Nachrichten aus dem Studienbüro

Exkursion Ramstein Air Base – Zertifikat "Geschichte vor Ort"

Am vergangenen Mittwoch, dem 20.01.2016, waren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der forschungspraktischen Übung "Amerikaner in Rheinland-Pfalz. Neue Forschungsperspektiven" zu Gast auf der Air Base Ramstein und im DocuCenter Ramstein-Miesenbach. Im DocuCenter haben studentische Gruppen Semesterprojekte vorgestellt, die auf der Grundlage materialler Quellen des DocuCenters entstanden sind.

Die Veranstaltung konnte mit Förderung des "Vereins der Freunde der Geschichtswissenschaft" durchgeführt werden.

Informationen zur Veranstaltung finden Sie auch in den Social Media-Kanälen unter:

Restplätze in ERASMUS+-Partnerschaften für das akademische Jahr 2016/17

Die reguläre Bewerbungsfrist für einen Austausch im akademischen Jahr 2016/17 ist am 04.12.2015 abgelaufen. Nachrücker können sich ab sofort und noch bis zum 29.01.2016 bewerben. Die Platzvergabe erfolgt nach der Reihenfolge des Bewerbungseingangs. Alle Austauschplätze in Großbritannien, Irland und der Türkei sind bereits besetzt.

Mentoring MASTERstudium Geschichte

Koordination und Kontakt: Dr. Freia Anders
Anmeldung bitte bis zum 17. November an: anders@uni-mainz.de


Wie in den vergangenen Semestern lädt Sie das Historische Seminar auch im WS 2015/16 zur Teilnahme an unserem Programm Mentoring MASTERstudium ein.

Wir möchten den Kontakt zwischen Professor/inn/en und Studierenden in den Mittelpunkt stellen, da der Alltag des Lehrbetriebes kaum Freiräume bietet, in denen sich Lehrende und Studierende austauschen und gemeinsame fachliche Interessen entdecken können. Gemeinsame Unternehmungen sollen eine vertiefte Betreuung fördern, die den Studierenden Ansprechpartner für ihre akademischen Belange vorstellt. Dazu gehört auch Hilfestellung beim Zugang zu Stipendien und wissenschaftlichen Netzwerken.

Wir hoffen auf diesem Wege die Entwicklung Ihrer fachlichen- und außerfachlichen Kompetenzen zu unterstützen und die Fachwissenschaft in Vorträgen und Diskussionen für Sie lebendig werden zu lassen. Die Begleitveranstaltungen finden im Schnitt zwei- bis dreimal pro Semester statt, einige davon sind auch für einen weiteren Kreis geöffnet.

Wir freuen uns als Arbeitsgruppe Mentoring auf einen gemeinsamen Abend mit Ihnen und Prof. Dr. Andreas Rödder am Donnerstag, den 26. November 2014, 18.00–20.00 Uhr, Raum P 207 im Philosophicum, den wir gemeinsam im Baron ausklingen lassen.

Programm Winter 2014/15

Freitag 20. November 2015

Einladung zur Stresemann-Rede 2015: „Unser Deutschland, unser Europa“ – Uwe Tellkamp im Gespräch mit Professor Dr. Andreas Rödder

Moderation: Christiane Schmidt, anschließend: kleiner Empfang

18:00 Uhr, im Festsaal der Staatskanzlei, Mainz, Peter-Altmeier-Allee 1

26. November 2015

Grenzgänge zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit mit Prof. Dr. Andreas Rödder

18.00–20.00 Uhr, Raum P 207 im Philosophicum

Veranstaltungsreihe „Geschichte und Beruf“

15. Januar 2016

Workshop: Wie finde ich das richtige Praktikum für mich?

9-15 Uhr, Raum: SB II, 03 436, Bitte anmelden bis 9. 1.2015!

