Veranstaltungen

Zentralbibliothek: Veranstaltung in Gruppenarbeitsraum 1 am 26.01.

Am Montag, den 26.01. findet im Gruppenarbeitsraum 1 der Zentralbibliothek von 13:30 bis ca. 16:30 Uhr eine Abteilungsleitersitzung statt.

Gruppenarbeitsraum 2 und 3 stehen jedoch zum Arbeiten zur Verfügung. Der Zugang ist über Lesesaal 2 durch das Treppenhaus möglich und wird entsprechend ausgeschildert sein.

Universitätsbibliothek: Serviceeinschränkungen am 13.01.

Am Dienstag, den 13.01. ist der Lesesaal 1 der Zentralbibliothek in der Zeit von 8:00 - ca. 14:00 Uhr
aufgrund des Neujahrsempfanges der Universitätsbibliothek für die Nutzung geschlossen.

Bitte beachten Sie, dass von 9:30 - ca. 12:30 Uhr die Servicebereiche aller Bibliotheksbereiche geschlossen sein werden, damit alle Kollegen und Kolleginnen am Neujahrsempfang teilnehmen können.

In der Zentralbibliothek wird während dieser Zeit die Ausleihe und Rücknahme von Medien über die Selbstverbuchungsgeräte möglich sein.

Wir wünschen allen ein gutes neues Jahr!

2015

 

Ringvorlesung „Orient: Konstruktion und Dekonstruktion eines Phantasmas“

Das Forum Interkulturelle Frankreichforschung (FIFF) veranstaltet im WS 2014/15 in Kooperation mit dem Deutsch-Französischen Doktorandenkolleg in den Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften Mainz-Dijon (DFDK) und mit der Unterstützung vom Zentrum für Interkulturelle Studien (ZIS) eine interdisziplinäre Ringvorlesung zum Thema “Orient: Zur Konstruktion und Dekonstruktion eines Phantasmas“.
Vom 30. Oktober bis zum 5. Februar werden international anerkannte Spezialisten aus Deutschland und Frankreich über den Orientalismus vortragen.

Interessierte Studierende aller Semester, Doktoranden, Lehrende und Gäste sind zu dieser Vorlesungsreihe herzlich eingeladen. Die Veranstaltungen finden Donnerstags um 14:00 Uhr c.t. auf dem Campus,
Georg Forster-Gebäude, Hörsaal 02-521 statt.

Den Auftakt bildet die Vorlesung: "Orient als ästhetische Konstruktion und Widerspruch in Literatur und Malerei" (Véronique Porra, Gregor Wedekind)

Für ein detailliertes Programm s. Flyer und Plakat.

Das Forum Interkulturelle Frankreichforschung besteht aus einer an der Universitätsbibliothek angegliederten Informationseinrichtung und einer virtuellen Koordinationsplattform, die die frankreichrelevanten Aktivitäten der Johannes Gutenberg-Universität Mainz bündelt. Das FIFF wird von der deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert.

Herzlich Willkommen Erstsemester!

Gestern war es soweit: Die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) nahm ihre Erstsemester für das Wintersemester in Empfang. Wie immer engagierten sich Hochschuleinrichtungen wie die Universitätsbibliothek neben verschiedenen Hochschulgruppen und der Stadt Mainz mit Infoständen und reichhaltigem Informationsangebot. Die offizielle Begrüßung fand im Haus Recht und Wirtschaft statt. Auf besonderes Interesse am Stand der Universitätsbibliothek Mainz stieß das Angebot an stündlichen Führungen während der ersten Semesterwoche.

Zuvor konnte die Hochschulleitung in einer Pressekonferenz Erfreuliches verkünden: Die Studierendenzahlen an der JGU bleiben weiterhin auf einem hohem Stand. Rund 35.000 Studierende werden voraussichtlich im Wintersemester 2014/2015 an der JGU eingeschrieben sein.

Außerdem stellte Nicole Walger, stellvertretende Leiterin der Abteilung E-Science-Services der Universitätsbibliothek Mainz, das Projekt „Akademische Integrität“ vor. Im Rahmen des Projekts entwickelt die JGU Maßnahmen zur Identifizierung, Prävention, Erkennung und Sanktionierung akademischen Fehlverhaltens. Gerade auch studentisches Fehlverhalten wird hier in den Blick genommen, um das Bewusstsein für die Bedeutung der guten wissenschaftlichen Praxis zu schärfen.

