Berufsperspektiven

Career Service: Vortragsreihe im Sommersemester 2014 | Büro für Erinnerungskultur

Erinnerungskultur ist der aktive Umgang sowie die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit. Das Büro für Erinnerungskultur hilft Vergangenheit zu strukturieren und zu gestalten. Ein promovierter Historiker und ein diplomierter Designer recherchieren Themen und setzen sie um, etwa in Form von Ausstellungen, Buchprojekten oder Vorträgen. Sie liefern Beispiele dafür, dass historisch fundierte Recherche durchaus clever und unterhaltsam präsentiert werden kann, ohne an Seriosität zu verlieren.

Der Vortrag bietet einen Einblick in die praktische Arbeit des Büros und beschäftigt sich mit der Frage, wie der Übergang vom Studium in die Selbständigkeit gelingen kann.

Zielgruppe: Interessierte Studierende der Kultur- und Geisteswissenschaften

Datum: Di 3. Juni 2014, 16–18 Uhr 

Veranstaltungsort: P 2

Referenten: Dr. Holger Köhn, Historiker und Christian Hahn, Diplom-Designer und Journalist vom Büro für Erinnerungskultur

Geschichte und Beruf | Veranstaltungen im Sommersemester 2014

5. Mai 2014

Was kommt nach dem Lehramtsstudium?
Podiumsdiskussion mit:

  • Patrick D´Arcy | International School Mainz
  • Martin Neunzerling | Carl Zuckmayer Realschule/FOS Nierstein
  • Dr. Stephan Schüller | Studienseminar Bad Kreuznach

19. Mai 2014

Besuch im Stadtarchiv Wiesbaden
Gespräch mit Dr. Brigitte Streich
16:00-19.00 Uhr (Teilnehmerbegrenzung, Anmeldung erforderlich)

26. Mai 2014

Unternehmensarchive und historische Öffentlichkeitsarbeit
Dr. Ute Engelen | Institut für Geschichtliche Landeskunde

16. Juni 2014

Als Historikerin in der Wirtschaft
Daniela Wolf | forum! Marktforschung GmbH

24. Juni 2014

Exkursion zum Haus der Geschichte, Bonn
Führung durch die Dauerausstellung und Gespräch mit Dr. Dorothea Kraus, Referentin des Präsidenten
(Teilnehmerbegrenzung, Anmeldung erforderlich)

Organisation

Kontakt: Dr. Freia Anders, anders@uni-mainz.de

Die Veranstaltungen finden – wenn nicht anders angegeben - um 18 Uhr c.t. im Philosophicum, Raum P 207 statt.

Restplatzbörse für die Frühjahrsuniversität eröffnet

Ab sofort können sich Studierende für kurzfristig frei gewordene Plätze der Frühjahrsuniversität über die Restplatzbörse bewerben. Möchten Sie an einem Workshop teilnehmen, senden Sie bitte eine E-Mail mit Ihrem Namen, dem betreffenden Kurs und Ihrer Telefonnummer, damit der Career Service Sie auch kurzfristig benachrichtigen kann, wenn Sie am Kurs teilnehmen können. Es ist nicht möglich, sich für Kurse anzumelden bzw. vormerken zu lassen, für die auf der Restplatzbörse keine freien Plätze angegeben sind. Die Verteilung erfolgt nach dem "First come, first served"-Prinzip.

Bitte beachten Sie, dass viele Absagen den Career Service erst am jeweiligen Kurstag erreichen. Der Career Service bittet Sie daher, die Restplatzbörse auch noch morgens vor dem Kurs, den Sie besuchen möchten, zu überprüfen, um einen Platz in Ihrem Wunschkurs erhalten zu können.

Die Restplatzbörse wird von Montag bis Freitag zwischen 7:00 und 18:00 Uhr aktualisiert. Sie finden die Restplatzbörse unter www.career.uni-mainz.de/restplatzboerse.

Frühjahrsuniversität 2014

Im Rahmen der Frühjahrsuniversität des Career Service der JGU können Studierende Schlüsselqualifikationen erwerben, sich fit für die Bewerbung machen oder in berufspraktischen Workshops den Berufsalltag unterschiedlicher Arbeitsfelder kennen lernen. Das Programm richtet sich fächerübergreifend an alle Studierenden der JGU.

Die nächste Frühjahrsuniversität findet vom 7. bis 17. April 2014 statt. Eine Veranstaltungsübersicht und alle weiteren Informationen finden Sie hier:

Geschichtswissenschaft trifft Roman – die AZ berichtet

Unter der Überschrift "Frauen kommen in Geschichtsschreibung zu kurz" hat die Allgemeine Zeitung über die Lesung mit Diskussion von Dr. Sabine Weigand berichtet, die in Mainz aus ihrem Roman "Die Seelen im Feuer" las und sich der Diskussion über die Logiken der verschiedenen Medien historischen Erzählens stellte, zu denen nun auch die gerade abgeschlossene Verfilmung ihres Romans durch das ZDF gehört.

