Schnittstelle

JGU External resources

Sie wollen Ihre Publikationen, die Sie bei Thomson Reuters oder der US National Library of Medicine, National Institutes of Health veröffentlich haben, auch in Ihre Seite einbinden? Das geht leicht mit unserer Erweiterung JGU External Resources.

Weiterlesen "JGU External resources"

Veröffentlicht am

Jogustine-Beispiel: Feste Lehrperson, festes Semester, Veranstaltungen nach Art sortiert

[jogustine instructor = "Jürgen Winkler"  semester="WiSe 2012/13]

Weil die Veranstaltungen standardmäßig nach Art sortiert sind, ist es nicht nötig, den entsprechenden Shortcode hier anzugeben.

S Institutionen der Buchvermittlung

Dr. Franz Stephan Pelgen

Kurzname: Inst. d. Buchvermitt
Kursnummer: 05.610.160

Inhalt

Die Seminarveranstaltung fokussiert insbesondere Lesegesellschaften des Aufklärungszeitalters in der kurfürstlichen Residenzstadt Mainz. Hierzu gibt es sowohl einschlägige Forschungsliteratur als auch bislang unpublizierte Quellen.
Lesegesellschaften sind (wie Leihbibliotheken auch) in der Aufklärungszeit entstanden. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Interessenslagen heraus haben sich Literaturwissenschaftler, Soziologen, Historiker und auch Buchwissenschaftler mit ihnen bereits beschäftigt. Im deutschsprachigen Raum gab es im aufgeklärten Säkulum Hunderte von Lesegesellschaften, die sich durch je gemeinschaftlichen Bezug und Besitz, sowie Benutzung und ggf. auch Besprechung von Büchern, Zeitschriften und Zeitungen auszeichneten. In Mainz wurde zu Beginn des Jahres 1782 eine Gelehrte Lesegesellschaft gegründet, deren Geschichte besonders interessant ist. Doch es gab zugleich einige weitere solcher Leseinstitute in Mainz, u.a. eine "Gesellschaft der Freunde nüzlicher Lektüre" sowie einen "Korrespondirenden litterärischen Zirkel". Bei ihnen sind die zeitgenössischen Schwerpunktsetzungen und typologischen Abgrenzungen gegenüber geschäftlichen Leihbibliotheken einerseits sowie akademieähnlichen Vereinigungen andererseits besonders interessant.

Empfohlene Literatur

Prüsener, Marlies: Lesegesellschaften im 18. Jahrhundert. Ein Beitrag zur Lesergeschichte. In: Archiv für Geschichte des Buchwesens XIII (1973), Sp. 369-594.
Grus, Stefan: Die frühen Mainzer Lesegesellschaften 1782-1793. In: Mainzer Zeitschrift. Jg. 81. Mainz 1986, S. 123-141.

Voraussetzungen / Organisatorisches

Die Bereitschaft der Teilnehmer zu exemplarischer (angeleiteter) Quellenarbeit (gedruckte und handschriftliche Quellen 18./ frühes 19. Jh.) ist wünschenswert und erbeten.
Jeder Teilnehmer übernimmt ein Referat (auch einige wenige Zweier-Teams möglich) und verfaßt eine Hausarbeit.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
23.04.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
30.04.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
07.05.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
14.05.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
28.05.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
04.06.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
18.06.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
25.06.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
02.07.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
09.07.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II

Semester: WiSe 2020/21

 

Veröffentlicht am

Jogustine-Beispiel: Buchwissenschaft im aktuellen Semester

[jogustine bereich = "Buchwissenschaft"  instructor = ""]

S Institutionen der Buchvermittlung

Dr. Franz Stephan Pelgen

Kurzname: Inst. d. Buchvermitt
Kursnummer: 05.610.160

Inhalt

Die Seminarveranstaltung fokussiert insbesondere Lesegesellschaften des Aufklärungszeitalters in der kurfürstlichen Residenzstadt Mainz. Hierzu gibt es sowohl einschlägige Forschungsliteratur als auch bislang unpublizierte Quellen.
Lesegesellschaften sind (wie Leihbibliotheken auch) in der Aufklärungszeit entstanden. Aus unterschiedlichen Blickwinkeln und Interessenslagen heraus haben sich Literaturwissenschaftler, Soziologen, Historiker und auch Buchwissenschaftler mit ihnen bereits beschäftigt. Im deutschsprachigen Raum gab es im aufgeklärten Säkulum Hunderte von Lesegesellschaften, die sich durch je gemeinschaftlichen Bezug und Besitz, sowie Benutzung und ggf. auch Besprechung von Büchern, Zeitschriften und Zeitungen auszeichneten. In Mainz wurde zu Beginn des Jahres 1782 eine Gelehrte Lesegesellschaft gegründet, deren Geschichte besonders interessant ist. Doch es gab zugleich einige weitere solcher Leseinstitute in Mainz, u.a. eine "Gesellschaft der Freunde nüzlicher Lektüre" sowie einen "Korrespondirenden litterärischen Zirkel". Bei ihnen sind die zeitgenössischen Schwerpunktsetzungen und typologischen Abgrenzungen gegenüber geschäftlichen Leihbibliotheken einerseits sowie akademieähnlichen Vereinigungen andererseits besonders interessant.

Empfohlene Literatur

Prüsener, Marlies: Lesegesellschaften im 18. Jahrhundert. Ein Beitrag zur Lesergeschichte. In: Archiv für Geschichte des Buchwesens XIII (1973), Sp. 369-594.
Grus, Stefan: Die frühen Mainzer Lesegesellschaften 1782-1793. In: Mainzer Zeitschrift. Jg. 81. Mainz 1986, S. 123-141.

Voraussetzungen / Organisatorisches

Die Bereitschaft der Teilnehmer zu exemplarischer (angeleiteter) Quellenarbeit (gedruckte und handschriftliche Quellen 18./ frühes 19. Jh.) ist wünschenswert und erbeten.
Jeder Teilnehmer übernimmt ein Referat (auch einige wenige Zweier-Teams möglich) und verfaßt eine Hausarbeit.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
23.04.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
30.04.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
07.05.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
14.05.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
28.05.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
04.06.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
18.06.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
25.06.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
02.07.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II
09.07.2020 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 146
1331 - Verfügungsbau SB II

Semester: WiSe 2020/21

 

Veröffentlicht am

Lehrveranstaltungen aus Jogustine einbinden

Wenn Sie Informationen zu Lehrveranstaltungen bereits in Jogustine eingepflegt haben, können Sie diese nun direkt in eine Blog-Seite importieren. So können Sie beispielsweise eine zentrale Seite mit den Veranstaltungen des aktuellen Semesters vorhalten, die dann automatisch via Jogustine aktuell gehalten wird. Mehr dazu gibt es wie immer in unserer Dokumentation.