Kataloge

Happy together: Mainz und Germersheim nun in einem Katalog vereint

Ab 20. Juli 2018 wird unser Rechercheportal durch die Bestände der Bereichsbibliothek Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft, Germersheim, ergänzt.

Alles auf einen Blick

Damit können künftig die Bestände aller Bibliotheksstandorte der Universitätsbibliothek Mainz gleichzeitig durchsucht werden.

Campusübergreifende Ausleihe Mainz - Germersheim

Germersheimer Nutzer*innen können dadurch ganz einfach Medien aus Mainz nach Germersheim bestellen:
Für sie gibt es bei den Mainzer Beständen in der Regel nun einen Link „Bestellen“. Und natürlich gilt das Ganze auch umgekehrt: Mainzer Nutzer*innen können genauso Medien aus Germersheim nach Mainz bestellen.

Vor Ort gilt jeweils: Bitte selbst am Regal holen.

Einer für alle

Ein Bibliotheksausweis für alle: Germersheimer Nutzer*innen benötigen keinen Extraausweis für das Ausleihen Mainzer Bestände mehr.

Sie haben Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Wenden Sie sich vor Ort persönlich an uns oder schreiben Sie uns eine E-Mail an:

BDSL – jetzt auch im Rechercheportal unter „Artikel und mehr“ recherchierbar

BDSL_-_BDSL_online_-_2016-04-26_08.30.29

Unverzichtbar für alle Germanisten - die „Bibliographie der deutschen Sprach- und Literaturwissenschaft“, oft nach ihren Begründern „Eppelsheimer-Köttelwesch“ genannt, wird nun auch über das Rechercheportal im Tab „Artikel & mehr“ abgesucht.

Sie verzeichnet vorrangig Sekundärliteratur zur germanistischen Literaturwissenschaft. Die Sprachwissenschaft wird nur in Auswahl berücksichtigt. Für die Sprachwissenschaft nutzen Sie die BLL = Bibliographie Linguistischer Literatur, deren Einträge ebenfalls über das Rechercheportal zu finden sind.

Online recherchierbar sind Publikationen ab dem Erscheinungsjahr 1985. Bis 2015 waren dies circa 433.000 Titeldaten.

Eingeschränkter Service am 16.12.2015

Am Mittwoch, den 16.12.2015 von 08:00 bis 14:00 Uhr werden aufgrund der Schließung des Lokalsystems für Wartungsarbeiten folgende Dienste nicht zur Verfügung stehen: Online-Katalog, Ausleihe (Zentralbibliothek: Selbstverbucher und Rückgabeautomat), Lesesaal-Auskunft sowie die Verfügbarkeitsanzeige des Rechercheportals.

Bitte beachten Sie dies bei Ihren Planungen!

Wartung

Neue Datenbank: International Bibliography of Humanism and the Renaissance (IBHR)

Die Datenbank "International Bibliography of Humanism and the Renaissance (IBHR)" ist über das Datenbankinformationssystem DBIS und nun auch im Rechercheportal über "Artikel und mehr" absuchbar.

Die Datenbank "International Bibliography of Humanism and the Renaissance (IBHR)" ist die Online-Version der "Bibliographie Internationale de l’Humanisme et de la Renaissance". Es handelt sich um eine internationale Fachbibliographie mit Nachweisen selbstständiger und unselbstständiger Literatur der Humanismus- und Renaissanceforschung.
Die Bibliographie konzentriert sich auf die europäische Geschichte und Kultur des 16. und 17. Jahrhunderts und umfasst ein breites Themenspektrum, das von Religionsgeschichte, Philosophie, Wissenschaft und Kunst über Militär- und Politikgeschichte bis zur Sozial- und Geschlechterforschung reicht. Enthalten sind ca. 310.000 Nachweise aus dem Zeitraum 1965-2014.

 

IBHR Bild

 

Neue Datenbank MathSciNet über DBIS und im Rechercheportal über "Artikel und mehr" absuchbar

mathscinet

Die Datenbank der American Mathematical Society MathSciNet ist die Online-Version des Referateblattes Mathematical Reviews und der laufenden Fachbibliographie Current Mathematical Publications.
Enthalten sind bibliographische Daten und Abstracts von Zeitschriftenaufsätzen und Büchern sowie Neuerscheinungen auf dem Gebiet der Mathematik. Ausgewertet werden ca. 1900 internationale Serien und Zeitschriften seit 1940 (sowie ca. 47.000 Nachweise aus dem Zeitraum 1810-1940).