26. Januar 2015

Berufsfeld ‚Public Relations‘ - Erfahrungen und Perspektiven für Historikerinnen und Historiker

Christine Endres   | PR Agentur akzentur

18-20 Uhr, Philosophicum, P 207

Das Historische Seminar auf dem dies legendi 2015 der JGU

Am 16.10.2015 fand in der Alten Mensa der traditionelle dies legendi der JGU statt, und das Historische Seminar war gleich mit mehreren Personen und Projekten an diesem „Tag der Lehre“ vertreten. Regina Schäfer stellte das Schwerpunktprojekt zum Thema forschungsorientierte Lehre „Geschichte vor Ort. Landesgeschichte erforschen“ vor. Bei den Poster-Präsentationen zum Thema „Forschen(d) Lernen“ konnten gleich drei innovative Lehrprojekte des Historischen Seminars vorgestellt werden, die Studierende gemeinsam mit Verena v. Wiczlinski, Andreas Frings, Regina Schäfer u.a. entwickelt haben: das Lehrprojekt "Die Rote Armee Fraktion (RAF) – Ein deutsches Trauma?", das Lehr- und Ausstellungsprojekt „Osmanisch-deutsche Verflechtungen und die Armeniergräuel im Ersten Weltkrieg“ und den "Germanistisch-Historischen Arbeitskreis – Arbeit an mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Originalhandschriften in der Region". Und schließlich wurde Andreas Goltz mit dem Lehrpreis der JGU ausgezeichnet.

Mehr dazu finden Sie auf dieser Seite auch unter http://www.geschichte.uni-mainz.de/921.php#L_Forschungsorientierte_Lehrprojekte.

Das Programm sowie Fotos, Flyer, Links und Downloads finden Sie unter dem folgendem Link: http://www.glk.uni-mainz.de/dies-legendi-2015.php.

Begrüßung der Erstsemester im Historischen Seminar

Zum Wintersemester 2015/15 dürfen wir Sie als Erstsemester im Historischen Seminar der JGU Mainz sehr herzlich begrüßen! Bevor im Online-Portal Jogustine die nächste Anmeldephase beginnt und bevor Sie zur Einführungswoche an die Universität kommen, möchten wir gerne die Gelegenheit nutzen, Sie vorab willkommen zu heißen und auf einige wenige Dinge hinzuweisen:

  1. Sie müssen sich im Online-Portal Jogustine nicht übereilen. Am besten ist, Sie besuchen erst einmal unsere Informationsveranstaltungen, beginnend am Dienstag, 13. Oktober 2015, um 13 Uhr; danach können Sie sich besser orientieren.
  2. Alle Termine für die Einführungswoche, soweit sie das Fach Geschichte betreffen, finden Sie unter http://www.geschichte.uni-mainz.de/961.php.
  3. Die Fachschaft Geschichte, die aus Studierenden besteht, bietet Ihnen für die Einführungswoche und das ganze erste Studienjahr Mentoring-Gruppen. Das können wir Ihnen nur empfehlen!
  4. Sie werden zu Studienbeginn sicherlich mit Informationen überhäuft. Das ist normal. Suchen Sie trotzdem die Gelegenheit, sich mit Begeisterung für das Fach Geschichte in Ihr erstes Semester zu stürzen.

Wir freuen uns auf Sie!

Weiteres Hauptseminar

Da es Schwierigkeiten mit der Darstellung institutsübergreifender Seminare in Jogustine gibt, hier eine Ankündigung eines Hauptseminars, das Sie im Vorlesungsverzeichnis nicht finden werden (aber in der Jogustine-Anmeldung):

Geschichte der Universität Mainz nach 1946 - Probleme, Strukturen, Ereignisse (Hauptseminar)
Seminarleitung: Dr. Christian George (Universitätsarchiv), Prof. Dr. Livia Prüll (Medizingeschichte)
Ort: Sitzungszimmer der UB, Zentralbibliothek, Nr. 00235
Termin: Mittwochs, 16.15-17.45
Beginn: 1. Semesterwoche

