JGU Inhaltsbausteine

Mit dem Shortcode: [box id="123"] verwalten Sie sich wiederholende Inhalte (Kontaktlisten, weiterführende Links) sollte man am Besten nur einmal aufschreiben – und diesen 'Inhaltsbaustein' dann an beliebigen Stellen wiederverwenden können – ohne die Inhalte jeweils neu schreiben zu müssen.

Dies ist über JGU Inhaltsbausteine möglich: ein Plugin, das wir Ihnen auf Wunsch (Mail an webmaster@uni-mainz.de unter Nennung Ihrer Blogadresse)   aktivieren. Ab dann finden Sie einen neuen Menüpunkt 'Inhaltsbausteine' im Dashboard:

inhaltsbausteine_dashboard_menue

Hier können Sie ganz einfach neue Inhaltsbausteine erstellen:

inhaltsbaustein_hinzufuegen

Die Bearbeitung funktioniert genauso, wie Sie es von Seiten und Beiträgen gewohnt sind.

Inhaltsbausteine werden nicht als eigenständige Seiten veröffentlicht (und auch nicht als einzelner Treffer über die WordPress-Suche gefunden), sondern als Inhaltsbox in Seiten oder Beiträge eingebunden. Zum Einbinden benötigen Sie lediglich die ID Ihres Inhaltsbausteins. Diese finden Sie wenn Sie den Inhaltsbaustein gerade bearbeiten, im Kasten der "Element ID" (sollten Sie dieser nicht angezeigt werden, öffnen Sie rechts oben "Optionen" und setzen Sie einen Haken bei "Element ID"):

element_id

Der Inhaltsbaustein im obigen Beispiel kann über den Shortcode [box id="2983"] in jede Seite bzw. jeden Beitrag eingebunden werden. Das Einbinden von Inhaltsbausteinen in andere Inhaltsbausteine ist nicht möglich.

Seiten, in denen Inhaltsbausteine eingebaut sind, werden nicht als Treffer angezeigt, auch wenn der Suchbegriff im Text des Inhaltsbausteins steht!

Bitte beachten: Bausteine, die Sie auf "privat" gesetzt haben, werden nicht angezeigt!

Hinweis für alte Opentext-Umzüge:

anfangs wurden Inhaltsbausteine als Beiträge realisiert. Sind diese auf privat gesetzt, werden diese auch nicht angezeigt.

Wenn Sie diese Meldung sehen:

Achtung: Bitte verwenden Sie diesen Shortcode nur mit dem Content Typ "Inhaltsbaustein".

Sollten Sie den Inhalt dieses Bausteins besser in einen Inhaltsbaustein umwandeln.

Warum? Weil Sie sonst Beiträge nur als Bausteine, aber nicht anders verwenden können!