JGU FIS

Was macht das Plugin?

Das JGU FIS Plugin stellt einen Shortcode bereit, mit dem Sie eine Liste von Publikationen aus Gutenberg Research Elements, dem Forschungsinformations-System der JGU's auf WordPress-Webseiten einbinden.

Sie filtern die Publikationen über Name, Organisations-Einheit, Equipment-ID oder mehrere Tags. Darüber hinaus gruppieren und filtern Sie die Listen nach Jahren oder Publikationstypen.

Die Publikationslisten werden basierend auf einem leicht modifizierten APA-Standard ausgegeben.

Sind alle Publikationen erfasst?

Bevor Sie mit dem Plugin anfangen, sollten Sie prüfen, ob alle Publikationen korrekt erfasst sind. Wenn Sie vorhaben, nach Veröffentlichungsdatum die Inhalte zu sortieren oder einzuschränken, müssen sie vorher sichergehen, daß auch bei jeder Publikation das Publikationsdatum eingetragen ist und der Publikationstyp korrekt gesetzt ist. Etwaige Datenlücken tragen Sie direkt bei der Publikation in Research Elements nach.


Plugin einschalten

Manche besondere Eigenschaften werden nur in einigen WordPress-Projekten benötigt. Da jede neue Eigenschaft Ihre Seite  ein wenig langsamer macht, sind diese Erweiterungen standardmäßig deaktiviert. Die  Erweiterungen heißen in WordPress Plugins. Zuerst müssen Sie ein Plugin (einmalig) aktivieren. Sie steuern die Plugins durch  sogenannte Shortcodes. Shortcodes sind Kommandos  auf Ihrer Webseite, mit dem Sie dem Plugin sagen, was genau es tun soll. Sie erkennen Shortcode-Kommandos daran, daß sie in der Webseite in eckigen Klammern stehen.

Bevor Sie das Plugin verwenden können, müssen Sie es zuerst einschalten!
Ansonsten werden Ihre Shortcodes nur auf der Seite angezeigt anstatt ausgeführt zu werden.
Gehen Sie zu Dashboard -> JGU Tools -> Plugins und aktivieren Sie das Plugin. Ausführliche Anleitung zum Plugin aus- und einschalten

Achtung : ❗ Wechseln Sie auf der Seite, an der Sie das Plugin durch den Shortcode verwenden wollen, in den Modus Text (Kartenreiter oben rechts), bevor Sie etwas an den Shortcodes ändern!


Live-Example

Probieren Sie es aus → JGU FIS

Verwendung des Shortcodes

Durch die Eingabe verschiedener Parameter beeinflussen Sie die Ausgabe der Publikationsliste.

Basis-Parameter

❗ Hinweis: Verwenden Sie die Parameter user, tag, equipment and orgstructure jeweils nur einzeln
(also keine Kombination dieser Parameter). Die Anzahl der Ergebnisse steuern Sie über den Parameter n.

user

Sucht Publikationen über den Accountnamen (auch Loginname, Username genannt). Die Accountnamen der Redakteure sehen Sie in Dashboard → JGU Tools → Benutzer. Rechteverwalter können beliebige Accountnamen per account.uni-mainz.de nachschlagen. Letztendlich ist es das, was Sie beim Login eintippen.

  • Wert: Usernamen. Mehrere Usernamen werden durch Komma getrennt. Fragen Sie im Zweifelsfall die KollegInnen, deren Publikationslisten sie veröffentlichen sollen, wie der Accountname ist. Es ist durchause nicht der vordere Teil der Mailadresse!

