JGU Downloadcenter: Verzeichnisse einblenden

Lassen Sie sich mit dem Shortcode: [downloadcenter virtualhost="download.uni-mainz.de" pfad="beispiel"] anklickbare Listen aller Daten/Unterverzeichnisse anzeigen, die in einem angegebenen Verzeichnis eines VirtualHosts der Universität enthalten sind.

Aktivieren Sie das Plugin 'JGU Downloadcenter'.

Dieses Plugin (aus der Liste aller Plugins) schalten Sie als Redakteur Ihres Blogs selbstständig aus und ein. Sie brauchen uns dazu nicht 🙂

Dies funktioniert im Dashboard unter JGU Tools.

Ausführliche Anleitung zum Plugin aus- und einschalten


 

Teilen Sie uns den VirtualHostnamen mit, für den Sie dies einsetzen wollen (dieser muss einmalig für die Nutzung des Downloadcenters freigeschaltet werden).
Wenn Sie noch kein Verzeichnis zum Speichern besitzen, teilen Sie uns dies mit, wir richten es Ihnen gern ein.

Bitte beachten: dieses Plugin hat noch 'Beta'-Status. Das bedeutet, dass Shortcode, Aussehen und Funktionen sich kurzfristig noch ändern können.

Mit dem Plugin können Sie über Shortcode nach dem im Folgenden dargestellten Beispiel auch selbst Verzeichnislistings von einem VirtualHost einbinden:

Shortcode

[downloadcenter virtualhost="virtualhost.der.uni-mainz.de" pfad="Dateiverzeichnis"]

Beispiel:

[downloadcenter virtualhost="download.uni-mainz.de" pfad="beispiel"]

Anwendung

Notwendige Angaben sind der Name des VirtualHost und der Dateipfad in diesem VirtualHost, der freigeschaltet werden soll.

Beispiel: Soll der Ordner 'Dateien' (auf der obersten Ebene des VirtualHost-Verzeichnisses) freigeschaltet werden, so schreiben Sie pfad="Dateien". Benötigen Sie ein Unterverzeichnis von 'Dateien', so geben Sie diesen Pfad durch Schrägstrich an: pfad="Dateien/MeinUnterverzeichnis".

Folgende Parameter sind optional:

ordnernamenanzeigen:
Der Ordnername wird in der Voreinstellung bei der Ausgabe mit angezeigt. Wenn Sie dies nicht möchten, vergeben Sie zusätzlich im Shortcode das Attribut ordnernamenanzeigen="NEIN", Bsp:

[downloadcenter virtualhost="www.xyz.uni-mainz.de" pfad="Dateiverzeichnis" ordnernamenanzeigen="NEIN"]

sortierung:
Die Dateiliste wird  alphabetisch nach dem Dateinamen angezeigt, wenn sortierung="alphabetisch" eingestellt wird.

[downloadcenter virtualhost="www.xyz.uni-mainz.de" pfad="Dateiverzeichnis" sortierung="alphabetisch"]

Bitte beachten: Bitte überprüfen Sie vor eine solchen Einbindung aller im angegebenen Verzeichnis enthaltenen Dateien unbedingt, ob und in welcher Form die Dateien und ihre Inhalte veröffentlicht werden dürfen!
Im Zweifelsfall empfehlen wir, für Ihr Blog bzw. die Seite oder den Beitrag, auf dem dieses Downloadcenter enthalten ist, Einstellungen zur Beschränkung der Öffentlickeit zu treffen! Bitte beachten Sie, dass Sie selbst für die Überprüfung der urheberrechtlichen Zulässigkeit einer Veröffentlichung von Dateien in dieser Form verantwortlich sind.

Dateien ins Downloadcenter stellen

Sie verbinden das Verzeichnis des Virtual Hosts als Laufwerk, oder greifen per FTP zu. Alle Änderungen werden sofort auf Ihrer Webseite angezeigt. Obacht, bei Verwendung von download.uni-mainz.de kommen Sie nur ins Unterverzeichnis, auf die oberste Ebene haben Sie keinen Zugriff, verbinden Sie also gleich nach:

\\uni-mainz\dfs\public\www\download.uni-mainz.de\beispiel

Beispiel Downloadbereich

auf das Verzeichnis direkt kommt man nicht mit dem Webserver. Klick auf

http://download.uni-mainz.de/beispiel/

liefert "Zugriff verweigert"

Weiß man, wie die Datei heißt, kann man sie verlinken:

http://download.uni-mainz.de/beispiel/hallo.txt

In das Unterverzeichnis intern kommt nur, wer sich per Uni-Account anmeldet:

http://download.uni-mainz.de/beispiel/intern

Weiß man, wie die Datei heißt, kann man sie wieder verlinken:

http://download.uni-mainz.de/beispiel/intern/hallo.txt

oder sich die Arbeit erleichtern per download-shortcode:

[downloadcenter virtualhost="download.uni-mainz.de" pfad="beispiel/intern"]

Dies erzeugt:

Downloadcenter

Ordner: Oberste Ebene