Karriere in der Region

Am Mittwoch, 30. Oktober ist es soweit: Die Veranstaltung „Karriere in der Region“ findet zum ersten Mal statt.  Das Event beginnt pünktlich um 17:00 Uhr s.t. auf dem Campus der FH Mainz. Im PDF finden Sie einen Lageplan der Fachhochschule. Informationen zu den teilnehmenden Unternehmen und dem Ablauf finden Sie auf unserer Webseite www.karriere-campus-mainz.de.

Der Career Service der JGU Mainz

Vortragsreihe des Career Service der JGU zur Berufsorientierung im WiSe 2013/14

Im Rahmen der Vortragsreihe des JGU-Career Service zur Berufsorientierung referieren attraktive Arbeitgeber in der Vorlesungszeit über die Einstellungsmöglichkeiten, Bewerbungsstrategien und Anforderungsprofile ihres Unternehmens oder ihrer Institution. Der Career Service bietet Vorträge unter dem Motto "Berufseinstieg bei …" oder auch "Berufsfelder" an. Die Referentinnen und Referenten kommen aus der Berufspraxis und bringen den Studierenden ihren alltäglichen Arbeitsbereich näher. Die Studierenden erhalten durch dieses Veranstaltungsformat detaillierte Informationen zu typischen berufsfeldbezogenen Aufgabenbereichen,  Anforderungsprofilen, dem Bewerbungsverfahren und dem für sie attraktiven Arbeitgeber im Allgemeinen. Darüber hinaus können die Studierenden im Anschluss an den Vortrag in einer Podiumsdiskussion Fragen stellen und Kontakte knüpfen.

Geschichte und Beruf | Wintersemester 2013/14

Termine der Übung "Geschichte und Beruf" im WS 2013/14, an denen auch weitere Studierende teilnehmen können:

18. November 2013

Raus aus dem Studium: rein in den Beruf! Welche Qualifikationen bringen Historiker mit?
Dr. Joachim Allmann | A&A Dr. Allmann Personalberatung GmbH

02. Dezember 2013

Berufsfeld: Politische Erwachsenenbildung
Dr. Salvador Oberhaus | Rosa Luxemburg Stiftung | Regionalbüro Rheinland-Pfalz

13. Januar 2014

Arbeitsplatz Freilichtmuseum
Hauke Kutscher | Freilichtmuseum Detmold

Die Veranstaltungen finden um 18 Uhr c.t. im Philosophicum,  Raum P 15 statt.

Kontakt: Dr. Freia Anders (anders@uni-mainz.de)

Die Gastvorträge werden u.a. vom Verein der Freunde der Geschichtswissenschaften Mainz e.V. finanziell gefördert.

Career Service Newsletter

Der Career Service der JGU Mainz weist auf die folgenden Angebote hin:

Restplatzbörse Herbstuniversität

Ab sofort können Sie sich für kurzfristig frei gewordene Plätze der Herbstuniversität über unsere Restplatzbörse bewerben.

Möchten Sie an einem Workshop teilnehmen, senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrem Namen, dem betreffenden Kurs und Ihrer Telefonnummer, damit wir Sie auch kurzfristig benachrichtigen können, wenn Sie am Kurs teilnehmen können. Es ist nicht möglich, sich für Kurse anzumelden bzw. vormerken zu lassen, für die auf der Restplatzbörse keine freien Plätze angegeben sind.

Die Verteilung erfolgt nach dem "First come, first served"-Prinzip.

Bitte beachten Sie, dass uns viele Absagen erst am jeweiligen Kurstag erreichen. Wir bitten Sie daher, die Restplatzbörse auch noch morgens vor dem Kurs, den Sie besuchen möchten, zu überprüfen, um einen Platz in ihrem Wunschkurs erhalten zu können.

Die Restplatzbörse finden Sie unter www.career.uni-mainz.de/restplatzboerse.

Vortragsreihe im Wintersemester 2013/2014

Auch im Wintersemester bieten wir Ihnen wieder die Möglichkeit, in Vorträgen interessante Berufsfelder und Arbeitgeber kennenzulernen. Die Vorträge sind eine hervorragende Möglichkeit, sich hinsichtlich möglicher Berufsfelder zu orientieren und erste Kontakte zu knüpfen. Die Referentinnen und Referenten informieren über typische berufsfeldbezogene Aufgabenbereiche, Anforderungsprofile und Einstiegsmöglichkeiten.

Das Programm sowie die Zielgruppe für den jeweiligen Vortrag finden Sie unter www.career.uni-mainz.de/vortragsreihe/. Melden Sie sich an, um vor dem Vortrag eine E-Mail als Erinnerung zu erhalten.

Workshop-Angebote des Hochschulteams der Agentur für Arbeit Mainz

Das Hochschulteam der Agentur für Arbeit Mainz bietet eigene Workshops für Studierende, Absolventinnen und Absolventen an. Das Programm finden Sie als Download auf den Seiten des Hochschulteams.