Schnittstelle

JGU External resources

Sie wollen Ihre Publikationen, die Sie bei Thomson Reuters oder der US National Library of Medicine, National Institutes of Health veröffentlich haben, auch in Ihre Seite einbinden? Das geht leicht mit unserer Erweiterung JGU External Resources.

Weiterlesen "JGU External resources"

Veröffentlicht am

Jogustine-Beispiel: Feste Lehrperson, festes Semester, Veranstaltungen nach Art sortiert

[jogustine instructor = "Jürgen Winkler"  semester="WiSe 2012/13]

Weil die Veranstaltungen standardmäßig nach Art sortiert sind, ist es nicht nötig, den entsprechenden Shortcode hier anzugeben.

V Der internationale Buchmarkt (MA)

Prof. Dr. Christoph Bläsi

Kurzname: Internat. Buchmarkt
Kursnummer: 05.610.600

Empfohlene Literatur


Eine Literaturliste wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Oktober zugänglich gemacht.
 

Digitale Lehre


!: Auch diese Veranstaltung wird auf aktuellem Stand zumindest größtenteils im digitalen Raum stattfinden; die Betreung durch einen Tutor / eine Tutorin ist vorgesehen.

 

Inhalt


DER INTERNATIONALE BUCHMARKT: DIE UNTERSCHIEDE AUSGEWÄHLTER NATIONALER BUCHMÄRKTE – WIE KANN MAN SICH DIESE ERKLÄREN UND WIE HÄNGEN DIESE MÄRKTE INTERNATIONAL ZUSAMMEN ?

 

Diese Vorlesung, die Aspekte sowohl (ausgewählter) internationaler Buchmärkte (also solcher außerhalb Deutschlands) im Plural als auch des einen, internationalen Buchmarkts im Singular fokussiert, fragt zentral nach Erklärungen für offensichtliche Unterschiede und analysiert Entwicklungen und Bestrebungen, die neben den nationalen den einen internationalen Buchmarkt begünstigen.

 

Ich werde dabei eingangs über die wissenschaftlichen Disziplinen reden, die sich außer der Buchwissenschaft entsprechenden Fragestellungen widmen, auch über deren methodischen und theoretischen Herangehensweisen. Anschließend werde ich mittels v.a. Zahlen die Unterschiedlichkeit nationaler Buchmärkte deutlich machen.

 

Auf der Suche nach den Gründen für die Unterschiede werde ich u.a. das Konzept nationaler Buchkulturen beleuchten, insbesondere auch die damit natürlich im Zusammenhang stehenden jeweiligen buchpolitischen Maßnahmen. Was Zusammenhänge und Konvergenzen dieser nationalen Buchmärkte in Richtung eines internationalen Buchmarktes angeht, wird es u.a. um wirtschaftliche und kulturelle Globalisierung, globale Trends (nicht zuletzt im Zusammenhang mit der Digitalisierung) und internationale Verlagskonglomerate und -strategien, z.B. in Form von Lizensierungen, gehen, aber auch um Packaging für internationale Märkte bzw. Koproduktionen.

 

Für eine höhere Prägnanz werde ich einige ausgewählte Buchmärkte im Kontext präsentieren bzw. durch Gäste präsentieren lassen sowie auf weitere spezifische Agenten der Internationalisierung, z.B. die internationalen Buchmessen oder supranationale Politikansätze. Auch wird es um Spezifika zweier besonders internationalisierter Genres gehen, nämlich Belletristik und Wissenschaft, sowie – v.a. für den Bereich der Belletristik – die Bedeutung cross- und transmedialer Verwertungen für die Internationalisierung von Inhalten. Natürlich dürfen auch Gegenbewegungen zur Internationalisierung nicht fehlen, wie sie z.B. small nation publishing-Diskurs erörtert und aktivistisch genutzt werden.

 

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt

Semester: WiSe 2020/21

 

Veröffentlicht am

Jogustine-Beispiel: Buchwissenschaft im aktuellen Semester

[jogustine bereich = "Buchwissenschaft"  instructor = ""]

V Der internationale Buchmarkt (MA)

Prof. Dr. Christoph Bläsi

Kurzname: Internat. Buchmarkt
Kursnummer: 05.610.600

Inhalt


DER INTERNATIONALE BUCHMARKT: DIE UNTERSCHIEDE AUSGEWÄHLTER NATIONALER BUCHMÄRKTE – WIE KANN MAN SICH DIESE ERKLÄREN UND WIE HÄNGEN DIESE MÄRKTE INTERNATIONAL ZUSAMMEN ?

 

Diese Vorlesung, die Aspekte sowohl (ausgewählter) internationaler Buchmärkte (also solcher außerhalb Deutschlands) im Plural als auch des einen, internationalen Buchmarkts im Singular fokussiert, fragt zentral nach Erklärungen für offensichtliche Unterschiede und analysiert Entwicklungen und Bestrebungen, die neben den nationalen den einen internationalen Buchmarkt begünstigen.

 

Ich werde dabei eingangs über die wissenschaftlichen Disziplinen reden, die sich außer der Buchwissenschaft entsprechenden Fragestellungen widmen, auch über deren methodischen und theoretischen Herangehensweisen. Anschließend werde ich mittels v.a. Zahlen die Unterschiedlichkeit nationaler Buchmärkte deutlich machen.

 

Auf der Suche nach den Gründen für die Unterschiede werde ich u.a. das Konzept nationaler Buchkulturen beleuchten, insbesondere auch die damit natürlich im Zusammenhang stehenden jeweiligen buchpolitischen Maßnahmen. Was Zusammenhänge und Konvergenzen dieser nationalen Buchmärkte in Richtung eines internationalen Buchmarktes angeht, wird es u.a. um wirtschaftliche und kulturelle Globalisierung, globale Trends (nicht zuletzt im Zusammenhang mit der Digitalisierung) und internationale Verlagskonglomerate und -strategien, z.B. in Form von Lizensierungen, gehen, aber auch um Packaging für internationale Märkte bzw. Koproduktionen.

 

Für eine höhere Prägnanz werde ich einige ausgewählte Buchmärkte im Kontext präsentieren bzw. durch Gäste präsentieren lassen sowie auf weitere spezifische Agenten der Internationalisierung, z.B. die internationalen Buchmessen oder supranationale Politikansätze. Auch wird es um Spezifika zweier besonders internationalisierter Genres gehen, nämlich Belletristik und Wissenschaft, sowie – v.a. für den Bereich der Belletristik – die Bedeutung cross- und transmedialer Verwertungen für die Internationalisierung von Inhalten. Natürlich dürfen auch Gegenbewegungen zur Internationalisierung nicht fehlen, wie sie z.B. small nation publishing-Diskurs erörtert und aktivistisch genutzt werden.

 

Empfohlene Literatur


Eine Literaturliste wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Oktober zugänglich gemacht.
 

Digitale Lehre


!: Auch diese Veranstaltung wird auf aktuellem Stand zumindest größtenteils im digitalen Raum stattfinden; die Betreung durch einen Tutor / eine Tutorin ist vorgesehen.

 

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt

Semester: WiSe 2020/21

 

Veröffentlicht am

Lehrveranstaltungen aus Jogustine einbinden

Wenn Sie Informationen zu Lehrveranstaltungen bereits in Jogustine eingepflegt haben, können Sie diese nun direkt in eine Blog-Seite importieren. So können Sie beispielsweise eine zentrale Seite mit den Veranstaltungen des aktuellen Semesters vorhalten, die dann automatisch via Jogustine aktuell gehalten wird. Mehr dazu gibt es wie immer in unserer Dokumentation.