Besonderer Kurs für Incomings // Course for Incomings

Die JGU bietet im Winter 2015/16 wieder Kurse speziell für Studierende aus dem Ausland an. Diese thematischen Kurse sind auf die besonderen Bedürfnis-se von Austauschstudierenden (Incomings) abgestimmt. Begleitende Tutorien führen in wissenschaftliches Arbeiten im deutschen universitären Kontext ein. Damit werden wichtige Grundlagen gelegt, um auch andere Kurse an der JGU erfolgreich zu besuchen. Das Konzept: Austauschstudierende aus dem Ausland (Incomings aller Disziplinen), die mehr über Deutschland in Europa in Gegenwart oder Vergangenheit erfahren möchten und gleichzeitig Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten im deutschen akademischen Kontext (z.B. Anfertigen einer Hausarbeit) suchen, können diese Kurse jeweils als zweistündige Übung und zweistündiges Tutorium (2 + 2 Semesterwochenstunden) besuchen und erhalten nach erfolgreichem Abschluss 5 + 3 ECTS.

SEMINAR II // DR. PIA NORDBLOM, GESCHICHTE //
WENN BILDER GESCHICHTE MACHEN – DEUTSCHE GESCHICHTE ALS VISUAL HISTORY

In diesem Kurs beschäftigen wir uns mit Bildern zur deutschen Geschichte seit dem 19. und vor allem des 20. Jahrhunderts. Ausgehend von der Bildanalyse werden wir die dargestellten Thematiken in die jeweiligen historischen Zusammenhänge einbetten. Wir untersuchen u.a. Entste-hungsbedingungen der Bildproduktion und Mechanismen ihrer Wirkung oder Nichtwirkung, beleuchten die Tradierung von Bildern im kollektiven Gedächtnis und thematisieren die Veränderung von gesellschaftlichen Sehgewohnheiten und Wahrnehmungsmustern. Damit sollen die Teilneh-merinnen und Teilnehmer Kenntnisse zur neuesten deutschen Geschichte erwerben und vertiefen, Konzepte von visual history kennenlernen und den kritischen Blick auf die Vermittlung von Geschichte durch Bildmedien schärfen.

Austauschstudierende aus dem Ausland ("Incomings") aller Disziplinen, die ihre Kenntnisse zur deutschen Geschichte des 19. und 20. Jahrhundert vertiefen möchten und gleichzeitig Anleitung zum wissenschaftlichen Arbeiten im deutschsprachigen akademischen Kontext (z.B. Recherche, Anfertigung einer Hausarbeit) suchen, können diesen Kurs als zweistündi-ge Übung und zweistündiges Tutorium (2 + 2 SWS) besuchen und erhalten dafür 8 ECTS. Hiervon abweichend können die Prüfungsleitungen je nach den Anforderungen der Herkunftsuniversität individuell festgelegt werden.

Der Kurs findet in deutscher Sprache statt. Die Kursgruppe setzt sich aus regulären Studierenden der Universität Mainz und Incomings zusammen. Die Teilnehmer bilden gemischte Lerngruppen. Bei Interesse gibt es die Möglichkeit zur Exkursion.

  • Seminar: Dienstag 14-16 Uhr, Raum P207, Philosophicum
  • Tutorium: Dienstag 16-18 Uhr, Raum 01-718, Philosophicum

Information und Anmeldung zu den Kursen: nordblom@uni-mainz.de, Büro: Philosophicum, Raum U 1-597 (Keller).

Umwidmung von (Pro-)Seminaren aus der Neuesten in die Neuere Geschichte

Aufgrund von Ungleichgewichten in der Nachfrage nach Seminarplätzen und kapazitären Engpässen werden die beiden (Pro-)Seminare von Dr. Verena von Wiczlinski zum Thema "Flucht und Vertreibung der Deutschen am Ende des Zweiten Weltkriegs" entfallen müssen. Stattdessen wird sie zwei (Pro-)Seminare Neuere Geschichte zum Thema "Die Aufklärung" anbieten. Wir bitten alle, die sich besonders für diese (Pro-)Seminare interessieren, um Verständnis.