Wartungsarbeiten ab 28.08. betreffen Rechercheportal

Das Rechercheportal Mainz steht von Freitag, den 28.08., 22:00 Uhr bis Montag, den 31.08., 7:00 Uhr wegen Wartungsarbeiten am Rechenzentrum in Frankfurt eingeschränkt zur Verfügung.

Bitte nutzen Sie den Online-Katalog für Ihre Literaturrecherchen und berücksichtigen dies bei Ihren Arbeitsplanungen.

 

Rechercheportal: Neue Inhalte in Artikel & mehr

Rechercheportal - Neue Inhalte
Mit den beiden Datenbanken Psyndex und BLL - Bibliographie der linguistischen Literatur stehen Ihnen ab sofort zwei zentrale Datenbanken für Ihre Suche mit dem Rechercheportal zur Verfügung.

Außerdem neu mit dabei:
SciTech Connect und die Europeana.

Selbstverständlich können Sie für eine detaillierte sachliche Suche auch direkt in diesen Fachdatenbanken recherchieren.

Lob, Kritik oder Fragen zum Rechercheportal? Schreiben Sie uns!

Suche im Katalog: Rechercheportal als neuer Sucheinstieg

Das Suchformular auf der Startseite unserer Website hat sich geändert: Künftig recherchieren Sie standardmäßig im Rechercheportal Mainz, wenn Sie eine Suchanfrage abschicken. Bisher war hier der "Online Katalog" vorausgewählt.

Wollen Sie in einem der anderen von uns angebotenen Kataloge recherchieren, funktioniert dies wie zuvor: Selektieren Sie diesen einfach im Formular, bevor Sie Ihre Suchanfrage abschicken.

Das Rechercheportal bietet Ihnen neben der Suche im Bestand der Universitätsbibliothek Mainz zusätzlich Zugriff auf online zugängliche Aufsätze und Bücher, Literaturhinweise aus bibliografischen Datenbanken, etc.

Neue Volltext- und Statistikdatenbank: International Monetary Fund eLibrary

IMF Elibrary

Die IMF elibrary bietet ab sofort Zugang zu dem gesamten Bestand der eLibrary des Internationalen Währungsfonds, Washington D.C. Jener umfasst Volltexte, darunter E-Books (Analysen, Working Papers, Länderberichte) und Periodika (World Economic Outlook, Regional Economic Outlooks, Global Financial Stability Report, Finance & Development, Onlinedatenbank “AREAER”) im Berichtszeitraum 1946 bis aktuell sowie Statistiken (International Financial Statistics, Direction of Trade, Balance of Payments and Government Finance Statistics, Statistische Jahrbücher, Archivdaten).
Das integrierte Statistikmodul eLibrary Statistics beinhaltet eine große Datenbasis, die auf einer einheitlichen methodischen Grundlage basiert. Es bietet Zugang zu makroökonomischen Indikatoren des realen, monetären, finanzwirtschaftlichen, außenwirtschaftlichen und fiskalischen Sektors der derzeit 188 Mitgliedsländer des IWF. Im Detail sind Arbeitsmarktindikatoren, volkswirtschaftliche Gesamtrechnungen, Zentralbankstatistiken, Daten zum privaten Bankensektor, Geldmengenaggregate, Zinssätze, Preisindizes, Rohstoffpreise, Zahlungsbilanzstatistiken, Wechselkurse, Statistiken öffentlicher Haushalte enthalten. Die Zeitreihen sind in monatlicher, vierteljährlicher und jährlicher Frequenz verfügbar und gehen teilweise bis in die 1940er Jahre zurück.

Das Angebot wird fortlaufend aktualisiert. Zugriff erfolgt über das Datenbankinfosystem DBIS. Ferner ist die Datenbank auch im Online-Katalog der UB Mainz und im Rechercheportal nachgewiesen.