Fachdidaktik Geographie in Mainz

Die Fachdidaktik Geographie soll Studierenden helfen, unter Beachtung theoretischer Grundlagen und ihrer praktischen Umsetzungsmöglichkeiten Geographieunterricht möglichst schülerorientiert zu gestalten und offene, effiziente und  kompetenzbasierte  Lernprozesse zu initiieren und diese in der Praxis zu erproben. Unser Ziel ist es, bei Schülerinnen und Schülern eine raumorientierte Handlungskompetenz zu entwickeln, die sie zu einem mensch- und erdgerechtem, verantwortungsvollem Handeln befähigt.

Die Wahrnehmung der Fachdidaktik Mainz sollte aus zwei Perspektiven erfolgen: aus der der Hochschule und aus der der Schule. Die Didaktik zieht ihre Identität aus der Klammerfunktion zwischen Theorie und Praxis von Geographieunterricht, damit wird sie als Vermittlerdisziplin zur angewandten Geographiedidaktik.

Didaktische Forschung befasst sich nach unserem Verständnis demnach mit der Entwicklung fachdidaktischer Unterrichtskonzeptionen, die aus dem Diskurs zwischen Wissenschaft und Schule hervorgehen. Dabei sollten Hochschule und Schule ein partnerschaftliches, interessengeleitetes Verhältnis pflegen.

Durch einen engen Austausch mit den Studienseminaren leistet die Fachdidaktik Mainz außerdem einen Beitrag zu einer kumulativen und kompetenzbasierten Lehrerausbildung und zur Vernetzung der Wissenschaft mit der Schulpraxis.