Auftakt zur Lehrveranstaltungsanmeldephase für das WS 2015/16

Jedes Semester stellt das Historische Seminar ein thematisch ungewöhnlich breites Angebot an Lehrveranstaltungen zusammen. Einige davon finden Sie über Ihre normalen Anmeldewege – alles, was Ihren konkret anstehenden Modulen zugeordnet ist. Auf diesem Weg entgeht Ihnen aber auch all das, was dort eben nicht eingehängt wurde – und das sind oft sehr interessante Dinge.

Eine Gesamtübersicht finden Sie wie immer vorab unter http://www.geschichte.uni-mainz.de/1004.php.

Einige Angebote, die etwas aus dem Rahmen fallen, möchten wir hier besonders herausheben (Zeiten und Räume finden Sie über den oben angegebenen Link).

Bitte merken Sie sich auch jetzt schon den Termin für den Jahresvortrag des Historischen Seminars vor: Am 17. November um 18 Uhr wird Prof. Dr. Markus Furrer (Luzern) das Historische Seminar beehren.

Und nun noch ein kurzer Hinweis: Sie sind es gewohnt, dass die Anmeldelisten in der Lehrveranstaltungsanmeldephase von uns schon am Donnerstagnachmittag, kurz nach Ende der Anmeldephase, geschlossen werden. Auf Grund auswärtiger Verpflichtungen werden die Listen dieses Jahr erst am Freitagvormittag geschlossen. Vielen Dank für Ihre Geduld!

+ + + + + + + + + + + +

Arbeitskreise

  • 70 Jahre Wiedereröffnung der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Wettbewerb des Vereins der Freunde der Geschichtswissenschaften (Dr. Heidrun Ochs)
  • Arbeitskreis Film & Geschichte: Imperium – das Römische Reich im Film I: von der Gründung Roms zu Augustus (PD Dr. Johannes Josef Schmid)
  • Übung Mittelalterliche Geschichte: Geschichte vor Ort. Realisierung einer Ausstellung (Dr. Regina Schaefer)
  • Germanistisch-historischer Arbeitskreis (Dr. Regina Schaefer)

Außercurriculare Oberseminare

  • Kolloquium für Doktoranden und Examenskandidaten (Prof. Dr. Ludger Körntgen)
  • Probleme historischer Forschung (Prof. Dr. Andreas Rödder)

Außercurriculare Lehrangebote mit Berufsbezügen

  • Geschichte und Beruf (Dr. Freia Anders)

Besondere Lehrangebote für das Lehramtsstudium

  • Übung Bilinguale Zusatzausbildung: Bilingualer Sachfachunterricht Englisch I (Patric D'Arcy)
  • Übung Bilinguale Zusatzausbildung: Bilingualer Sachfachunterricht Englisch II (Jochen Marx)
  • Übung Bilinguale Zusatzausbildung: Bilingualer Sachfachunterricht Französisch I (Claire Dietz-Charritat)
  • Übung Empirische Geschichtsdidaktik (Meike Hensel-Grobe; Dr. Regina Schäfer)

Fremdsprachen für Historiker: Quellenlektüren und fremdsprachige Veranstaltungen

  • Hauptseminar Neuzeit (bilingual): Jacobus Rex vs. Anna Regina – Britain & the last Stuarts (1700-1714) (PD Dr. Johannes Josef Schmid)
  • Übung Neuere Geschichte: The American Revolution, 1763–1783 (Yvonne Gotthard-Terry)
  • Übung Neueste Geschichte: A New Birth of Freedom: The Civil War, 1861–1865 (Yvonne Gotthard-Terry)
  • Französisch für Historiker 1 (Claire Dietz-Charritat; für Anfänger gedacht)
  • Übung Mittelalterliche Geschichte: Arabische Quellenlektüre für Historiker (Prof. Dr. Johannes Pahlitzsch)
  • Übung Neueste Geschichte (Polnische Quellenlektüre): Die Zweite Polnische Republik im Spiegel der Parlamentaria 1919-1939 (Christof Thomas Schimsheimer)
  • Übung Neueste Geschichte: La photographie de guerre de ses débuts à la Deuxième Guerre mondiale (Bérénice Zunino)
  • Übung Neueste Geschichte: Modernisation and Secularisation: Theories and Reconsiderations (Dr. Bernhard Dietz)