Veranstaltungen

Author Workshop: how to write great papers – from title to reference, from submission to acceptance

We are pleased to invite you to the

Author Workshop
How to write great papers – from title to reference, from submission to acceptance

Speakers:

Univ.-Prof. Dr. Ulrich Förstermann, Chief Scientific Officer, Johannes Gutenberg University Medical Center
Dr. Dagmar Gebauer, Senior Publishing Editor, Elsevier
Anja Zimmermann, Customer Consultant, Elsevier

Thursday, November 5, 2015 5.15 p.m.

Building 708, “Großer Hörsaal Pathologie”, University Medical Center, Langenbeckstraße 1,
55131 Mainz

The publisher Elsevier, in cooperation with the University Library Mainz, offers interested young scientists and graduate students this workshop in order to give practical tips for the publication of their manuscripts in leading international scientific journals, focusing on medicine and life sciences (other disciplines are welcome).

Themes:

  • What to do before writing the manuscript
  • Structuring the article and using proper scientific language
  • Publication process, Peer Review
  • Ethical aspects
  • Copyright aspects
  • Brief Introduction to Mendeley

We ask for a short registration via e-mail at bbum@ub.uni-mainz.de

Departmental Library for the University Medical Centre,
University Library Mainz

Sit-in beim Präsidenten

Peter Pulkowski,JGU

(Foto: Peter Pulkowski, JGU)

In der letzten Woche veranstaltete der Zentrale Fachschaftsrat ein Sit-in beim Präsidenten, um auf die extrem angespannte Arbeitsplatzsituation in der Universitätsbibliothek hinzuweisen.

Ein häufig vorgetragener Wunsch war die Reservierung von Arbeitsplätzen für Studierende, die für die Anfertigung der Abschlussarbeit auf die Nutzung großformatiger Bestände angewiesen sind. Diesem Wunsch kommen wir gerne nach und werden insgesamt 16 Arbeitsplätze in dem für Abschlussarbeiten vorgesehenen Bereich für die Nutzung dieser Medienbestände reservieren.

Sie finden auf diesen Arbeitsplätzen entsprechende Hinweisschilder. Wir bitten um Respektierung dieser Vorrangregelung.

Vielen Dank

Serviceeinschränkungen in allen Bibliotheksstandorten am 16.07.

1954 Betriebsfest

Am 16.07. finden für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der UB zwei wichtige Termine statt:

am Vormittag widmen wir uns gemeinsam unserer Arbeit und unseren Entwicklungsvorhaben und bringen uns gegenseitig auf den neuesten Stand und werden am Nachmittag gemeinsam ein Sommerfest veranstalten.

Gerne möchten wir allen Kolleginnen und Kollegen die Teilnahme an diesen Veranstaltungen ermöglichen und schließen daher die Servicebereiche an allen Standorten ab 9 Uhr 30. Alle Bibliotheken sind geöffnet, Selbstbedienungsdienstleistungen werden angeboten wie an den Wochenenden auch.

In der Zentralbibliothek sind zusätzlich die Gruppenarbeitsräume 1 – 3 an diesem Tag bis 14 Uhr, evtl. auch ganztägig geschlossen.

Bitte berücksichtigen Sie diese Einschränkungen für Ihre Arbeitsplanungen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Schließung aller Bibliotheksstandorte auf dem Campus am 10.07. ab 14 Uhr

asta-sommerfest

Wegen des AStA-Sommerfests am 10.07. schließen alle Campus-Standorte der
Universitätsbibliothek bereits um 14 Uhr!

Ab Samstag, den 11.07. öffnen wir wieder regulär.

Bitte berücksichtigen Sie die Schließung bei Ihren Arbeitsplanungen.

Viel Spaß beim Sommerfest!

Konferenz Wissensgemeinschaften am 25./26./27.06. an der TU Dresden

Wir möchten Sie auf die Konferenz Wissensgemeinschaften am 25./26./27.06.2015 an der TU Dresden aufmerksam machen und laden Sie herzlich zur Teilnahme ein!

Das sehr ansprechende Programm mit Beiträgen aus Forschung und Praxis zum professionellen Wissensmanagement finden Sie online.

Nach dem Fachprogramm erwartet die Konferenzteilnehmer die besondere Atmosphäre der Avantgarde des Festspielhauses Hellerau mit einer Performance!
Neugierige können sich vorab mit dem Ort vertraut machen.

ACHTUNG: Studierende erhalten besondere Rabatte!