Beispiel:

orgstructure

Sucht Publikationen nach Organisations-Einheit

  • Wert: ID einer Organisations-Struktur. Mehrere orgstructure-Werte werden durch Komma getrennt.
  • ❗ Achtung: Bitte beachten Sie, dass die Ausgabe von Publikationen mit nur einer einzigen ID nur auf der jeweils untersten Ebene der Organisationsstruktur direkt funktioniert. Wenn Sie die Publikationen von übergeordneten Organisationseinheiten anzeigen möchten, dann ist die Verwendung mehrerer IDs notwendig. Gerne können Sie sich in diesem Fall auch an das Team von Gutenberg Research Elements wenden unter researchelements@uni-mainz.de

So finden Sie die ID einer Organisationseinheit:

Beispiel:

tag

Sucht Publikationen nach Tag(s)

  • Wert: Komma-separierte Liste von Tags. Wenn Sie mehrere Tags verwenden, werden nur Publikationen zurückgegeben, auf die alle angegebenen Tags zutreffen ( UND-Verknüpfung). Das Tag wird in researchelements.uni-mainz.de der jeweiligen Publikation bei Manage Label → Unclassified hinzugefügt.

Beispiel:

equipment

Sucht Publikationen nach Equipment

  • Wert: Equiment-ID, z.B. 69007 für JGUHPS (aka "Mogon"). Mehrere equipment-Werte werden durch Komma getrennt.

So finden Sie die ID eines Equipments:

Beispiel:

project

Sucht Publikationen nach Projekt

  • Wert: ID eines Projektes. Mehrere project-Werte werden durch Komma getrennt.

So finden Sie die ID eines Projektes:

❗ Hinweis: Publikationen müssen einem Projekt zunächst manuell zugeordnet werden.

Beispiel:

grant (aktuell nicht aktiviert)

Sucht Publikationen nach Grant

  • Wert: ID eines Grants

So finden Sie die ID eines Grants:

Beispiel:

n

Begrenzt die Ausgabe der Ergebnisse auf die angegebene Anzahl an Resultaten. Es werden die letzen n Ergebnisse in umgekehrter chronologischer Reihenfolge (mit anderen Worten: neueste zuerst) ausgegeben.

  • Wert: Ganzzahl, z.b. 5

Beispiel:

⚠️ Warnung: Der n Parameter wird ignoriert, wenn Sie die Ergebnisse nach Jahr oder Publikationstyp filtern, da sonst möglicherweise keine Daten zurückgeliefert werden.

Weitere Parameter

style

Legt das CSL-Stylesheet für die Ausgabe der Publikationsliste fest

  • Wert: CSL Stylesheet-Name (Standardwert: apa-jgu)

Verfügbare Stylesheets:

  • apa-jgu
  • apa
  • apa-cv

Der Standard apa-jgu basiert auf dem APA-Standard, aber Autoren werden auf 3 plus etc.al begrenzt und die Ausgabe erfolgt in umgekehrter chronologischer Reihenfolge.

type

Filtert die Ausgabe nach Publikationstyp, so wie er in Gutenberg Research Elements unter

  • Wert: Komma-separierte Liste von Publikationstypen

Verwenden Sie die folgenden Schlüsselwörter für Publikationstypen:

  • article
  • article-journal
  • book
  • chapter
  • document
  • paper-conference
  • patent
  • report
  • thesis
  • webpage

Beispiele:

year

Nach ein oder mehreren Jahren filtern

  • Wert: Komma-separierte Liste von Jahresangaben im Format YYYY

groupBy

Gruppiert die Publikationsliste nach Publikationstyp

  • Mögliche Werte: year und type.

Beispiel:

locale

Sprachvariante steuern

  • Wert: Lokale im Format en_US

Beispiel:

Standardmäßig wird die Lokale-Einstellung des aktuellen Blogs verwendet. Im Normalfall ist hier also keine Eingabe notwendig.

Parameter kombinieren

Mehrere Werte für einen Parameter übergeben Sie kommasepariert, mehrere Parameter trennen Sie durch Leerzeichen.

Beispiel kommasepariert:

Beispiel mehrere Parameter:

💡Tipp: Im FIS stehen für Ihre Publikationslisten auch alle Daten aus der ehemaligen Universitätsbibliographie und tagesaktuell alle Publikationen aus dem Repositorium Gutenberg Openscience zur Verfügung.

Publikationen fehlen oder sind nicht korrekt einsortiert?

  • Sie schränken auf das Jahr ein, aber Publikationen fehlen?