Schlagworte

Sachliche Strukturen erschließen: Schlagworte und Kategorien-Archive

Wozu brauche ich Kategorien/Schlagworte?

Sehr praktisch sind sie für Themenspezifische Anreißerlisten, bei denen die neuesten Beiträge jeweils oben stehen sollen. Legen Sie die Kategorie an (siehe unten).

Erstellen Sie den neuen Beitrag und geben Sie ihm die Kategorie. Fertig.

Wie sieht eine Liste von Beiträgen aus (Blog Liste / Anreißerliste)?

Da haben Sie im mobilen Layout zwei Darstellungsmöglichkeiten: Layout Blog Liste und Layout Anreißerliste.  Der Standard Layout Blog Liste sieht so aus:

 

Die Bilder sind hier direkt in dem Beitrag enthalten.

So ändern Sie den Standard:

Dashboard  → Design  → Customizer → Website-Layout  → Bitte wählen Sie das Layout für die Beitragsliste: "Layout Anreißerliste"

So sieht die Anreißerliste aus, wenn im Beitrag ein Beitragsbild eingefügt wurde:

Schlagworte

Die schnellste Form der Sacherschließung ist die Vergabe von Schlagworten (engl. 'tags'), aus denen mit den in WordPress eingebauten automatischen Hilfen (z.B. der automatischen Schlagwort-Vervollständigung bei der Eingabe) eine Art 'kontrolliertes Vokabular', auch in Form einer 'Wortwolke' für Ihr Projekt entstehen kann. Die häufigsten hundert Schlagworte Ihres Blogs werden in der Wortwolke gelistet.

tag_completionSchlagworte können in der zentralen WordPress-Installation der JGU jetzt für jeden Beitrag und jede Seite vergeben werden. Tragen Sie dazu ein oder mehrere passende Schlagworte in das Feld 'Schlagworte' (rechts unten neben dem Texteditor jedes Beitrags und jeder Seite) ein. Bereits vorher vergebene Schlagworte werden durch die Auto-Vervollständigung vorgeschlagen und können  einfach übernommen werden, ohne noch einmal eingetippt werden zu müssen:

Eine Gesamtliste aller vergebenen Schlagworte finden Sie im Dashboard jeweils unter Beiträge -> Schlagworte:

dashboard_schlagworte

schlagwort_wolke_backendAlle vergebenen Schlagworte können, nach Häufigkeit gewichtet, für die Leser Ihres Blogs sichtbar gemacht werden, wenn Sie das Widget 'Schlagwörter-Wolke' in die Allgemeine Sidebar ziehen:

Für Beiträge vergebene Schlagworte werden den Lesern außerdem verlinkt unterhalb des jeweiligen Beitrags angezeigt, so dass diese darauf klicken können. Sie erhalten dann die sog. 'Archivseiten', die automatisch alle mit dem Schlagwort erschlossenen Inhalte (Beiträge und Seiten) chronologisch auflisten.

Diese Archivseiten lassen sich durch einfachen Mausklick auch in die Navigationsmenüs Ihres WordPress-Projekts integrieren, siehe weiter unten.

Kategorien

Kategorien bieten ein zusätzliche, bei Bedarf hierarchisch strukturierte Methode zur sachlichen Organisation Ihrer Projektinhalte.

kategorien_backendVorhandene Kategorien können Beiträgen und Seiten bei der Bearbeitung im Dashboard durch Ankreuzen zugeordnet werden:

An dieser Stelle können direkt neue Kategorien erstellt werden. Durch Zuordnung von bereits vorhandenen übergeordneten Kategorien lassen sich hierarchische Relationen zwischen den Kategorien realisieren.

Eine editierbare Gesamtübersicht aller Kategorien und ihrer hierarchischen Struktur erhalten Sie im Dashboard jederzeit unter dem Menüpunkt Beiträge -> Kategorien.

Verwendung in Menüs

Listen aller Seiten/Beiträge, die über eine bestimmte Kategorie (oder ein bestimmtes Schlagwort) erschlossen sind, lassen sich unter Design -> Menüs direkt in die Navigationsmenüs integrieren.

menues_kategorien

Veröffentlicht am

Inhalte

Tippen zum Inhalte erzeugen, geht auchInhalte in WordPress können in verschiedenen Formen eingegeben werden. Es gibt Seiten, Beiträge, Tabellen und Inhaltsbausteine, sowie Kommentare.
Zentral sind Seiten (Pages) und Beiträge (Posts). Seiten empfehlen sich für Inhalte, die keinen direkten chronologischen Bezug haben. Beiträge hingegen werden immer mit dem Datum der Publikation in der URL gespeichert. Konkret bieten sich Beiträge für aktuelle Meldungen an, während Seiten für persistente Informationen prädestiniert sind.
Lernen Sie, wie Sie erste Seiten anlegen.
Für aktuelle Meldungen, Veranstaltungshinweise, und alles, was eher ‘datumsbezogen‘ ist, bieten Beiträge zusätzliche, automatische Funktionen für die chronologische Präsentation. Beiträge

