JGU Zielgruppen – HTML 5

Verwenden Sie die Zielgruppennavigation als ganzseitiges Startseitenelement.

Die Zielgruppennavigation besteht aus einer Navigationsleiste, unter der durch Mausklick hellgrau hinterlegte sog. 'Teaserblöcke' (Inhaltsbausteine) aufgeklappt werden. Stellen Sie als erstes das Template der Seite von Standardtemplate auf Spaltenlos um.

So sieht die Zielgruppennavigation aus


Plugin einschalten

Bevor Sie dieses Plugin verwenden können, müssen Sie es zuerst einschalten!
Ansonsten werden Ihre Shortcodes einfach nur auf der Seite angezeigt, anstatt ausgeführt zu werden.
Also: gehen Sie nach Dashboard -> JGU Tools -> Plugins und aktivieren Sie das Plugin.Ausführliche Anleitung zum Plugin aus- und einschalten


 

Template: Spaltenlos

Schalten Sie das Template der Seite, auf der Sie diese Module verwenden möchten, auf 'Spaltenlos' um:

template_spaltenlos_auswaehlen

Zielgruppennavigation anlegen (jgu_zgn und jgu_zgn_element)

Wie für alle Shortcode-Eingaben empfehlen wir Ihnen, oben rechts vom Visuellen in den Textmodus zu wechseln, damit Sie nicht unabsichtlich in Formatierungen hineinschreiben.

Die Inhalte sind verteilt in der Seite und auf je einem Inhaltsbaustein für jede Zielgruppe. Das Beispiel zeigt eine Zielgruppe mit dem dazugehörigen Inhaltsbaustein:

In die Seite selbst bauen Sie den Shortcode jgu_zgn_element ein.

Jedes jgu_zgn_element erzeugt einen neuen Link in der Zielgruppennavigation.
Die zu dem Link gehörenden Texte bauen Sie aus einzelnen Inhaltsbausteinen zusammen. Jeder Baustein bekommt beim Anlegen eine eindeutige Nummer, die ID. Mit dieser ID zeigen Sie in der Zielgruppennavigation auf die einzelnen Inhaltsbausteine. Für jede Zielgruppe benötigen Sie einen Inhaltsbaustein.

Der Shortcode jgu_zgn ist eine Klammer, in der sich für jede Zielgruppe ein Element jgu_zgn_element befindet. Dies hat 3 Parameter.

  1. name:
    Funktion:
    die Beschriftung des Zielgruppenknopfes (z.B. Studierende).
    Beispiel: name="Studierende"
  2. boxid:
    Funktion:
    der Verweis auf die (schon vorher erstellten) Texte (Teaser), die aufklappen sollen
    Beispiel: boxid="9886"
  3. active:
    Funktion:
    Bestimmen Sie hiermit, welche Zielgruppe Ihren Text beim Aufruf der Seite ausgeklappt haben soll. (Das macht natürlich nur bei einem Knopf Sinn.)
    Beispiel: active="1"

Fürs Erste: nur die Links

Sie können auch einfach anfangen, indem Sie nur mit der Zielgruppenliste beginnen, also boxid und active weglassen oder leer lassen. Da klappt natürlich nix auf und es gibt auch keine Texte. Aber Sie können leicht Ihre Zielgruppenliste planen. Hier der Shortcode:

 

Vollständiges Beispiel

Dies ist nur zur Ansicht, nicht zum Kopieren geeignet (Sie müssen mindestens die Nummern der boxid der Teaserblöcke anpassen):

boxid: die Inhaltsbausteine

Jetzt verlassen Sie die Seite, um für jede Zielgruppe einen Inhaltsbaustein anzulegen. Schalten Sie das Plugin Inhaltsbaustein ein und legen für jede Zielgruppe einen Teasertext an.

Die Dokumentation der JGU Inhaltsbausteine

Veröffentlichen Sie ruhig erst einmal leere Inhaltsbausteine. Für die Übersicht empfehlen wir, daß Sie die Überschrift des Bausteins die gleiche ist wie die Zielgruppe, der dieser Baustein dann zugeordnet wird. Durch das Veröffentlichen des Bausteins bekommen Sie die ID, die Sie in den Parameter boxid auf Ihrer Seite einbauen.

Tragen Sie  auf Ihrer Webseite die erste ID als Parameter in das boxid-Feld ein. Beispiel: der Inhaltsbaustein hat die ID 123, dann heißt Ihr erstes Zielgruppenelement:

💡 Tipp: Sie haben die beste Übersicht über die Darstellung der Inhaltsbausteine, wenn Sie die Seite mit der Zielgruppennavigation ansehen in einem Browserfenster und in einem zweiten Fenster einen Inhaltsbaustein bearbeiten. Das bekommen Sie hin, indem Sie in der Ansicht der Zielgruppenliste mit der rechten Maus auf den Inhaltsbausteinlink klicken und im Kontextmenü "in neuem Fenster öffnen" wählen.

jgu_zgn_box: die Inhaltsbausteine formatieren

Alles weitere spielt sich im Inhaltsbaustein ab. Sie haben die Wahl zwischen einspaltiger bis dreispaltiger Anzeige.

