Nachrichten aus dem Studienbüro

Lehrveranstaltungsanmeldephase | Raumunklarheiten

Die Raumvergabe für die FB 02, 05 und 07 hat uns mitgeteilt, dass uns die Übungsräume im alten SB-II, die uns für das SoSe 2013 zugewiesen wurden, wieder entzogen werden, weil die Übungsräume im neuen SB-II (Forster-Haus, der grüne Neubau zwischen Philosophicum und UB) wider Erwarten doch nicht zum SoSe 2013 fertig werden. Das bedeutet für uns: Alle Lehrveranstaltungen in Räumen des alten SB-II müssen damit rechnen, noch einmal verlegt zu werden – im besten Falle räumlich, im schlechtesten Falle auch zeitlich. Bitte schauen Sie daher regelmäßig nach, ob sich in den Sie interessierenden Lehrveranstaltungen noch räumliche oder zeitliche Veränderungen ergeben. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Historisches Seminar Late Night | Master-Abend

Das Historische Seminar führt im Sommer 2013 seine ersten Masterstudierenden zum Abschluss. Diese Gelegenheit wollen wir schon vorab nutzen, um alle aktuellen Masterstudierenden am 22.01.2012 ab 18 Uhr im Fakultätssaal des
Philosophicums (oberhalb von P5) zu einem Gespräch über das Master-Studium einzuladen - nicht auszudenken, dass Sie uns möglicherweise verlassen, ohne dass wir wissen, was Sie vermisst haben, was Sie ändern würden, was Ihnen am Master-Studium gut gefällt, was Sie unterstützen würde oder unterstützt hätte, was Ihnen helfen würde.

Zum Einstieg bieten wir Ihnen einen kurzen Vortrag:

Dr. Freia Anders:
Das Ende der Geschichte? Berufsorientierungen von und für Historiker/innen

Wir freuen uns auf Sie!

Informationsveranstaltung für „Alt“-Studierende

Seit einigen Semestern werden Sie unter „Altstudierende“ oder auch „Bestandsstudierende“ zusammengefasst: die Studierenden auf die Abschlüsse Magister Artium und/oder Staatsexamen. Wir haben in den beiden vergangenen Sommersemestern gut besuchte Informationsveranstaltungen für Sie durchgeführt, um Sie darüber zu informieren, in welchen Fristen und unter welchen Bedingungen Sie diese Studien gut zu einem erfolgreichen Abschluss bringen können. Daran möchten wir anknüpfen und Ihnen dieses Wintersemester die Gelegenheit geben, uns mit Fragen aller Art zu löchern - machen Sie davon gerne Gebrauch und kommen Sie am Dienstag, 22.01.2012, 15-16 Uhr, in Hörsaal Hs 18.  Sie finden den Hörsaal gegenüber von RW 1 (im Schaubild unter „I“).

hs_18Wir freuen uns auf Ihre Fragen!

Vorlesungsverzeichnis online …

Die Lehrveranstaltungsanmeldephase beginnt am 21.01.2013 - und schon jetzt können Sie alle Veranstaltungen des Historischen Seminars im Sommersemester 2013 unter http://www.geschichte.uni-mainz.de/109.php (und natürlich auch in Jogustine) sehen. Der Vorteil:

  • In der "eingeloggten" Jogustine sehen Sie meist nur die Veranstaltungen Ihrer anstehenden Module - zumindest schauen viele Studierende zunächst in den Modulen nach.
  • In der "öffentlichen" Jogustine sehen Sie alle Veranstaltungen, müssen sich dazu aber mühsam durch alle Seiten klicken, weil die Navigation etwas umständlich ist.
  • Unter http://www.geschichte.uni-mainz.de/109.php schließlich finden Sie eine unkomplizierte und vollständige Auflistung aller unserer Lehrveranstaltungen.

Wofür ist das gut?

  • Zum einen haben Sie so eine echte Übersicht über das Gesamtprogramm.
  • Zum anderen können Sie so sehen, ob es vielleicht Veranstaltungen gibt, die zwar nicht in den noch ausstehenden Modulen verankert sind, die Sie aber (sofern das kapazitär möglich ist) aus Interesse und Neugier als Gast besuchen können. In diesem Falle können Sie diese Veranstaltungen später als Gast über das "Lehrangebot Geschichte" anmelden.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern ...

 

Tag der Bachelorarbeit 2013

Auch im kommenden Jahr werden am Tag der Bachelorarbeit wieder die besten B.Ed.-Arbeiten mittels Poster präsentiert und ausgezeichnet. Der Tag der Bachelorarbeit findet am 1. Februar 2013 von 15.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Atrium Maximum der Alten Mensa statt. Studierende, die sich beteiligen möchten, können den Abstract ihrer Arbeit zur Teilnahme an der Posterausstellung bis spätestens 15. Dezember 2012 online unter folgendem Link einreichen:

Die besten Poster werden mit einem Buchpreis prämiert.

