Testzugang zu Colonial America

Bis 15.09.2017 ist die Datenbank Colonial America freigeschaltet, die umfassende Einblicke in Staat und Gesellschaft des frühmodernen Nordamerika eröffnet.

Colonial America bietet Zugang zu den digitalisierten Dokumenten des Colonial Office der National Archives in London ab 1606. Enthalten sind z. B. die Originalkorrespondenz zwischen London und den Regierungen der Amerikanischen Kolonien, Briefe, Tagebücher, Zeitungen, Karten, Gerichtsakten, Flugblätter und vieles mehr.

Geplant sind insgesamt 5 Module. Sie haben derzeit Zugriff auf Modul 1 (Frontier Life, Early Expansion and Rivalries) und Modul 2 (Towards Revolution). Modul 3 (The American Revolution) wird Anfang August freigeschaltet.

Zugang zur Datenbank erhalten Sie unter www.colonialamerica.amdigital.co.uk

Bitte beachten Sie, dass während des Tests keine PDFs heruntergeladen werden können.

Interessante Publikationen in Bezug auf die aktuellen US-Wahlen

Die UB Mainz hat interessante Publikationen in Bezug auf die aktuellen US-Wahlen für Sie lizenziert. Damit stehen Ihnen z.B. folgende Werke elektronisch nutzbar zur Verfügung:

Sicherungsgates zwischen Bereichsbibliothek Georg Forster-Gebäude und Zentralbibliothek deaktiviert

Sicherungsgates zwischen Bereichsbibliothek Georg Forster-Gebäude und Zentralbibliothek deaktiviert:

Die elektronischen Schranken zwischen der Bereichsbibliothek Georg Forster-Gebäude und der Zentralbibliothek sind deaktiviert. Ab sofort können Sie Medien aus der Bereichsbibliothek Georg Forster-Gebäude an Arbeitsplätze der Zentralbibliothek mitnehmen.

Bitte helfen Sie mit, dass die Bücher für alle verfügbar sind und beachten nachfolgende Hinweise:

  • Bringen Sie die Medien spätestens zum Ende unserer Öffnungszeit wieder in den jeweiligen Medienbereich zurück.
  • Bücher aus der Zentralbibliothek, die Sie zur Ergänzung der Medienbestände im GFG für Ihre Arbeit länger als einen Tag benötigen und im GFG in Ihrem Schließfach deponieren möchten, entleihen Sie bitte regulär über die Selbstverbuchungsgeräte.

Diese Maßnahme ist ein weiterer Baustein zur Entspannung der Arbeitssituation im Georg Forster-Gebäude. Nutzen Sie die neuen Möglichkeiten.

Vielen Dank und einen guten Start in die Woche!

Publiziert am: 13. Juli 2015. Abgelegt unter Service

Pausenscheiben in der Bereichsbibliothek Georg Forster-Gebäude

Liebe Studierende,

ab Dienstag, den 20.8., führen wir wie angekündigt in der Bereichsbibliothek Georg Forster-Gebäude die Pausenscheiben-Regelung ein. Das System funktioniert folgendermaßen:

  • Immer, wenn man seinen Arbeitsplatz verlässt (z. B. zum Kopieren, um Bücher aus dem Regal holen oder um einfach eine Pause zu machen), stellt man die aktuelle Uhrzeit auf der Scheibe ein.
  • Der Arbeitsplatz ist dann für 30 Minuten reserviert.
  • Arbeitsplätze, die zwischen 11:30 und 13:30 Uhr verlassen werden, sind 60 Minuten reserviert.
  • Tische ohne oder mit abgelaufener Pausenscheibe können von anderen Benutzern belegt werden.

Die „Bedienungsanleitung“ findet sich auch auf der Pausenscheibe.

Ihre Bereichsbibliothek Georg Forster-Gebäude

Publiziert am: 30. Oktober 2013. Abgelegt unter Service

New York Times und Washington Post online

Die amerikanische Präsidentschaftswahl ist entschieden, aber vielleicht möchten Sie sich darüber informieren, wie führende amerikanischen Tageszeitungen über den Wahlkampf und den Ausgang der Wahl berichtet haben?

Sie finden die Tageszeitungen „New York Times“ und „Washington Post“ ab 1980 bzw. 1987 im Volltext auf der ProQuest-Plattform unter dem Themengebiet „Nachrichten & Zeitungen“.

Auch im Datenbank-Infosystem DBIS sind beide Zeitungen aufgenommen.

Eine interdisziplinäre Datenbank: die ProQuest Research Library

Sie suchen Aufsätze aus einer amerikanischen Zeitschrift und/oder englischsprachige Fachliteratur zu einem bestimmten Thema?

Dann versuchen Sie es doch einmal mit der Datenbank Proquest Research Library.
In dieser Aufsatzdatenbank für alle Fachgebiete werden ca. 4.000 Zeitschriften ausgewertet, mehr als 2.700 Zeitschriften sind im Volltext enthalten.

Die Datenbank hat übrigens den Namen geändert (früher: Academic Research Library) und präsentiert sich mit einer völlig neuen Oberfläche.

Die ProQuest Research Library ist auf der Webseite der Universitätsbibliothek unter DBIS -> Datenbanken -> alphabetische Liste und dann bei P wie ProQuest Research Library zu finden oder über einen direkten Link auf der Webseite der USA-Bibliothek. Dort finden Sie auch eine Recherche-Anleitung. Oder einfach in der USA-Bibliothek vorbeikommen, wo die Kolleginnen und Kollegen vor Ort gerne weiterhelfen.

ProQuest-screenshot

Publiziert am: 30. Oktober 2013. Abgelegt unter Datenbanken