_MG_8584_crop

Zentralbibliothek: Gruppenarbeitsraum 2/3 belegt am 18. und 25.9.

Am Donnerstag, den 18.09. sowie am Donnerstag, den 25.09. ist der Gruppenarbeitsraum 2/3 jeweils
von 8 – ca. 18 Uhr für eine Fortbildung der Schreibwerkstatt des Zentrums für Qualitätssicherung
und - entwicklung belegt.

Die Sprechstunde der Schreibberatung findet an beiden Terminen wie gewohnt von 11.00 bis 12.30 Uhr in Gruppenarbeitsraum 3 statt.

Auch Gruppenarbeitsraum 1 steht zum Arbeiten zur Verfügung.

Digital Humanities Tag 2014: Methoden, Technologien, Horizonte – Impulse aus der Praxis

Aktuelle Einblicke in die Forschung an der Universität Mainz Digital Humanities Tag 2014: Methoden, Technologien, Horizonte – Impulse aus der Praxis

Im Mittelpunkt des Digital Humanities Tag am 30.06.2014 in Mainz steht die wissenschaftliche Praxis. Denn was mit „Digital Humanities“ vielerorts als Zukunftsthema beschworen wird, stellt auch die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) bereits vor konkrete Herausforderungen. Von der digitalen Edition eines Werkes bis zum Forschungsdatenmanagement – digitale Werkzeuge helfen auch in den klassischen Disziplinen, zunehmend neue Themen zu erschließen und alte Fragen neu zu beantworten.

Beim Digital Humanities Tag präsentieren Vertreter verschiedener geisteswissenschaftlicher Fachbereiche und Forschungsinstitute aus Mainz ihre aktuellen Projekte in Workshops und im Rahmen des Info-Marktplatzes „Forum DHMainz“, einer Initiative der Mainzer Wissenschaftsallianz e.V. Als Höhepunkt der Veranstaltung erwartet die Besucher ein Abendvortrag mit anschließender Podiumsdiskussion zwischen Wissenschaftlern aus Mainz, Köln und Würzburg.

„Der Digital Humanities Tag bietet eine ideales Forum, um den Dialog und Informationsfluss zwischen den geisteswissenschaftlichen Disziplinen an der Universität Mainz zu stärken. Die Universitätsbibliothek Mainz, als Veranstalter des Digital Humanities Tag, steht mit ihrem Digital Humanities Service den Geisteswissenschaften an der Universität Mainz als kompetenter Partner zur Seite“, so Dr. Andreas Brandtner, Direktor der Universitätsbibliothek.

Doch der Digital Humanities Tag bietet nicht allein Gelegenheit für fachlichen Austausch. Das Referat für Forschung und Technologietransfer der Johannes Gutenberg-Universität Mainz informiert in einem Förderworkshop über finanzielle Fördermöglichkeiten für Digital-Humanities-Projekte.

Abendvortrag und Podiumsdiskussion sind öffentlich. Für die Teilnahme an den Workshops wird um Anmeldung gebeten.

Weitere Informationen:

Elisabeth Klein, M.A.
Universitätsbibliothek Mainz
Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU)
D 55099 Mainz
Tel. +49 6131 39-23917
Fax +49 6131 39-23917
E-Mail: E.Klein@ub.uni-mainz.de
http://www.digitalhumanities.uni-mainz.de

Weiterführende Links:

http://www.uni-mainz.de/dht
https://www.e-science-services-ub.uni-mainz.de/digital-humanities-tag-2014-anmeldung/ (Anmeldungsformular)

Bild: © Charles Taylor / fotolia.com

Zentralbibliothek: Gruppenarbeitsraum 1 belegt am 20.05.

Am Dienstag, den 20.05. findet im Gruppenarbeitsraum 1 der Zentralbibliothek von 8:00 bis ca. 17:00 Uhr eine Veranstaltung im Rahmen des E-Learning-Tages Rheinland-Pfalz statt, d.h. der Raum ist in dieser Zeit belegt.

Gruppenarbeitsraum 2 und 3 stehen jedoch zum Arbeiten zur Verfügung. Der Zugang ist über Lesesaal 2 möglich und entsprechend ausgeschildert.