  • können auf der Startseite oder auf sog. ‘Beitragsseiten’ automatisch chronologisch gelistet werden,
  • können z.B. über das Widget ‘Letzte Beiträge’ automatisch (und auf Wunsch mit Veröffentlichungsdatum) in die rechte Spalte jeder Seite eingeblendet werden, und
  • werden automatisch in den chronologisch geordneten RSS-Feed mit den Neuigkeiten Ihres Blogs aufgenommen.
  • Beiträge verwenden in der rechten Spalte stets die für das Projekt definierte Allgemeine Sidebar.
  • Ist der Text von Beiträgen länger als 55 Wörter, wird auf Seiten mit Beitragslisten ggf. nur eine gekürzte Fassung des Textes angezeigt und mit einem weiterführenden Link auf den kompletten Beitrag verwiesen.

Beiträge in der Dokumentation.

Alle Dateien liegen in der Mediathek. Laden Sie Dateien und Bilder am besten auf der Seite hoch, auf der sie auch auftauchen sollen. Der Vorteil: in der Mediathek sehen Sie die Verknüpfung dieser Elemente.

Alle Dateien werden nach Monaten abgespeichert, damit nie zu viele Dateien in einem Ordner liegen.

Wenn Sie eine Datei zu einer Seite hochladen, wird diese Datei in dem Jahres-Monats-Ordner gespeichert, an dem die Seite publiziert wurde. Es handelt sich NICHT um das Datum des hochladens. Wenn Sie die Datei über die Mediathek direkt hochladen, wird die Datei in den aktuellen Jahres-Monats-Ordner hochgeladen.

Lernen Sie die ersten Schritte mit dem Texteditor von WordPress.

Mehr zum Texteditor

Verlinken Sie auf interne und externe Seiten, Mailadressen und Dateien.

Mehr zum setzen von Links

Bilder einbinden, bearbeiten, verlinken usw.

Mehr zu Bildern

Videoformate, Vorschaubilder, Youtube, Panopto...

Mehr zu Videos

Mittlerweile nur noch für Datenlisten!

Mehr zu Tabellen

Die einfachste und schnellste Art, eine unübersichtlich lange Seite per Überschriftenliste auch per Smartphone zugänglich zu machen.

Mehr zu Inhaltsverzeichnissen

Stellen Sie Ihre Inhalte übersichtlicher da. Die Darstellung ist variabel, die Anwendung nur wenig komplizierter als mit dem Inhaltsverzeichnis.

Mehr zum JGU Content Layout

Wenn die Linkliste mal wieder sehr lang wird, reduzieren Sie sie auf eine platzsparende Box.

Mehr zur Linkbox

Bei Bedarf kann die komplette Navigationsstruktur aus einem bereits vorhandenen zentral gehosteten WordPress-Projekt importiert werden.

Mehr dazu: Navigation aus anderem Projekt übernehmen

Gleichbleibender Inhalt in der rechten Spalte auf allen Seiten? Das geht mit Widgets!

Mehr zu Widgets

Normalerweise schreiben Sie die Inhalte der rechten Spalte für alle Seiten gemeinsam über die Widgets.

Aber was, wenn Sie einmal nur in einer Seite einen bestimmten Inhalt benötigen?

Mehr zu Seitenspezifischen rechten Spalten

Bestimmen Sie die Webadresse und die Sortierung in der Seitenliste mit dem Attribut "Eltern"

Mehr zur Seitenhierarchie

Holen Sie sich Rückmeldungen zu Ihren Beiträgen.

Mehr zu Kommentaren

Durch Verweis auf andere Beiträge vernetzen Sie Kommentare und Beiträge verschiedener Blogs!

Mehr zu Pingback und Trackback

Abfragen jenseits von Feedback-Kommentaren und Anmeldungen per Ilias oder Jogustine? Bauen Sie sich hier ihr Formular zusammen!

Mehr zu Formularen

Ein und der gleiche Text auf verschiedenen Seiten? DAS ist ein Fall für JGU Inhaltsbaustein!

Mehr zu Inhaltsbausteinen

Das Standardlayout einer ganzseiten Startseite können Sie aktiv auf der Startseite der Universitätanschauen.

Mehr dazu: Startseite (ganzseitig)

Zwischenspeichern, entwerfen, später publizieren: was alles geht  Seiten auf dem Weg zur Veröffentlichung

Mehr zum Veröffentlichen von Seiten

Per JGU Auth schränken Sie die Anzeige der Webseiten ein per Passwortabfrage

Mehr zu JGU Auth

Mehrsprachigkeit in WordPress mit JGU Polyglot

Mehr zu JGU Polyglot

Veröffentlicht am