Dienstleistungen

Abhängigkeitserkrankungen sind mit Sterblichkeits- und Sicherheitsrisiken verbunden, die auch am Arbeitsplatz "Universität" bedeutsam sind. Gleichzeitig  bietet der Hochschulkontext für gesundheitsfördernde Aktivitäten ein geeigntes Umfeld. Führungskräfte nehmen hier eine verantwortliche Rolle gegenüber allen beteiligten Personen ein. Das angebotene Coaching unterstützt sie in der Wahrnehmung ihrer entsprechenden Aufgaben.

Es liegt in der Sache, dass verschiedenste Probleme - eben auch im Umgang mit Suchtmitteln und abhängiges Verhalten - am Arbeitsplatz auftreten, gefördert und/oder gelöst werden. Auf die Entwicklung bzw. den Verlauf von Abhängigkeitserkrankungen haben der Umgang mit und die Art der Bearbeitung von Problem- und Konfliktsituationen großen Einfluss. Dies bezieht sich auf:

  • den/die einzelne/n Mitarbeiter/in
  • seine/ihr kollegiales Umfeld
  • die jeweilige Führungskraft
  • die Arbeitsbedingungen.

Aus diesem Wissen heraus bietet die JGU die Leistungen der Suchtberatung und Prävention an. Oberste Ziele sind:

  • Gesundheit und Leistungsfähigkeit zu erhalten und zu fördern
  • soziale Verantwortung gegenüber allen beteiligten Personen wahrzunehmen
  • fachkundige Unterstützung und Orientierung in einem komplexen Themenfeld zu geben.

Konkret umfassen die Leistungen folgende Angebote: Beratung/Coaching, Prävention und Schulung/ Qualifizierung. Sie stehen allen Führungskräften, Mitarbeiter/inne/n und Auszubildenden der JGU-Campus kostenfrei in der Dienstzeit zur Verfügung.