Plugin

Die Grundfunktion von WordPress wird erweitert durch Plugins. Häufig bedienen Sie diese Plugins über Shortcodes. Eine vollständige Liste aller verfügbaren Plugins zusammen mit deren Dokumentation finden Sie im Dashboard unter JGU Tools -> Plugins.

JGU ImageMap

Image Maps sind Grafiken, bei denen mehrere Links zu anderen Bereichen einer Website hinterlegt sind. Ein Beispiel für die Anwendung einer Image Map könnte eine Landkarte sein. Die verschiedenen Länder sind dann jeweils mit einem Link hinterlegt. Die Nutzer können nun mit einem Klick auf ein spezielles Land zur entsprechenden Sektion wechseln. Natürlich gibt es viele weitere Anwendungsbeispiele.

ImageMap erstellen (Koordinaten erhalten)

Doch wie erstellt man eine solche Image Map nun? Mit einem Grafikbearbeitungsprogramm wie z.B. GIMP lässt sich dies bewerkstelligen.

In diesem Abschnitt lernen Sie, wie Sie die Koordinaten erhalten, die Sie für den Eintrag in WordPress benötigen.

Eine Möglichkeit Image Maps zu erstellen ist der Online-Editor "image-map.net". Zum Erstellen einer neuen Image Map laden Sie ein Bild hoch oder geben Sie eine Quelle (URL) zu einem Bild an.

Im unteren Bereich erzeugen Sie Vierecke (Rect) , Vielecke (Poly) und Kreise (Circle) in beliebiger Anzahl. Jeder der Bereiche kann angeklickt werden und landet auf einer beliebigen Internetseite.

Schauen Sie sich den erzeugten Code der Image Map an per Klick auf "Show Me the Code" .

Beispiel: Code aus imagemap.net ( mit einem anklickbaren Viereck, einem Vieleck (poly) und einem Kreis):

Video zur Erzeugung der Image Map des obigen Beispiels:

GIMP bringt die erforderliche Funktionalität bereits von Haus aus mit. GIMP wird unter der GNU-Lizenz vertrieben und kann unter https://www.gimp.org/ kostenlos heruntergeladen werden. Beachten Sie auch die Möglichkeit GIMP via ZDV-Apps zu installieren: https://apps.zdv.uni-mainz.de.

Schritt 1: Grafik für die Image Map auswählen und konvertieren:
Als erstes öffnen Sie mit GIMP die Grafik, für die Sie in eine Image Map herstellen wollen. Sobald die Grafik geöffnet ist, wählen Sie im Hauptmenü von GIMP das Menü „Filter“ aus. Gehen Sie anschließend unter der Kategorie „Web“ auf den Menüeintrag „Imagemap“. Nun öffnet GIMP ein weiteres Fenster, in dem Sie die Image Map erstellen.

Schritt 2: Image Map erzeugen und Links einfügen:
Sobald sich das neue Fenster geöffnet hat, beginnen Sie mit dem Erstellen der Image Map. Dazu bietet Ihnen GIMP in der linken Navigationsleiste Selektionswerkzeuge für rechteckige, kreisförmige und vieleckige Anklickbereiche.

Schritt 3: Image Map in Webseite einbinden:
Wenn Sie die Image Map erstellt haben, speichere Sie diese mit GIMP ab. GIMP erstellt dabei eine Datei mit der Endung „.map“. Diese Datei können Sie nun öffnen. Unter Windows können Sie dafür z.B. den „Editor“ (notepad.exe) verwenden. Der Inhalt der Datei liefert Ihnen die Koordinaten für Ihre Imagemap, die Sie für die Einbettung in WordPress benötigen.

Beispiel: Code aus Gimp (.map-Datei):

(Quelle: "BEFORE AFTER GRANDMA" https://www.naolito.com, 2019)

ImageMap in WordPress-Seite einbinden

Das Shortcode-Plugin "JGU-ImageMap" erzeugt anklickbare Bereiche über einem Bild.

  • Erstellen Sie eine ImageMap (wie oben erklärt) um die Koordinaten der anklickbaren Bereiche zu erhalten.
  • Laden Sie Ihr Bild nun am besten in WordPress hoch.

Verwenden Sie nun diese Bild-URL sowie die Koordinaten wie folgt folgenden allgemeinen Shortcode-Muster:

Das bedeutet, dass Sie die oben schon im Beispiel aufgeführten Zeilen wie folgt einsetzen:

Beispiel: Code aus Gimp

Beispiel: Gimp-Code-Koordinaten in den Shortcode eingefügt:

Parameter für jgu_imagemap

  Parameter   Beschreibung
src Bild Quelle / URL

Parameter für jgu_imagemap_item

  Parameter   Beschreibung
shape Form Typen (circle,poly,path)
coords Das Attribut coords wird zusammen mit dem Attribut shape verwendet, um die Größe, Form und Platzierung eines Links in einem Objekt oder img-Element anzugeben. Die Koordinaten der linken oberen Ecke sind 0,0.
x1,y1,x2,y2 Wenn das Shape-Attribut auf "rect" festgelegt ist, werden die Koordinaten der linken oberen Ecke und der rechten unteren Ecke des Rechtecks angegeben.
x,y,radius Wenn das Formattribut auf "Kreis" gesetzt ist, werden die Koordinaten des Kreismittelpunkts und des Radius angegeben.
x1,y1,x2,y2,..,xn,yn Wenn das Shape-Attribut auf "poly" festgelegt ist, werden die Koordinaten der Kanten des Polygons angegeben. Wenn das erste und das letzte Koordinatenpaar nicht identisch sind, muss der Browser das letzte Koordinatenpaar hinzufügen, um das Polygon zu schließen.
url URL auf eine beliebige Ressource.
background-color Form Hintergrund Grundfarbe (Hexadezimaler Code #fffff = weiß)
stroke-color Formrahmenfarbe (Hexadezimaler Code #000000 = schwarz)
stroke-width Form-Rahmenbreite
debug Aktivieren Sie die Debug-Ausgabe

Beispiel zum Einfügen in Ihre Webseite:

Leere Vorlage zum Einfügen in Ihre Webseite:

 

Veröffentlicht am

JGU Magazin

Dies Modul ist für die Startseite vorgesehen mit dem Template → Spaltenlos.

Dieses Plugin liefert:

  • Ein Bild, sowie daneben
  • editierbare Anreissertexte, die über eine Leiste vom Benutzer ausgeklappt werden können.

Weiterlesen "JGU Magazin"

Veröffentlicht am