Lehrmethoden

Planspiel³: Kommunikation und Interaktion im Unterricht im Spiel lernen*.

In der Abteilung Psychologie in den Bildungswissenschaften laufen in diesem Semester wieder verschiedene Varianten von Planspielsimulationen zum Thema Klassenmanagement. Im geschützten Raum lernen, der realitätsnah konstruiert ist und die Strukturen und Prozesse erfahrbar werden lässt, in denen Lehrerinnen und Lehrer im Unterricht tagtäglich Entscheidungen treffen (müssen). Weiterlesen "Planspiel³: Kommunikation und Interaktion im Unterricht im Spiel lernen*."

Neue Ausgabe „Lehre und Studium“ – wir sind dabei

Wir freuen uns über die neue Ausgabe des „Magazins zu Lehre und Studium" (LuST) der Johannes Gutenberg- Universität Mainz, in dem wir gleich mehrmals mit Projekten und Personen vertreten sind:

Weiterlesen "Neue Ausgabe „Lehre und Studium“ – wir sind dabei"

Was denken die sich eigentlich dabei?!! – Oder: Wie Lehrveranstaltungen entstehen.

Bei der Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen sind uns die didaktischen Konzepte wichtig. In loser Reihe möchten wir unsere Lehrveranstaltungskonzepte vorstellen.

Weiterlesen "Was denken die sich eigentlich dabei?!! – Oder: Wie Lehrveranstaltungen entstehen."

Forschungswerkstatt zum Thema Zuhören

Zuhören ist in allen Fächern in der Schule gefragt, in allen Schularten und Altersstufen. Zwei Forschungswerkstätten aus der Abteilung Psychologie in den Bildungswissenschaften haben sich mit der Frage beschäftigt, wie Zuhören lernen und lehren gehen kann. Das Ergebnis ist in einem Sonderheft der Online Zeitschrift Listening Education nachzulesen. Hier ist der Link: http://www.listen.org/resources/Pictures/Special%20Issue%202016.pdf

Weiterlesen "Forschungswerkstatt zum Thema Zuhören"

Von Finnland lernen heißt siegen lernen oder Schreibaufgaben in der Lehre

Beim Stöbern im Internet stieß ich auf den Beitrag eines Austauschstudierenden aus Finnland, der seiner deutschen Gastuniversität ein schlechtes Zeugnis ausstellte.

Unter anderem warf er den Verantwortlichen in der Lehre vor, bei Prüfungen nur Auswendig-Gelerntes abzurufen. Er äußerte den Wunsch, dass Studierende bei Prüfungen ihren Kopf benutzen sollten – sie sollten nachdenken, reflektieren und sich eine kritische Meinung zu den Themen bilden und nicht nur bei multiple-Choice-Fragen ihre Kreuzchen setzen.

Weiterlesen "Von Finnland lernen heißt siegen lernen oder Schreibaufgaben in der Lehre"