Dr. Helga Thomaßen

Akademische Oberrätin
Französische und italienische Sprachwissenschaft
d21701 Dr Helga Thomaßen

 

 

Kurzvita

Studium : Romanistik (Französisch, Italienisch) und Philosophie in Düsseldorf, Montpellier und Neapel. Anschließend Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich Romanistische Sprachwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf; dort u.a. Mitarbeit am von Manfred Höfler geleiteten DFG-Projekt Dictionnaire de l’art culinaire français: Étymologie et histoire (Aix-en-Provence 1996); Promotion zum Thema „Gallizismen im kulinarischen Wortschatz des Italienischen“. Seit April 1996 zunächst Akademische Rätin, später Oberrätin für französische und italienische Sprachwissenschaft an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Aktuelle Veranstaltungen
Wintersemester 2018/19

ÜB MSK2    Textverständnis und Übersetzung (Italienisch)
PS 3 SW     Lexikologie und Wortbildung des Italienischen
ÜB:              Phonetik (Italienisch)
PS1 SW      Einführung in die französische Sprachwissenschaft
PS2 SW      Französisch diachron
PS3 SW      Das Französische im Kontakt mit anderen Sprachen
S SW          Das Französische im 20. und 21. Jahrhundert

 

 

Forschungsschwerpunkte

Lexikologie (insbesondere lexikalische Semantik und Lehnbeziehungen), Lexikographie, Kontaktlinguistik, Varietätenlinguistik, Sprachgeschichte.