Es ist gedeckt!

Am Montagabend lassen wir uns im Mainzer Proviantmagazin verköstigen. Heute eine bekannte Restauration, Fastnachtsmuseum und Wohneigentum, gehörte das Gebäude früher zur Festung Mainz. Es wurde von 1863 bis 1867 aus Sandstein erbaut und sollte mit seinen sieben Stockwerken und vier wehrhaften Ecktürmen als Getreidelage für die Truppenversorgung dienen. Doch noch vor seiner Fertigstellung änderten sich die Macht- und Territorialverhältnisse, Mainz war nicht länger Grenzstadt, und das Gebäude seiner Funktion beraubt. Lange stand es leer und überstand als eines der wenigen Bauwerke unbeschadet den 1. Weltkrieg. So kann es heute, in historischem Ambiente der Versorgung unserer hungrigen AMH-Teilnehmer/innen dienen.

Schauen Sie im Downloadbereich in die Buffet-Karte!

Veröffentlicht am | Veröffentlicht in Allgemein