Was machen wir für euch?

Wer sind wir?!

Das Autonome Referat für behinderte und chronisch kranke Studierende des AStA der Johannes Gutenberg-Universität Mainz vertritt alle behinderten und chronisch kranken Studierenden an der Universität. Wir sind selbst behinderte oder chronisch kranke Studierende und haben die Aufgabe, Euch in allen Belangen zu unterstützen und zu beraten, um Euer Studium einfacher zu machen. Wenn Ihr Probleme habt oder Euch einfach beraten lassen wollt, seid Ihr bei uns an der richtigen Adresse.

Für wen sind wir da?

Wir sind eine Anlaufstelle für Studierende

  • mit einer Behinderung (auch ohne Schwerbehindertenausweis)
  • mit einer chronischen Erkrankung (z.B. Diabetes, Multiple Sklerose, Morbus Crohn, Epilepsie, Schilddrüsenunterfunktion)
  • mit einer psychischen Erkrankung (z.B. Depression, Angststörung, ADHS/ADS)
  • mit einer akuten Erkrankung oder Behinderung (z.B. nach einem Unfall)

Ein Attest oder Ähnliches ist für unsere Beratung selbstverständlich nicht nötig.

Unsere Hilfsmittel

  • Allgemeine Beratung zur Vereinbarkeit von Studium und Behinderung
  • Transportable Rollstuhlrampe für nicht-barrierefreie Gebäude
  • Karte der Stadt Mainz in Braille
  • Vergabe von Euro-Normschlüsseln für rollstuhlgerechte Sanitäranlage
  • unser Newsletter (Anmelden könnt ihr euch HIER!)

 

Zudem sind wir dafür zuständig, die Rückerstattungen für das Semesterticket für alle Studierenden vorzunehmen, die aufgrund einer Behinderung im Besitz von Wertmarken für Freifahrten im öffentlichen Personenverkehr sind.