Drucken und Kopieren – eine kurze Anleitung

Bevor Sie drucken oder kopieren können, ist es erforderlich

  1. Ihre Studicard dem Druck-/Kopierkonto zuzuordnen und sich hierfür eine PIN zu vergeben.
  2. Geld von der Studicard auf das Druck- und Kopierkonto zu übertragen.

Beides können Sie an den Druck- und Kopier-Serviceterminals in der Halle der Zentralbibliothek erledigen.

Serviceterminals

Druckaufträge müssen an folgenden Drucker geschickt werden: \jgu-ps-1.zdv.net\Drucken
Falls dieser Drucker nicht automatisch in der Liste der verfügbaren Drucker angezeigt wird, können Sie ihn selbst hinzufügen. Wie das geht, lesen Sie HIER.

Aufträge, die an diesen Drucker geschickt wurden, können dann an allen Druckern / Kopierern campusweit abgerufen werden.

Im Druck-und Kopiercenter (https://drucken.zdv.net) können Sie Ihr Konto verwalten und den derzeitigen Kontostand einsehen.

Weitere Informationen zu allen Neuerungen finden Sie unter folgendem Link:
Drucken und Kopieren. Zusätzlich gibt es eine für Mobilgeräte optimierte Kurzanleitung.

7 Kommentare zu “Drucken und Kopieren – eine kurze Anleitung

  1. Und nur einen Tag nach Einführung, am 16.01. ist bereits KEINES der Terminal funktionsfähig, so dass kein einziger Student seine Karte mit einem Pin versehen und dringend benötigte Literatur kopieren kann. Ich hoffe, das wird nicht schon wieder eine Mainz-typische Verschlimmbesserung.

    1. Liebe Melli,
      danke für die Rückmeldung. Es tut uns leid, wenn es in den ersten Tagen noch gelegentlich zu Schwierigkeiten kommt. ZDV und UB stehen in Kontakt, um flexibel darauf reagieren zu können. Wir bitten um ihr Verständnis, dass bei einer derart großen, komplexen Umstellung während des laufenden Betriebes noch nicht alles sofort „rund läuft“.
      Mit der Umstellung wird jedoch einiges einfacher werden:
      So gibt es für unsere Nutzer campusweit künftig nur noch einen Drucker-Namen (\jgu-ps-1.zdv.net\Drucken) und es kann an jedem Gerät (Drucker UND Kopierer) in den Bibliotheken ausgedruckt werden.

      Zum aktuellen Stand: Das Druck- und Kopier-Service-Terminal in der Zentralbibliothek funktioniert und wird seit heute Morgen zur Vergabe der PIN eifrig genutzt.

      Viele Grüße
      Martina Pfau
      (Benutzungsabteilung)

  2. Schätze, es ist einfach nicht mehr drin, dass man weiterhin kopiert, wie man’s die letzten Jahrzehnte getan hat. Auch als Gast, welcher an einer anderen Uni mit vielleicht weniger Bibbestand studiert, unglaublich „fortschirttlich/revolutionär/innovativ“ -.-
    Wieviel haben diese ganzen kleinen Maschinchen, die einem jetzt dieses elektronische Diktat auferlegen, gekostet? Ein paar mehr Kopiergeräte, welche dann schlechtweg funktionieren, wären vielleicht ein größeres Entgegenkommen für Studenten gewesen! Kurz: Denkbar unnötig.

    PS: Was passiert mit dem ganzen Geld, welches ich noch auf meiner alten Kopierkarte habe?

    1. Lieber Martin,

      der Anmeldeprozess für Gäste ist in der Tat zunächst etwas aufwendiger, hat aber nach der Anmeldung auch Vorteile. Da Sie nun einen Account haben, können Sie jetzt auch unsere elektronischen Produkte nutzen.
      Nach der Anmeldung hat sich die weitere Vorgehensweise beim Kopieren nur wenig geändert. Statt von der Studicard (die sehr häufig stecken blieb – einer der Gründe für die Umstellung) werden die Kosten nun vom Druck- Kopierkonto abgebucht.
      Das Geld auf Ihrer alten Studicard können Sie sich am Infopoint des Studierendenwerks ausbezahlen lassen. Dieser befindet sich in der Eingangshalle der Zentralmensa, direkt neben dem Schreibwarenladen (Montag – Donnerstag: 11:00 – 14:00 Uhr, Freitag: 11:00 – 13:00 Uhr).

      Viele Grüße,
      Kerstin Schläfer (Benutzungsabteilung)

  3. Ich denke, dass Druck und Kopie von der Studicard abhängen ist an den meisten Universitäten gleich. Trotzdem ist es nützlich, dass Sie hierfür eine ausführliche Anleitung mit Fotos zur Verfügung stellen. Als ich im ersten Semester war hätte ich das nämlich auch gut gebrauchen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.