Schnittstelle

JGU External resources

Sie wollen Ihre Publikationen, die Sie bei Thomson Reuters oder der US National Library of Medicine, National Institutes of Health veröffentlich haben, auch in Ihre Seite einbinden? Das geht leicht mit unserer Erweiterung JGU External Resources.

Weiterlesen "JGU External resources"

Veröffentlicht am

Jogustine-Beispiel: Feste Lehrperson, festes Semester, Veranstaltungen nach Art sortiert

[jogustine instructor = "Jürgen Winkler"  semester="WiSe 2012/13]

Weil die Veranstaltungen standardmäßig nach Art sortiert sind, ist es nicht nötig, den entsprechenden Shortcode hier anzugeben.

Projektseminar Vorstellung laufender Forschungsprojekte

Univ.-Prof. Dr. Philip Ajouri; Prof. Dr. Ute Schneider

Kurzname: Kolloquium
Kursnummer: 05.610.650

Digitale Lehre

Wir werden mit Moodle und Panopto arbeiten sowie MS Teams zur Kommunikation nutzen.

Inhalt

Forschungsseminar Lese- und Schreibszenen im Bild

Im Forschungsseminar sollen Bilder von Lese- und Schreibszenen in Buchillustration, Malerei, Photographie und sozialen Medien analysiert und auf ihre ikonographische Aussagekraft hin interpretiert werden. Lese- und Schreibszenen sind crossmedial: sie sind bereits in der Buchmalerei mittelalterlicher Handschriften nachweisbar, sie begegnen uns auch im Holzschnitt in Büchern der Frühen Neuzeit, dann im Kupferstich, schon seit Jahrhunderten in der Malerei, später im Foto, heute im Internet. Dabei haben sich spezifische Traditionen der Präsentation von Lesern, Schreibern und Büchern ausgebildet, die von der Frühen Neuzeit bis heute beobachtet werden können. Solche Bilder spiegeln meistens zeittypische soziale Werte und Normen wider. Sie geben Auskunft darüber, welche Werte den Kulturtechniken Lesen und Schreiben und dem Buch als Medium zugeschrieben werden, aber sie bilden nicht unbedingt die Realität ab. Sie rekurrieren oft auf das sozial Wünschenswerte und müssen mit anderen Quellen der Lesergeschichte in Beziehung gesetzt werden. Die Bilder sollen nach Lese- und Schreibzeiten, nach Lese- und Schreiborten, nach Lese- und Schreibatmosphären und typischen Inszenierungskonstellationen untersucht werden, z.B. Lesen und Schreiben und Genussmittel, der ‚Finger im Buch‘, also die unterbrochene Lektüre, das Lesen im Bett etc.

Das Forschungsseminar verfolgt das Ziel, eine mehrteilige Podcast-Themenreihe zu erstellen, die die ikonographischen Facetten des Lesens und Schreibens exemplarisch behandelt. Als Prüfungsleistung wird der Beitrag zu dieser audiovisuellen Themenreihe gewertet.


 

Empfohlene Literatur

Für das erste Einlesen:
Jutta Assel/ Georg Jäger: Zur Ikonographie des Lesens - Darstellungen von Leser(inne)n und des Lesens im Bild. in: Handbuch Lesen. Im Auftrag der Stiftung Lesen und der Deutsche Literaturkoferenz hg. von Bodo Franzmann, Klaus Hasemann, Dierich Löffler und Erich Schön. 2. Aufl. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2006, S. 638-673.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
04.11.2020 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
11.11.2020 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
18.11.2020 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
25.11.2020 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
02.12.2020 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
09.12.2020 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
16.12.2020 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
06.01.2021 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
13.01.2021 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
20.01.2021 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
27.01.2021 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
03.02.2021 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
10.02.2021 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II

Semester: WiSe 2020/21

 