Für die beiden Keynotes am 25. Juni (Dr. Peter Heisig, Leeds University / EUREKI und Dr. Thorsten Hübschen, Microsoft) wird ein kostenfreies Streaming angeboten, welches Sie gern in Ihre Lehrveranstaltung einbinden können.

Header Wissensgemeinschaften 2015 TU Dresden

Zentralbibliothek: Gruppenarbeitsraum 2/3 belegt am 09.06. und 11.06.

Am Dienstag, den 09.06. ist der Gruppenarbeitsraum 2/3 von 14:30 – ca. 16:00 Uhr für eine
Abteilungssitzung der Universitätsbibliothek belegt.

Am Donnerstag, den 11.06. ist der Raum von 8:00 - 14:00 Uhr von der Schreibwerkstatt belegt.

Gruppenarbeitsraum 1 steht während dieser Zeiten zum Arbeiten zur Verfügung.

WILL zum Nichtgeburtstag! Mainz Musik eröffnet den Shakespeare-Sommer in Mainz

Shakespeare_HfM_FairYouth Shakespeare_HfM_FY_DarkLady

Studierende der Hochschule für Musik Mainz erzeugen neue Klangwelten und das LyrikLabor zeigt mit Shakespeare by Numbers eine intermediale Ausstellung zu Shakespeares Poesie.

In Mainz wird auch 2015 zum Shakespearejahr. Im April wäre William 451 Jahre alt geworden – eigentlich kein Grund zu feiern, oder doch? An der Johannes Gutenberg-Universität Mainz erkunden gleich drei Projekte den Kosmos seiner 154 Sonette. Figuren, Themen, Klänge, Sprache und Schweigen seiner Lyrik werden aufgebrochen und verschmelzen zu neuen Welten. Wer Shakespeare heute liest, ob still oder laut, führt die Variation der Shakespearschen Stimmen bis in unsere Zeit fort. Ausgangspunkt für den Veranstaltungszyklus zu den Sonetten ist das Szenische Projekt der Theaterwissenschaft, erstmals in Kooperation mit der Hochschule für Musik Mainz, in dem 40 Studierende unter der künstlerischen Leitung von Claudia Isabel Martin eine Musiktheaterperformance entwickeln, welche die Sehnsuchtsräume seiner Poesie vergegenwärtigt. In der Kompositionsklasse von Prof. Dr. Birger Petersen entstanden hierfür neue, kontrastreiche Klangwelten zu Shakespeares Sonetten. Unterschiedliche musikalische Sprachen treten in Dialog mit den Sehnsüchten und Begierden der Figuren. Der Konzertabend Shakespeare in Transition am 27. Mai, im Rahmen des Festivals Mainz Musik, stellt die Werke der Komponisten vor und setzt diese in sinnliche Spannung zu barocken Shakespeare-Songs, gesungen von Gesangsstudierenden der Klasse von Prof. Thomas Dewald.

Den Auftakt der Shakespearereise bildet die intermediale Ausstellung Shakespeare by Numbers, mit der das LyrikLabor seine Besucher vom 25. bis 30. Mai einlädt, Shakespeares 154 Sonettwelten von innen zu erkunden. Herzstück der Ausstellung ist dabei das Bergwerk der Sonette, eine Installation, die jeden einzelnen Text in einem eigens für ihn gefertigten Schrein aus Spiegelscherben präsentiert. Dabei verstellen wechselnde Bild- und Schriftelemente die Sicht und öffnen Bedeutungsräume. Die beiden Hauptfiguren des Gedichtzyklus, der schöne Jüngling und die rätselhafte Dark Lady, sind Thema einer überlebensgroßen Fotoarbeit. An verschiedenen interaktiven Stationen kann der Besucher darüber hinaus spielerisch die Sonette erkunden, indem er sie etwa mit seinem Pulsschlag zum Leben erweckt oder verschiedene deutsche Übertragungen mit dem Originaltext vergleicht. Shakespeare by Numbers wurde vom LyrikLabor in Kooperation mit Studierenden der Hochschule Mainz entwickelt und erstmals im Jahr 2014 an der Akademie der Wissenschaften und der Literatur Mainz gezeigt.

Vernissage Shakespeare by numbers
Montag, 25. 5. um 19.30 Uhr im Foyer, Hochschule für Musik Mainz

Öffnungszeiten der Ausstellung
Di-Fr: 7-22 Uhr; Sa 11-18 Uhr

Konzert Shakespeare in Transition
Mittwoch, 27.05. um 19.30 Uhr im Roten Saal, Hochschule für Musik Mainz