Neuregelung der Unterstützung der StuPa-Wahlen durch die Fachschaften

Anlässlich der anstehenden StuPa-Wahlen weisen wir auf dem am 29.10.2014 im ZeFaR-Plenum gefassten Beschluss hin:

Wenn ein Fachschaftsrat mit mehr als sechs Mitgliedern weniger als sechs Stunden Wahlarbeit einreicht oder ein Fachschaftsrat mit sechs oder weniger als sechs Mitgliedern weniger Stunden, als die Anzahl seiner Mitglieder einreicht erhalten diese für das laufende Semester keine finanziellen Zuschüsse mehr und müssen sich vor dem ZeFaR erklären.

Art der Abstimmung: Alternativ, 5 Wahlmöglichkeiten
Anzahl der Fachschaftsräte, die für diese Wahlmöglichkeit gestimmt haben: 14
Anwesende Fachschaftsräte im Plenum: 22
Gegenstimmen: 3
Enthaltungen: 1

Nachzulesen in ZeFaR-Rundbrief #924

 

Anmerkung des Vorstands: WahlhelferInnen aus den Fachschaften müssen nicht zwangsweise Mitglieder ihres Fachschaftsrates sein. Jeder Studi kann helfen die nötigen Stunden an Wahlhilfe (Urnenbesetzung) für seinen FSR zu füllen. Alle WahlhelferInnen erhalten pro geleisteter Stunde ein entsprechendes Erfrischungsgeld.

Publiziert am: 30. April 2015. Abgelegt unter Beschlüsse