Geschichtsstudium bietet keinen vorgegebenen Weg in den Beruf. Für Studierende bedeutet dies, dass sie sich mögliche Berufsfelder und ihre Zugangsvoraussetzungen erschließen müssen. Um den Berufseinstieg vorzubereiten, bedarf es eines Bewußtseins über die im Studium und darüber hinaus erworbenen Kompetenzen. Der Workshop bietet Ihnen die Möglichkeit, an ihren individuellen Bewerbungsunterlagen zu arbeiten, sich auf Bewerbungsgespräche vorzubereiten sowie ihre Einstiegsstrategien zu diskutieren. Er ist offen für alle Studiengänge, die das Historische Seminar anbietet, außercurricular und unbenotet. Vorausgesetzt die Bereitschaft zur Erstellung eines Entwurfs der eigenen Bewerbungsunterlagen. Diese müssen vorab per Mail bis zum 2.5.2017 an die Veranstalterin Dr. Freia Anders gesandt werden.

Literatur über Berufsfelder und Beispiele für Praktikums- und Volontariatsauschreibungen finden Sie unter: http://www.blogs.uni-mainz.de/fb07-geschichteundberuf/berufsfelder-fuer-historikerinnen-und-historiker/

Wochentag Datum Uhrzeit Ort
Freitag 12.05.2017 08.00 - 18.00 Uhr P 201, Philosophicum

Veranstaltung: Freiberufliche Tätigkeiten am Beispiel von Journalismus und Verlagswesen – Chancen und Risiken für Geisteswissenschaftler/innen

Die Verlagswelt unterliegt seit Jahren einem starken Wandel. Was bedeutet das für Freiberufler/innen, die für  Zeitschriftenredaktionen oder Buchverlage arbeiten? Wie können Freiberufler/innen in der Branche ein individuelles, konkurrenzfähiges Profil entwickeln und wie erhält man als Geisteswissenschaftler/in Zugang zu diesem Arbeitsmarkt? Zu diesen Fragen werden zwei Expertinnen anhand ihrer persönlichen Erfahrungen, Einblicke in die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche geben.Eine Kooperationsveranstaltung der Stabsstelle Forschung und Technologietransfer (Gründungsbüro) und LOB – Teilprojekt FB07: Altertumswissenschaften, Kunstgeschichte und Musikwissenschaft. Studienberatung in Verbund- und Fachstudiengängen.
Referentinnen: Katinka Fischer, Kulturjournalistin, Dr. Hildegard Hogen, Freie Redakteurin
Ort: Fakultätssaal im Philosophicum I, Raum 01-185
Dienstag, 16. Mai 2017, 16:00-18:00

Veranstaltung: Gründen in Teilzeit/neben dem Studium – Herausforderungen für Frauen

Das Gründungsbüro Mainz ist eine gemeinsame Kooperation von Hochschule Mainz, Universität und Universitätsmedizin Mainz mit dem Ziel, gründungsaffine Potenziale aus Wissenschaft und Forschung weiter zu entwickeln und das akademische Gründungsgeschehen zu unterstützen. Es

informiert gründungsinteressierte Studierende, (wiss.) MitarbeiterInnen, ProfessorInnen und Alumni und begleitet sie auf dem Weg zur (Aus-)Gründung, Unternehmens-/ Praxisübernahme oder Selbständigkeit.

http://www.gruendungsbuero-mainz.de/aktuelles/termine/268-gruenden-in-teilzeit-neben-dem-studium-15-11-2016.html

15.11.2016, 17:30-19:30 Uhr, Hochschule Mainz, Standort Campus, Raum A3.01

Vortragsreihe "Berufsperspektiven für Nachwuchswissenschaftler"

Im Rahmen der vom Gutenberg-Nachwuchskolleg geförderten Vortragsreihen zu Berufsperspektiven für Nachwuchswissenschaftler organisiert das Netzwerk Junior-Geistes- und Sozialwissenschaftler im  Sommersemester 2016 eine Vortragsreihe unter dem Titel „Berufsperspektiven für Geistes- und Sozialwissenschaftler. In Vorträgen mit anschließenden Fragerunden sollen so promovierenden und habilitierenden Geistes- und Sozialwissenschaftlern Einblicke in mögliche Wege außerhalb der Wissenschaft gegeben werden, sind aber auch für Studierende interessant und offen. Die Vorträge finden im Sommersemester immer von 18-20 Uhr statt.Ankündigung Vortragsreihen

Tagung: Theorie trifft Praxis? Museen, Kurator/innen und Universitäten im Feld der Geschichtsausstellung, Frankfurt 6/16

Die AG Angewandte Geschichte/Public History im Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e. V. und das historische museum frankfurt in Kooperation mit dem Zentrum für Zeithistorische Forschung Potsdam veranstalten vom 30.06.2016 bis 01.07.2016 in Frankfurt eine Tagung zum Thema "Theorie trifft Praxis", die für alle am Berufsfeld Museum Interessierten, einen Einblick in aktuettel Diskussion der Fachleute gibt. Zum Programm https://mail.uni-mainz.de/owa/#path=/mail/inbox/rp

Infoabend des Career Service zum Studienausstieg, 10. Mai 2016

Der Career Service der JGU bietet gemeinsam mit der Hochschule Mainz, der Agentur für Arbeit Mainz sowie der Industrie- und Handelskammer und Handwerkskammer Rheinhessen einen Infoabend für potenzielle Studienaussteiger/innen aus. Es sollen Alternativen zum Studium aufgezeigt werden. Eingeladen sind zehn regionale Arbeitgeber, die über die Möglichkeiten für Studienaussteiger/innen im eigenen Unternehmen berichten. Zur Anmeldung: http://www.career.uni-mainz.de/5250_DEU_HTML.php

Vortragsreihe: Selbständigkeit nach dem Studium ab SS 2016

Im Sommersemester 2016 startet an der JGU eine vom Gutenberg Nachwuchskolleg geförderte Vortragsreihe zum Thema „Existenzgründung und Selbstständigkeit“.  Diese Vortragsreihe zur beruflichen Orientierung rückt Selbstständigkeit und Unternehmensgründung nach dem Studium oder der Promotion in den Fokus. Die Veranstaltungen sollen insbesondere Studierende, Absolventen und Promovenden bei der Entwicklung eigener Geschäftsideen und einer realistischen Einschätzung der damit verbundenen Chancen und Risiken unterstützen. Ein ausführliches Programm einschließlich Anmeldeformular finden Sie hier.