Dr. Anna Campanile

Lehrkraft für besondere Aufgaben
Sprachpraxis, Literaturwissenschaft und Kulturwissenschaft
Italienisch

BildHomepage Frau Campanile 2015

Kurzvita

Geboren in Neapel, Studium der modernen Philologien (Anglistik, Germanistik, Romanistik) am Istituto Universitario Orientale ebendort und an der Johann-Wolfgang- Goethe Universität  Frankfurt am Main, Abschluss des Studiums 1990 (Tesi di Laurea) mit einer Arbeit über das Werk Ingeborg Bachmanns. 1988-1990 Kursleiterin an der Volkshochschule in Frankfurt am Main und Dolmetscher- und Übersetzertätigkeit auf Messen. 1991-1996 Promotionsstelle an der Università degli Studi di Pavia, Abschluss mit einer Dissertation zur Erinnerungsthematik bei Johannes Bobrowski (Dezember 1996).

Im Anschluss Forschungsstipendiatin am Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturen der Freien Universität Berlin auf Empfehlung von Prof. Dr. Eberhard Lämmert. 1998 bis 2001  zunächst Lehrbeauftragte und dann wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Deutsche Sprache und Literatur der Universität zu Köln im von Prof. Dr. Walter Pape geleiteten und von der Fritz-von-Thyssen-Stiftung geförderten Projekt „Abwehr und Dialog“, eine vergleichende Studie zur zeitgenössischen Minderheitenliteratur in Südtirol und im Tessin. 2001- 2002 Referendariat für die Fächer Italienisch und Deutsch an Gymnasien in Berlin. Ende 2002 erfolgreicher Abschluss als Studienrätin.

 

Aktuelle Veranstaltungen

Wintersemester 2019

  • ÜB MSK2 Textredaktion 1
  • VL KW Einführung in die italienische Kulturwissenschaft
  • Ü/Tut KW Einführung in die italienische Kulturwissenschaft
  • PS 1/2 KW: Mascolinità nella cultura italiana del ventesimo e del ventunesimo secolo
  • ÜB MSK2 Übersetzung Deutsch - Italienisch 1
  • PS 1 LW Einführung in die italienische Literaturwissenschaft
  • ÜB MSK3 Übersetzung Deutsch-Italienisch 2
  • ÜB MSK1 Grammatik 1
  • ÜB Sprachpraxis und Sprachvermittlung

 

Forschungsschwerpunkte

Transkulturelle italophone Literatur, Erinnerungskulturen, jüdisch-italienische Literatur, Mehrsprachigkeit und Literatur