MitarbeiterInnen

Leitung

Prof. Dr. Ulrich Breuer (Mainz)

 

Koordination

PD Dr. Anke Lindemann (Mainz)

Anke Lindemann ist Editionswissenschaftlerin mit Schwerpunkten in der Literaturwissenschaft, historischen Bildungsforschung sowie der Sprach- und Kulturgeschichte. 2016 hat sie sich an der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam habilitiert. Seit 1. April 2017 arbeitet sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Arbeitsstelle Friedrich und Dorothea Schlegel. Sie ist Projektkoordinatorin des DFG-Projekts "Abschluss der KFSA" und verantwortlich für die vier Briefbände 28, 31, 32.1, 32.2.

 

Wissenschaftliche MitarbeiterInnen

Cosima Jungk (Mainz)

Cosima Jungk schloss im Oktober 2018 den Masterstudiengang Lehramt (M.Ed.) für die Fächer Geschichte, Politikwissenschaft und Spanisch an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz ab und ist seit Januar 2019 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der an der Arbeitsstelle Friedrich und Dorothea Schlegel tätig. Seit August 2017 hatte sie das Team bereits als wissenschaftliche Hilfskraft unterstützt. Ihre M. Ed.-Arbeit im Fach Geschichte hatte den Titel: 'Für die Freyheit der deutschen Nation'. Politische Ideen der Romantiker um Friedrich Schlegel in der Auseinandersetzung mit Napoleon.

 

Wissenschaftliche Hilfskräfte

Tim Porzer (Mainz)

Tim Porzer studierte bis Oktober 2018 im Masterstudiengang Germanistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Er war 2017 und 2018 wissenschaftliche Hilfskraft am Deutschen Institut der JGU. Seit Oktober 2018 arbeitet er als wissenschaftliche Hilfskraft an der Arbeitsstelle Friedrich und Dorothea Schlegel. Seine M.A.-Arbeit im Fach Germanistik trägt den Titel Die Verfänglichkeit des Opfers. Lion Feuchtwangers ’Jud Süß‘ und seine Rezeption.

 

Johannes Maiterth (Mainz)

Johannes Maiterth studiert derzeit im Doppelstudium Germanistik, Filmwissenschaften, Geschichte und Wirtschaftswissenschaften an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Seit Dezember 2018 ist er als wissenschaftliche Hilfskraft am Deutschen Institut der JGU und seit Januar 2019 an der Arbeitsstelle Friedrich und Dorothea Schlegel tätig.