JGU Polyglot: Sprachvarianten

Jede Sprache erhält ein eigenes WordPress-Projekt, und damit einen eigenen Namen, eine eigene Adresse usw. So können nicht nur die Seitennamen voneinander abweichen (z.B.: Veröffentlichungen vs. Publications) sondern auch die gesamte Struktur der Projekte kann unterschiedlich sein.

Wenn die Struktur beider Sprachvarianten einigermaßen ähnlich sind, importieren wir Ihnen gern die Inhalte des vorhandenen WordPress-Projekts in die neue Sprachvariante. Sie sparen dann Zeit, weil Sie die Struktur und die Seiten nicht mehr anlegen müssen, sondern sich auf die eigentliche Übersetzungsarbeit konzentrieren können.

Standard-Sprachen Link im Meta-Menü

Danach verbinden wir die Projekte miteinander. Dabei wird die Startseite der anderen Sprache im Metamenü verlinkt:.

metamenue (1)

 

Direkte Links von einer Seite zur anderen Sprache

Sobald die Sprachvariante in Ihrem Blog aktiv ist, finden Sie im Backend unter Seite bearbeiten das Feld "Sprachvarianten". (Sollte diese Box nicht auftauchen, so öffnen Sie bitte rechts oben "Ansicht anpassen / Screen options" und setzen ein Häkchen bei "Sprachvarianten").

language_variants_box_deutsch

So verbinden Sie Seiten gleichen Inhalts aber in unterschiedlicher Sprache: Sie geben den Link der anderen Seite an. Geben Sie die Adresse vollständige an, also mit "http://" und speichern Sie die Seite.

Dieses Feld finden Sei bei Seiten und Beiträgen, nicht für Kategorien o.Ä..

Weitere Sprachen nötig?

Momentan stehen Ihnen Deutsch und Englisch als Sprachvarianten zur Verfügung. Wünschen Sie eine andere Sprache, so wird eine Übersetzung der ausgespielten WordPress-Begriffe benötigt. Dabei müssen ca. 50 Begriffe (Wie etwa: "Zum Seitenanfang" oder "Kommentar") übersetzt werden. Die Administratoren werden die Übersetzer selbstverständlich technisch unterstützen. Einmal übersetzt, steht die neue Sprachvariante allen Projekten zur Verfügung.