Gesundheit

Digitales Kursangebot der Psychotherapeutischen Beratungsstelle im WiSe 2020/2021

Im Rahmen des hybriden Wintersemesters 2020/2021 werden die Kurse der Psychotherapeutischen Beratungsstelle in digitaler Form angeboten. Die Kursthemen sind an den gehäuft auftretenden Problembereichen der Studierenden orientiert und sollen besonders in diesem Semester dem Austausch unter Studierenden und der Unterstützung bei der Fortführung des Studiums dienen. Die Anmeldung läuft weiterhin online über die PBS-Homepage, das Angebot wird über die Plattform LMS und das Webkonferenzsystem "BigBlueButton" realisiert. Die Kurse sind auf acht Teilnehmer begrenzt, und die Materialgebühr von 10 Euro entfällt, da die Kursmaterialien online zur Verfügung gestellt werden.

Neu ist der englischsprachige Kurs "Stress management – mental health strategies for international students". Zu den Themen "Prüfungsangst bewältigen" und "Schreibprobleme reduzieren" bietet die PBS zwei begleitete Onlineprogramme mit individuellen Onlinerückmeldungen an. Außerdem haben wir ein offenes, selbsthilfeorientiertes Programm zur Bewältigung von Prüfungsängsten, das allen Studierenden der JGU über den ZDV-Account zugänglich ist. Aufgrund der aktuellen Situation ermöglichen wir auch freien Zugang zu weiteren Online-Angeboten der PBS mit hilfreichen Tipps und Übungen zu den Themen "Entspannung fördern", "Projekte planen", "Gedanken verändern", "Gut schlafen", "Werte und Ziele klären" sowie "Stress bewältigen".

Homepage der PBS: https://www.pbs.uni-mainz.de.

Materialien: PBS Plakat WiSe2020 und PBS Kursprogramm WiSe20.

Healthy Campus Mainz – gesund studieren

Healthy Campus Mainz – gesund studieren ist ein interdisziplinär angelegtes Projekt zum Aufbau eines ganzheitlichen Gesundheitsmanagements für Studierende der JGU.

Das Modellvorhaben ist ein Kooperationsprojekt der Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) und der Universitätsmedizin der JGU, welches im Rahmen des Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention (§ 20g SGB V) durch die BARMER für fünf Jahre gefördert wird. Das Forscherteam besteht aus dem Institut für Arbeits-, Sozial- und Umweltmedizin (wissenschaftliche Leitung) und der Klinik und Poliklinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie der Universitätsmedizin und der Abteilung Sportmedizin, der Abteilung Arbeits-, Organisations- und Wirtschaftspsychologie und dem Institut für Publizistik der JGU. Die Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie des Landes Rheinland-Pfalz, Frau Sabine Bätzing-Lichtenthäler, hat die Schirmherrschaft für das Projekt erklärt.

Ziel des Projekts „Healthy Campus Mainz – gesund studieren ist es, die Studienbedingungen an der JGU zu verbessern und die Gesundheit der Studierenden zu fördern. Hierfür benötigen wir Ihre Unterstützung.

Ihre Mithilfe ist gefragt!

Als einer der ersten großen Schritte führt Healthy Campus Mainz aktuell eine Online-Befragung aller Studierenden der JGU zum Thema „Gesund Studieren“ durch, um zu erfahren, welche Bedürfnisse die Studierenden haben sowie Belastungen und Ressourcen identifizieren, die deren Gesundheit beeinflussen. Ein erstes Ziel ist es demnach, zunächst die Kernbedarfe der Studierenden aufzudecken.

Für diese Kernbedarfe wird Healthy Campus Mainz in den nächsten fünf Jahren Handlungsmaßnahmen planen und evaluieren, bestehende Gesundheitsangebote noch stärker bekannt machen und miteinander verknüpfen.

Um ein umfangreiches Bild der Kernbedarfe zu erhalten und die Angebote für Studierende optimal auf diese abzustimmen, bittet Healthy Campus Mainz um Ihre Mithilfe.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie zudem unter: https://healthycampus.uni-mainz.de/ und auf Instagram unter https://www.instagram.com/healthycampusmainz/.