DaF-Vorbereitungskurs für Austauschstudierende

Das Konzept für den Prep-Kurs DaF für Austauschstudierende wird derzeit überarbeitet. Im Folgenden finden Sie die Informationen zum vergangenen Kurs.

 

Maßgeschneiderter Prep-Kurs Deutsch als Fremdsprache
für Austauschstudierende mit gehobenen Sprachkenntnissen

09.-20.10.2023

60 Unterrichtseinheiten, 4 ECTS Credits, Freizeitprogramm, (Ort wird noch bekanntgegeben)
Dieser Kurs richtet sich an Austauschstudierende mit gehobenen Sprachkenntnissen (B1 bis B2) und wird von erfahrenen Lehrkräften aus dem Internationalen Studien- und Sprachenkolleg (ISSK) in Germersheim durchgeführt.

Der Kurs findet wochentags vom 09.10. bis 20.10. jeweils von 9:40 bis 11:30 und 13:30 bis 17:20 Uhr (mit Pausen) statt.
Zusätzlich gibt es ein Rahmen- und Freizeitprogramm, das von studentischen Mentor/innen gestaltet wird.
Der Kurs ist für immatrikulierte Austauschstudierende am Fachbereich 06 kostenlos.
Achtung: Der Kurs ist auf maximal 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzt!

Inhalt und Aufbau
Der Intensivkurs zur fortgeschrittenen und selbstständigen Sprachverwendung Deutsch soll die Austauschstudierenden auf das Wintersemester vorbereiten. Der Fokus liegt auf der Vermittlung praktischer Sprachkompetenzen. Diese beinhalten Hörverstehen, mündliche Kommunikation, Leseverstehen und schriftlicher Ausdruck. Ergänzend wird die Grammatik der deutschen Sprache wiederholt und vertieft.
Der Bereich Hörverstehen wird häufig den anderen Komponenten des Spracherwerbs untergeordnet. Dies wird in diesem Intensivkurs berücksichtigt. Der Unterricht wird mit dem notwendigen Wortschatz eingeführt, daraufhin wird eine Aufnahme abgespielt, die im Nachhinein bearbeitet und besprochen wird. Diese Übungen dienen als Grundlage im Bereich der mündlichen Kommunikation. Die bereits behandelten Themen werden hier wieder aufgegriffen, zusammengefasst und diskutiert.
Im Themenbereich Leseverstehen werden verschiedene Textsorten und -arten eingeführt. Im Anschluss werden mehrere Herangehensweisen an einen Text in einer Fremdsprache besprochen und geübt. Der Schwerpunkt liegt auf dem Verstehen, Erfassen und schließlich Wiedergeben des Gelesenen. Im Zuge dessen wird der Wortschatz vertieft und erweitert.
Die im Leseverstehen angesprochenen thematischen Inhalte werden auch im schriftlichen Ausdruck aufgegriffen und weitergeführt. Hinzu kommt die Produktion eigener Texte verschiedener Art mit Hilfe unterschiedlicher Methoden.
Im Bereich Grammatik werden Grundregeln des Satzbaus, Verben (Formen und Rektionen), Präpositionen, Passiv, Deklinationen und Tempora rekapituliert. Auch hier liegt der Schwerpunkt auf der praktischen Anwendung der theoretischen Inhalte.

Bei Interesse und Fragen und zur Anmeldung kontaktieren Sie bitte Herrn Thomas Kempa (kempa@uni-mainz.de)

Wir freuen uns auf Sie!