Berufsfelder

Zwei Wiss. Volontariate am Historischen Museum Frankfurt am Main

Stadt Frankfurt, historisches museum frankfurt, Bewerbungsschluss: 14.06.2015

Am Historischen Museum Frankfurt sind zwei wissenschaftliche Volontariatsstellen zu besetzen. Die Stellen bieten eine Ausbildung und die Mitarbeit in allen Tätigkeitsbereichen von Museumskuratoren. Die Volontariate sind auf zwei Jahre befristet, die Anstellung erfolgt über die Stadt Frankfurt am Main. Weiterlesen "Zwei Wiss. Volontariate am Historischen Museum Frankfurt am Main"

Der Arbeitsmarkt für Historiker – Vortragsveranstaltung am 1. Juni 2015

Der Arbeitsmarkt für Historiker. Eine persönliche Sicht

Dr. Adrian Jitschin | Fernuniversität Hagen-Regionalzentrum Frankfurt a.M.

Raum P 208, 18:00 Uhr

Mehr über diese Veranstaltung erfahren Sie hier: Der Arbeitsmarkt für Historiker. Ein Bericht von Anna Rammonat

 

Informationsveranstaltung zum neuen Lehrangebot "Geschichte vor Ort"

Das neue Lehrangebot "Geschichte vor Ort" zielt darauf, Geschichte praktisch in außeruniversitären Einrichtungen zu erforschen und zu präsentieren. Geplant sind landesgeschichtliche Projekte aus allen Epochen von der Antike bis zur Gegenwart. Die Teilnahme wird durch ein Zertifikat bestätigt.

Informationsveranstaltung mit Dr. Regina Schäfer: Montag, 27. April 2015, 10 Uhr s.t., P 108

"Einführung in die Handschriftenkultur des Mittelalters"

Unter dem Thema "Einführung in die Handschriftenkultur des Mittelalters" findet vom 13. bis 19. September 2015 der 5. Alfried Krupp-Sommerkurs für Handschriftenkultur an der UB Leipzig statt. Er wird durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung gefördert und vom Handschriftenzentrum der Universitätsbibliothek Leipzig in Kooperation mit dem Mediävistenverband e.V. durchgeführt.
Die Ausschreibungsfrist läuft bis zum 22. Mai 2015. Weitere Informationen finden Sie unter :
https://www.ub.uni-leipzig.de/forschungsbibliothek/sommerkurs-handschriftenkultur

Diskussion über die Ausstellung „Osmanisch-deutsche Verflechtungen und die Armeniergräuel im Ersten Weltkrieg“

13. Mai 2015
Eine “innertürkische Verwaltungsangelegenheit”? Diskussion über die Ausstellung „Osmanisch-deutsche Verflechtungen und die Armeniergräuel im Ersten Weltkrieg“

Im Frühsommer 2015 jährt sich der Völkermord an den Armeniern zum hundertjährigen Gedenken. Die deutsch-osmanische Verflechtungsgeschichte der „Armeniergreuel“ ist jedoch weitgehend in Vergessenheit geraten. Ziel einer mit 11 Studierenden in Projektform erarbeiteten Ausstellung unter der Leitung von Dr. Andreas Frings ist es, die vielfältigen militärischen, ökonomischen und diplomatischen Verstrickungen des Deutschen Reichs in den Völkermord sowohl auf persönlicher wie systematischer Ebene zu rekonstruieren und damit auch eine unbekannte Facette deutsch-osmanischer Geschichte zugänglich zu machen.

Die Ausstellung wird vom 23.04.3015-21.05.2015 an der JGU Mainz im Philosophicum, Durchgangsbereich der Bereichsbibliothek, zu den üblichen Öffnungszeiten (Montag – Freitag 08.00 – 22.00 Uhr) zu sehen sein.  Begleitet wird die Ausstellung von einer Vortragsreihe. Weitere Termine finden Sie hier.

Dr. Andreas Frings|Mainz
18.15-20 Uhr, Raum: P 3

Frühjahrsuniversität der JGU 2015

Die diesjährige Frühjahrsuniversität findet vom 7. bis 17. April 2015 statt. Im Rahmen der Frühjahrsuniversität können Sie Schlüsselqualifikationen erwerben, sich fit für die Bewerbung machen oder in berufspraktischen Workshops den Berufsalltag unterschiedlicher Arbeitsfelder kennen lernen. Ab sofort können Sie sich bis zum 13. März, 13 Uhr  für die Kurse anmelden. Hinweise zum Anmeldeverfahren.

 

Berufspraktische Workshops

 Eine vollständige Veranstaltungs- und Terminübersicht finden Sie unter www.career.uni-mainz.de/fruehjahrsuni.