Berufsfeld „Geschichtswissenschaft“

Stipendien: Graduiertenkolleg „Rechtspopulismus“, der Rosa-Luxemburg-Stiftung

Die Rosa Luxemburg Stiftung hat ein neues Graduiertenkolleg zum Thema "Rechtspopulismus im europäischen und transatlantischen Kontext. Komparative Analysen und gesellschaftspolitische Gegenstrategien" ausgerichtet. Ausgeschrieben werden zu diesen Schwerpunkten 5 Promotionsstipendien und ein Habilitationsstipendium. Das Habilitationsstipendium beinhaltet auch die Koordination des Kollegs. Bewerbungsschluss ist der 15. April 2018; das Kolleg startet am 1.10.2018. Weitere Informationen: 20171215_AusschreibungPromokollegRexPop

Job: Wissenschaftlicher Mitarbeiter/in am Lehrstuhl zur Erforschung der Geschichte und Wirkung des Holocaust, Frankfurt am Main

Am Lehrstuhl zur Erforschung der Geschichte und Wirkung des Holocaust der Goethe-Universität Frankfurt am Main ist zum 01.03.2018 die Stelle einer/eines Wissenschaftlichen Mitarbeiterin/Mitarbeiters (E13, TV-GU, 70 %-Teilzeit) zunächst für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. https://www.hsozkult.de/job/id/stellen-15894

Promotionsstipendium: „Geschichte/Theologie/Kirchliche Zeitgeschichte“, IEG Mainz

Das Leibniz-Institut für Europäische Geschichte vergibt in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Akademie  der Pfalz zum nächstmöglichen Zeitpunkt ein Promotionsstipendium für die Laufzeit von maximal drei Jahren. Nach sechs Monaten erfolgt eine Zwischenevaluation. Zu erforschen ist der Einsatz des ehemaligen pfälzischen Kirchenpräsidenten Hans Stempel (1894-1970) für verurteilte Kriegsverbrecher und NS-Täter in Europa. Weitere Informationen: https://mail.uni-mainz.de/owa/#path=/mail/inbox/rp

Job: Wiss. Koordinator/in Graduiertenkolleg 1876 „Frühe Konzepte von Mensch und Natur“, JGU Mainz

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz eingerichtete Graduiertenkolleg 1876 „Frühe Konzepte von Mensch und Natur: Universalität, Spezifität, Tradierung“ hat zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle eines wissenschaftlichen Koordinators / einer wissenschaftlichen Koordinatorin zu vergeben. Weitere Informationen: 7817-07-nd

Promotionsstipendium: Immanuel-Kant-Stipendium

Das von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) dotierte Immanuel-Kant-Stipendium fördert Promotionsvorhaben, die sich mit der Geschichte und Kultur der Deutschen im östlichen Europa und den damit verbundenen Themen, insbesondere den wechselseitigen Beziehungen
zu den Nachbarvölkern, befassen.  Bewerbungsschluss: 31.12.2017. Weitere Informationen: http://www.bkge.de/Foerderungen-Stipendien-BKM/Immanuel-Kant-Stipendium/

Promotionsstipendium: „Der Nationalsozialismus und die JGU Mainz

Zur Aufarbeitung der NS-Verflechtungen der JGU und ihres Lehrkörpers schreibt der Forschungsverbund ein Promotionsstipendium zum Thema „Der Nationalsozialismus und die Johannes Gutenberg-Universität Mainz“ aus. Ziel der anzufertigenden Arbeit ist dabei nicht nur die Untersuchung dieser NS-Verflechtungen, sondern auch von deren Auswirkungen auf die Forschung der Protagonisten, da eine systematische Aufarbeitung für die Universität Mainz hierzu bisher fehlt. Weitere Informationen: Ausschreibung Stipendium

Job: Fachbereichsleiter/Fachbereichsleiterin für den FB Geschichte der Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart (Elternzeitvertretung)

Die Akademie der Diözese Rottenburg-Stuttgart sucht spätestens zum 1. September 2017 einen Fachbereichsleiter / eine Fachbereichsleiterin für den Fachbereich Geschichte.

Beschäftigungsumfang: 100 % Elternzeitvertretung bis zum 31. August 2018. Dienstsitz ist Stuttgart.

Weitere Informationen finden Sie in der Stellenausschreibung.

Praktika: Fondation pour la Mémoire de la Déportation

Die Fondation pour la Mémoire de la Déportation hat sich zum Ziel gesetzt das Gedenken bzw. die Erinnerung an die Deportation und Internierung in Frankreich zwischen 1939 und 1945 in Zusammenarbeit mit vielen anderen Einrichtungen zu bewahren. Sie begrüßt die Zusammenarbeit mit PraktikantInnen: Praktikumsangebot 

Weitere Information zur Stiftung unter https://fondationmemoiredeportation.com/.

 

Job: Hilfskräfte DFG-Projekt „Corpus Inscriptorum Vitebergense (CIV)“, Frankfurt a.M.

Zum März 2017 werden im Rahmen eines DFG Projekte „Corpus Inscriptorum Vitebergense (CIV)" noch hilfswissenschaftlich Mitarbeitende und/oder studentische Hilfskräfte gesucht, deren Aufgabe in der Übertragung der Daten aus der Wittenberger Universitätsmatrikel in eine relationale Datenbank besteht. Die Bewerbungsfrist der Ausschreibung ist hinfällig. Ausschreibung Hiwi-Stellen