Der Shortcode jgu_zgn_box ist die äußere Klammer, die Sie in einen Inhaltsbaustein einbauen. Dieser Shortcode hat einen Parameter spalten:

  1. spalten:
    Funktion:
    die Anzahl der Spalten für den einzelnen Zielgruppenbaustein.
    Beispiel für eine Spalte: spalten="1"
  2. layout:
    Funktion: anstatt der strengen Einteilung in mehrere Spalten mit Überschrift, Bild, Link usw. können Sie einen freien Text frei eingeben.
    Beispiel: [jgu_zgn_box spalten="1" layout="flex"]

jgu_zgn_box_spalte: die Spalten befüllen

Für jede Spalte bestimmen Sie jetzt den Inhalt. zgn_box_spalte ist ebenfalls eine Klammer. zgn_box_spalte hat die Parameter:

  1. name:
    Funktion:
    die gemeinsame Überschrift über alle Spalten. Wenn Sie diesen Parameter weglassen, fehlt die gemeinsame Überschrift über alle Blöcke!
    Beispiel: name="Überschrift für alle Spalten"
  2. url:
    Funktion:
    der Link, mit dem der Spalten-Teaser verknüpft ist
    Beispiel: url="http://www.uni-mainz.de" 
  3. url_name:
    Funktion:
    die Linkbeschriftung. Wenn Sie diesen Parameter weglassen, wird aus Ihrem Teaserblock nirgendwohin verlinkt!
    Beispiel: url_name="Uni Startseite"
  4. layout:
    Funktion: anstatt der strengen Einteilung in mehrere Spalten mit Überschrift, Bild, Link usw. können Sie einen freien Text frei eingeben.
    Beispiel: [jgu_zgn_box_spalte layout="flex"]
💡 Tipp: Mit layout="flex" kann das Layout innerhalb einer Spalte frei umgesetzt werden (z.B. um Umbrüche frei zu gestalten und/oder andere Formatierungen umzusetzen). Dafür ist es notwendig, sowohl im Shortcode jgu_zgn_box als auch im Shortcode jgu_zgn_box das Attribut layout="flex" zu setzen. Ein Beispiel zur Umsetzung findet sich weiter unten auf der Seite.

jgu_zgn_box_element:  den Inhalt einer einzelnen Spalten befüllen

Für jede Spalte bestimmen Sie jetzt als Letztes den Inhalt. zgn_box_element kann ein bis zu zweimal in der Klammer zgn_box_spalte vorkommen. zgn_box_element hat die Parameter:

  1. name:
    Funktion:
    die Überschrift der Spalte. Wenn Sie diesen Parameter weglassen, hat der Text keine Überschrift!
    Beispiel: name="Spaltenüberschrift"
  2. text:
    Funktion:
    Hier kommt (endlich) der eigentliche Inhalt der Spalte!
    Beispiel: text="der eigentliche Inhalt"
  3. url:
    Funktion:
    der Link, mit dem der Teaser verknüpft ist
    Beispiel: url="http://www.uni-mainz.de" 
  4. image_url:
    Funktion:
    ein Bild in der Spalte. (Optimal: 170 x 130 Pixel )
    Beispiel: image_url="http://www.uni-mainz.de/bild.jpg"
  5. date:
    Funktion:
    Das Datum kann auch einfach leer bleiben
    Beispiel: date="01.04.2018"

Beispiel: So wird ein Inhaltsbaustein gefüllt, einfachster Fall

Diesen Shortcode können Sie einfach so einmal in einem noch leeren Inhaltsbaustein einfügen, es ist das einfachste Beispiel:

Ansicht dieses Beispiels:

Beispiel mit allen Parametern

Beispiel: Anwendungsfall mit einer Spalte

Ansicht Beispiel eine Spalte:

Für eine einzige Spalte sieht das etwas merkwürdig aus. Sobald Sie aber mehr als eine Spalte befüllten möchten, brauchen Sie den Block von zgn_box_spalte einmal für jede Spalte.

Beispiel für zweispaltige Inhaltsbox

Beispiel Ansicht zweispaltige Inhaltsbox:

Beispiel: Anwendungsfall mit layout="flex"

 

Vollständiges Beispiel für drei Spalten, als Textinhalte die Element- und Parameternamen

Beispiel mit einer dreispaltigen Ansicht:

Wie komme ich an die Links der Bilder (in der geschicktesten Auflösung)?

Wählen Sie das Bild in der Mediathek aus. Rechts in den Details finden Sie die URL. Kopieren Sie die URL in den Zwischenspeicher und fügen Sie sie bei image_url="hier" ein. Obacht, das Bild sollte bereits in der vollständigen Größe nicht mehr als 170 x 130 Pixel aufweisen. Größere Bilder werden zwar eingepasst, es wird allerdings trotzdem die oft zu große Datei übertragen. Wenn die Seiten langsam laden, kann ein zu großes Bild der Grund sein.

Beispiel mit einem Bild (in roter Farbe). Dieses Beispiel müssen Sie in Ihre Text-Ansicht kopieren, ansonsten zerstört die rote Farbe Ihren Shortcode und es wird daraus Schrottcode).

Beispiel mit Bild:

Benutzer melden: da klappt nichts auf:

Diese Funktion steht zur Verfügung, wenn die Benutzer Ihrer Seiten im Browser Javascript aktiviert haben.