Veröffentlicht am

Jogustine-Beispiel: Buchwissenschaft im aktuellen Semester

[jogustine bereich = "Buchwissenschaft"  instructor = ""]

Projektseminar Vorstellung laufender Forschungsprojekte

Univ.-Prof. Dr. Philip Ajouri; Prof. Dr. Ute Schneider

Kurzname: Kolloquium
Kursnummer: 05.610.650

Inhalt

Forschungsseminar Lese- und Schreibszenen im Bild

Im Forschungsseminar sollen Bilder von Lese- und Schreibszenen in Buchillustration, Malerei, Photographie und sozialen Medien analysiert und auf ihre ikonographische Aussagekraft hin interpretiert werden. Lese- und Schreibszenen sind crossmedial: sie sind bereits in der Buchmalerei mittelalterlicher Handschriften nachweisbar, sie begegnen uns auch im Holzschnitt in Büchern der Frühen Neuzeit, dann im Kupferstich, schon seit Jahrhunderten in der Malerei, später im Foto, heute im Internet. Dabei haben sich spezifische Traditionen der Präsentation von Lesern, Schreibern und Büchern ausgebildet, die von der Frühen Neuzeit bis heute beobachtet werden können. Solche Bilder spiegeln meistens zeittypische soziale Werte und Normen wider. Sie geben Auskunft darüber, welche Werte den Kulturtechniken Lesen und Schreiben und dem Buch als Medium zugeschrieben werden, aber sie bilden nicht unbedingt die Realität ab. Sie rekurrieren oft auf das sozial Wünschenswerte und müssen mit anderen Quellen der Lesergeschichte in Beziehung gesetzt werden. Die Bilder sollen nach Lese- und Schreibzeiten, nach Lese- und Schreiborten, nach Lese- und Schreibatmosphären und typischen Inszenierungskonstellationen untersucht werden, z.B. Lesen und Schreiben und Genussmittel, der ‚Finger im Buch‘, also die unterbrochene Lektüre, das Lesen im Bett etc.

Das Forschungsseminar verfolgt das Ziel, eine mehrteilige Podcast-Themenreihe zu erstellen, die die ikonographischen Facetten des Lesens und Schreibens exemplarisch behandelt. Als Prüfungsleistung wird der Beitrag zu dieser audiovisuellen Themenreihe gewertet.


 

Empfohlene Literatur

Für das erste Einlesen:
Jutta Assel/ Georg Jäger: Zur Ikonographie des Lesens - Darstellungen von Leser(inne)n und des Lesens im Bild. in: Handbuch Lesen. Im Auftrag der Stiftung Lesen und der Deutsche Literaturkoferenz hg. von Bodo Franzmann, Klaus Hasemann, Dierich Löffler und Erich Schön. 2. Aufl. Baltmannsweiler: Schneider Verlag Hohengehren 2006, S. 638-673.

Digitale Lehre

Wir werden mit Moodle und Panopto arbeiten sowie MS Teams zur Kommunikation nutzen.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
04.11.2020 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
11.11.2020 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
18.11.2020 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
25.11.2020 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
02.12.2020 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
09.12.2020 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
16.12.2020 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
06.01.2021 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
13.01.2021 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
20.01.2021 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
27.01.2021 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
03.02.2021 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II
10.02.2021 (Mittwoch)16.15 - 19.45 Uhr01 531 Seminarraum
1331 - Verfügungsbau SB II

Semester: WiSe 2020/21

 

Veröffentlicht am

Lehrveranstaltungen aus Jogustine einbinden

Wenn Sie Informationen zu Lehrveranstaltungen bereits in Jogustine eingepflegt haben, können Sie diese nun direkt in eine Blog-Seite importieren. So können Sie beispielsweise eine zentrale Seite mit den Veranstaltungen des aktuellen Semesters vorhalten, die dann automatisch via Jogustine aktuell gehalten wird. Mehr dazu gibt es wie immer in unserer Dokumentation.