Fortbildungen

Lehrerfortbildung – Massentierhaltung im Geographieunterricht: Herausforderungen und Grenzen

Nach einer Entwirrung des diffusen Begriffes der „Massentierhaltung“ wird sich dem Thema mit Hilfe der geographischen Basiskonzepte und der Bildung für nachhaltige Entwicklung genähert. Dabei werden die Basiskonzepte des geographischen Denkens und deren Bildungsziel und Nutzen für und im Geographieunterricht kritisch diskutiert. Folgend werden die Konzepte „Bildung für nachhaltige Entwicklung“, „Lernbereich globale Entwicklung“, „Globales Lernen“ und „Transformative Bildung“ voneinander abgegrenzt und aufgezeigt, welchen Beitrag ein interdisziplinäres Praxisbeispiel zum Thema „Massentierhaltung“ (aus der Biologie, der Sozialkunde und der Erdkunde) für die transformative Bildung (nicht) leisten kann. Schließlich werden gemeinsam die Herausforderungen und Grenzen dieses Themas im Geographieunterricht diskutiert.
Veranstalter: Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz

Datum: Montag, 27.06.2022 (9.30 – 16.00 Uhr)
Referentin: Dr. Marion Plien
Ort: Speyer