Monat: Juli 2014

Übernahme von Studentenakten aus der Nachkriegszeit

Das Universitätsarchiv hat gestern vom Studierendensekretariat die Studentenakten der Jahre 1946 bis 1959 übernommen. Damit sind nun alle Studenten der Anfangszeit der Johannes Gutenberg-Universität im Universitätsarchiv dokumentiert. Die Akten enthalten Lebensläufe, Informationen über belegte Veranstaltungen und Ende der 40er Jahre auch Angaben zur politischen Aktivität der einzelnen Studenten im Nationalsozialismus. Aus archivrechtlichen Gründen sind die Akten erst 10 Jahre nach Tod der jeweiligen Person einsehbar. Für eine anonymisierte oder statistische Auswertung stehen sie aber bereits jetzt zur Verfügung und halten dafür reichhaltige Informationen bereit.

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Zugänge