Flugzeugmessungen und Transportprozesse

AG Hoor



Durch Klicken auf den Text über den roten Pfeilen erhalten Sie weitere Informationen!

 

Cross Tropoause Exchange Long Range Transport Arctic Troposphere
Forschungsschwerpunkte

Die AG Hoor untersucht mit flugzeuggestützten Messungen Spurengasverteilungen von der Erdoberfläche bis in 15 km Höhe, der Tropopausenregion oder ExUTLS (extratropical upper troposphere / lower stratosphere). Mittels optischen Messverfahren (Infrarotabsorptionsspektroskopie mit Quantenkaskadenlasern) werden hierzu inbesondere die Verteilungen von Lachgas (N2O), Kohlenmonoxid (CO), Kohlendioxid (CO2) und Methan (CH4) untersucht. Ziel sind insbesondere die Tropopause und die Grenzschichtinversion, die Barrieren für Transport und Mischungsprozesse darstellen. Aus den Verteilungen dieser Substanzen lassen sich Rückschlüsse auf Zeitskalen für Transportvorgänge, die Effektivität von Mischungsprozessen und Quellregionen für Verschmutzung ziehen. Dazu werden die Messdaten mit Rückwärtstrajektorien und meteorologischen Analysedaten des EZMW (Europäisches Zentrum für Mittelfristwettervorhersage) sowie globalen und regionalen Modelldaten verknüpft (EMAC, MECO(n), COSMO). Mit idealisierten Prozessstudien werden die dynamischen Prozesse untersucht, die für Mischung und Transport insbesondere an der Tropopause, speziell der Tropopauseninversionsschicht (TIL) verantwortlich sind.