Dr. Holger Wochele

Akademischer Rat

Italienische und französische Sprachwissenschaft

Kurzvita

Studium der Romanistik (Französisch, Italienisch, Rumänisch und Portugiesisch) und Slavistik  Erlangen-Nürnberg, Poitiers, Wien und Triest. 1998-2000 Lektor für Deutsch als Fremdsprache in Nitra / Neutra, 1999-2001 Projektassistent, wissenschaftlicher Mitarbeiter, Univ.-Assistent und Lehrbeauftragter in Wien (Italienisch und Französisch). 2013-2016 und seit 2018 Lehrbeauftragter ebenda (französische, italienische und spanische Sprachwissenschaft; rumänische Sprach- und Medienwissenschaft). 2015 Vertretungsprofessor für romanische Sprachwissenschaft (W3, Französisch und Spanisch) an der JGU; 2019 Gastprofessor an der Universität Wien (Französische und spanische Sprachwissenschaft). Darüber hinaus wissenschaftlicher Mitarbeiter und Lehrkraft für besondere Aufgaben (Französische und spanische Sprachwissenschaft)  in Jena (2011-2015), Erfurt (2015/2016), Mainz (2016) und Rostock (2017/2018). Erasmus-Gastdozenturen in Paris, Mailand und Oviedo (2013-2020). Seit 1.10.2020 Akademischer Rat am Romanischen Seminar der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Aktuelle Veranstaltungen

Wintersemester 2021/22

  • PS 1 SW Einführung in die französische Sprachwissenschaft
  • PS 2 SW Französisch diachron
  • PS3 SW Französische Wortbildung und Lexikologie
  • ÜB Phonetik
  • ÜB Textverständnis und Übersetzung Italienisch-Deutsch
  • VL KW/SW Einführung in die Namenkunde für Italianisten

Forschungsschwerpunkte

Angewandte Linguistik (bes. Laienlinguistik, Sprachbewusstheit), Onomastik (besonders Produktonomastik und interlinguale Allonymie), Morphologie (Ableitung und Wortschöpfung mit onymischem Ausgangsmaterial), Sprachlehrforschung und Sprachdidaktik (bes. Fehlerbewertung, kontrastive Linguistik, Sprach­bewusstheit) Wirtschaftssprache, Sprachgeschichte, Rumänistik (Rumänische Sprachwissenschaft)