Internationale Gäste am Historischen Seminar

Auch dieses Semester freuen wir uns, Gäste über den Schwerpunkt Polen der JGU begrüßen zu dürfen: Dr. Maciej Ptaszyński und Dr. Adam Fijałkowski bereichern unsere Lehre mit Übungen und Hauptseminaren. Während Herr Ptaszyński vor allem über die Geschichte der Reformation im frühneuzeitlichen Polen forscht und lehrt, beschäftigt sich Herr Fijalkowski vor allem mit dem Werk von Iohannes Amos Comenius.

Ende der Vorlesungszeit stößt dann ein weiterer Gast dazu, Dr. Fabien Théofilakis (derzeit am Wissenschaftszentrum Berlin; sonst Paris), der eine französischsprachige Übung zum Thema: Quand l'histoire entre dans le prétoire: les procès historiques de Nuremberg, d'Eichmann et de Barbie (1945 - 1987) anbieten wird.

Abgabetermin für Hausarbeiten im WS 2012/13

Der Prüfungsausschuss Geschichte hat für die Abgabe der Seminararbeiten den folgenden Termin festgelegt:

  • Montag, 18.03.2013

Sie haben am Montag, 18.03.2013, von 9.00 Uhr bis 18.30 Uhr die Möglichkeit, die Seminararbeit im Sekretariat des Arbeitsbereiches Frühe Neuzeit, Philosophicum, 00-597 abzugeben.

Sofern Sie nicht selbst in Mainz sind, können Sie die Arbeit auch mit der Post schicken. In diesem Fall adressieren Sie die Arbeit bitte direkt an Ihren Dozenten (bei mehreren Arbeiten sind das eben mehrere Briefe) und der folgenden Anschrift:

Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Historisches Seminar
[Dozent] Jakob-Welder-Weg 18
55128 Mainz

Bitte keine Einschreiben, schon gar nicht mit Rückschein, das ist für die Poststelle der Universität nicht gut zu handeln und kommt u.U. nicht bei uns an. Als Abgabedatum gilt das Datum des Poststempels.


Eine Neuerung ist unbedingt zu beachten: Der Prüfungsausschuss hat beschlossen, für alle Studienleistungen grundsätzlich (auch bei Nichtabgabe bzw. bei Nichtmitschreiben) eine einmalige Wiederholungsmöglichkeit einzuräumen. Diese Regelung gilt nicht rückwirkend für Studienleistungen der vergangenen Semester, sondern ab sofort für ab diesem Semester zu erbringende Studienleistungen. Die einmalige Wiederholung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt wahrzunehmen.

Zudem möchten wir auf die folgenden Punkte aufmerksam machen:

  • Nach den geltenden Prüfungsordnungen haben die Lehrenden für Seminararbeiten vier Wochen Korrekturfrist. Bitte geben Sie uns diese Zeit.
  • In wenigen Fällen kann es sein, dass Studierende ihre Begutachtung und Note früher brauchen (etwa im Rahmen einer vorbehaltlichen Master-Einschreibung). Es ist grundsätzlich Aufgabe der Studierenden, selbst auf diese Fristen zu achten.
  • Wir begutachten nur Seminararbeiten, die in Jogustine in der Prüfungsanmeldephase ordentlich angemeldet wurden.

Weitere Informationen hier.

Historiker abroad – Auslandsstudium

Wie wär's mit einem Studium im Ausland?

Am 31.10.2012, 12 Uhr s.t. wird in Raum 00-518 eine Informationsveranstaltung für Studierende unseres Fachs stattfinden, die an einem Studienaufenthalt im Ausland interessiert sind. Die Veranstaltung ist sowohl für Studierende gedacht, die unmittelbar vor einer ERASMUS-Bewerbung stehen, aber auch für diejenigen, die noch unsicher sind, ob sie überhaupt während des Studiums einen Auslandsaufenthalt anstreben sollen.

Bewerbungsschluss für einen Studienaufenthalt im Studienjahr 2013/14 ist der 03. Dezember 2012. Dieser Bewerbungstermin gilt für alle, die im Studienjahr 2013/14 über unser Fach mit ERASMUS ins Ausland gehen möchten, unabhängig vom Studiengang und unabhängig davon, ob für ein oder zwei Semester, und egal, ob das ggf. geplante Auslandssemester im Winter 2013/14 oder im Sommer 2014 liegt.

Einschreibezahlen im Lehramt

Das Lehramt wird historisch. Gegenwärtig studieren 29% aller B.Ed.-Studierenden Geschichte im Erst- oder Zweitfach; im M.Ed. sind es gegenwärtig 19 %. Auf Grund der relativen Verteilungen der Studiengänge kommt das Historische Seminar damit auf immerhin 28% aller Lehramtsstudierenden in Bologna-Studiengängen der JGU Mainz - und damit dürfte Geschichte das studierendenstärkste Lehramtsfach über alle Fachsemester hinweg sein.