Forschung

Lesung von Ulrich Kunzmann: Antoine de Rivarol "Vom Menschen"

Ulrich Kunzmann, der bekannte Übersetzer romanischer Autoren, liest am 16. April 2013 im Salon des Schönborner Hofes (Institut Français) aus seinem neuen Werk:

„Vom Menschen“ (Verlag Matthes & Seitz, Berlin 2012).

Darin greift er auf die veröffentlichten Werke des großen Sprachkünstlers und Revolutionskritikers Rivarols zurück, die er gesammelt und pointiert ins Deutsche übersetzt hat.

Dienstag, den 16.April 2013, 19.30 Uhr
Institut Français Mainz, Schillerstraße 11
(Freier Eintritt)

Die Historikerin Lisa Klewitz wird im Anschluss an die Lesung einen Einblick in den historischen Kontext geben.

Plakat Rivarol

Tagung "Parlamentarier der deutschen Minderheiten im Europa der Zwischenkriegszeit"

Vom 11. bis 13. April 2013 findet im Landtag von Rheinland-Pfalz und im Erbacher Hof die Internationale Tagung des Arbeitsbereichs Osteuropäische Geschichte  zum Thema „Parlamentarier der deutschen Minderheiten im Europa der Zwischenkriegszeit“ statt. Nähere Informationen finden Sie im Programmflyer Parlamentariertagung_Mainz.

Vortrag Dr. Matthias Oppermann: Das Ideal der Mäßigung. Die Erfindung des konservativen Liberalismus

Im Rahmen des Oberseminars von PD Dr. Peter Hoeres "Probleme historischer Forschung" wird am Mittwoch, den 06.02.2013, 18 Uhr c.t., in P 203a, Herr Dr. Matthias Oppermann (Potsdam) einen Vortrag zum Thema "Das Ideal der Mäßigung. Die Erfindung des konservativen Liberalismus in England und Frankreich (1750-1850)" halten. Interessierte Studierende sowie Kolleginnen und Kollegen sind herzlich eingeladen.

Vortrag Dr. Ralph Dietl "Der Atomwaffensperrvertrag und die europäische Option"

Im Rahmen des Oberseminars von PD Dr. Peter Hoeres "Probleme historischer Forschung" wird am Mittwoch, den 16.01.2013, 18 Uhr c.t., in P 203a, Herr Dr. Ralph Dietl (Belfast) einen Vortrag zum Thema "Der Atomwaffensperrvertrag und die europäische Option" halten. Interessierte Studierende sowie Kolleginnen und Kollegen sind herzlich eingeladen.

Doktorand des Historischen Seminars erhält Wissenschaftlichen Förderpreis des Botschafters der Republik Polen

Dr. des. Benjamin Conrad ist für seine am Historischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz vorgelegte Dissertation "Umkämpfte Grenzen, umkämpfte Bevölkerung. Die Entstehung der Staatsgrenzen der Zweiten Polnischen Republik 1918-1923" mit dem Wissenschaftlichen Förderpreis 2012 des Botschafters der Republik Polen ausgezeichnet worden. Mehr dazu in den Pressemitteilungen der JGU Mainz: http://www.uni-mainz.de/presse/54473.php.

Vortrag von Prof. Wilke "Mediengeschichte zwischen Geschichts- und Publizistikwissenschaft"

Am 5.12.2012, 18-20 Uhr, wird Herr Prof. Jürgen Wilke (Institut für Publizistik) im Oberseminar von Herrn Hoeres einen Vortrag zum Thema „Mediengeschichte zwischen Geschichts- und Publizistikwissenschaft“ halten. Interessenten sind herzlich eingeladen.

zeit.fenster reloaded: Vergangenheit hat Zukunft. Neues aus der Mainzer Stadtgeschichte

Im Rahmen von 'Universität im Rathaus extra' findet am Montag dem 10.12.2012 um 19.30 Uhr im Mainzer Ratssaal im Beisein von Universitätspräsident Prof. Dr. Georg Krausch und der Mainzer Kulturdezernentin Marianne Grosse eine Veranstaltung statt, die der Mainzer Stadtgeschichte gewidmet ist: Zum Einen wird die von Prof. Dr. Joachim Schneider und Prof. Dr. Matthias Schnettger herausgegebene Neuerscheinung 'Mainzer Erinnerungsorte' der Öffentlichkeit vorgestellt, für die mehrere Mitglieder des Historischen Seminars Beiträge beigesteuert haben. Im Anschluss zeigen zwei Präsentationen zum Mainzer Häuserbuch und zum städtischen Kaufhaus thematische Bandbreite und mediale Möglichkeiten moderner stadtgeschichtlicher Forschung. Die Veranstaltung wird moderiert von Prof. Dr. Michael Matheus.

Nähere Informationen finden Sie hier:
uni_im_rathaus_extra_programmflyer_2012

Vorträge der Mainzer Zweigstelle der Südosteuropa-Gesellschaft

Am 21. November 2012 wird um 18:15 Uhr im Fakultätssaal des Philosophicums Herr Prof. Dr. Wolfgang Höpken von der Universität Leipzig einen Vortrag zum Thema „Durchherrschte Freiheit – Wie liberal (autoritär) war Jugoslawien?“ halten.

Vortrag_Höpken

Am 11. Dezember 2012 wird um 18:15 Uhr im Fakultätssaal des Philosophicums Frau Dr. Sonja Schüler von der Universität Fribourg einen Vortrag zum Thema „Integration durch Demokratisierung und EU-Beitritt? Aspekte der Lebensbedingungen von Roma in Bulgarien“ halten.Vortrag_Schüler

Jahresvortrag des Historischen Seminars am 7. November 2012

Am 7. November 2012 findet um 18:15 Uhr in Hörsaal P1 (Philosophicum) wieder der Jahresvortrag des Historischen Seminars statt.

Herr Professor Dr. Andreas Wirsching vom Institut für Zeitgeschichte München wird einen Vortrag zum Thema "Herr meiner selbst? Überlegungen zu einer Geschichte des modernen Lebenslaufs" halten.

Alle Mitglieder und Freunde des Historischen Seminars sind herzlich eingeladen!

Plakat Jahresvortrag 2012