Abschlussarbeiten

Sprechstunde
Orientierungsgespräch zur Abschlussarbeit

 

Zusammenfassende Informationen zur Abschlussarbeit können Sie über das Video "Orientierungsgespräch zur Abschlussarbeit"anschauen.

Eine ergänzende Präsentation  zum Verfassen einer Abschlussarbeit verdeutlicht auch den gesamten Ablauf.
Gliederung des Informationsvideos:

1. Wie beginnt man den Prozess einer Abschlussarbeit? (0:00 min)
2. Was macht eine gute Fragestellung aus? (1:47 min)
3. Gibt es kreative Schreibmethoden? (2:27 min)
4. Wo kann man recherchieren? (3:53 min)
5. Was schreibt man in ein Exposé? (5:03 min)
6. Wie gestaltet sich der Forschungsprozess? (6:18 min)
7. Auf welche Kriterien werden bei der Bewertung einer Abreit geachtet? (7:53 min)
8. Wie ist der weitere Verlauf nach Fertigstellung der Abreit? (9:44 min)
9. Wo kann ich diese und weitere Informationen online nachlesen? (10:15 min)

Ablauf der Abschlussphase:

Präsentation mit wichtigen Informationen zum Ablauf der Bachelorarbeit bzw. der Masterarbeit aus dem SoSe 2014.

Hinweis: Diese Informationen werden jeweils für das aktuelle Semester angepasst. Im Wintersemester stehen die Kalenderwochen des Wintersemesters und im Sommersemester die Kalenderwochen des Sommersemesters exemplarisch zur Verfügung.

Diese und weitere wichtigen Informationen finden Sie außerdem über die Internetseite des Studienbüros der Erziehungswissenschaft. Das Anmeldeformular für Ihre Abschlussarbeit und weitere Informationen gibt es beim Prüfungsamt des Fachbereichs 02.

Hinweis zur Erstellung eines Exposés

Bevor Sie mit dem Schreiben einer Abschlussarbeit beginnen, ist es hilfreich einen Termin mit ihrem Betreuer/in der Arbeit zu vereinbaren, um Thema, Fragen, Fristen und Rahmenbedingungen zu klären. Oftmals wird von ihnen ein so genanntes "Exposé zum Forschungsvorhaben" gefordert. Hier sollten Sie kurz die theoretische Einbettung ihrer Arbeit, ihr Forschungsvorhabens und eine grobe Zeitplanung darstellen. Hier eine Orientierung zur Erstellung eines Exposés.

Hinweis zur empirischen Untersuchung

"Was muss ich wann und wie genau tun, wenn ich empirisch forsche?" Dieser Frage geht Andreas Diekmann in seinem Buch "Empirische Sozialforschung : Grundlagen, Methoden, Anwendungen" nach. Das folgende Schaubild soll kompakt die fünf Phasen einer empirischen Forschung aufzeigen. Diekmann_Forschungsablauf 

Genauer nachzulesen in:
Diekmann, Andreas (2013): Empirische Sozialforschung : Grundlagen, Methoden, Anwendungen. 7. Auflage. Reinbek.

Hilfe beim wissenschaftlichen Schreiben

Die campusweite Schreibwerkstatt stellt online als auch in Präsenskursen hilfreiche Tipps zum wissenschaftlichen Schreiben zur Verfügung. Dieses Angebot richtet sich an verschiedene Zielgruppen beispielsweise Studierende, wissenschaftliche Mitarbeiter als auch Lehrende der Universität Mainz.

Hinweise zur formalen Gestaltung von wissenschaftlichen Arbeiten:

Hinweise und Informationen zur formalen Gestaltung von Abschlussarbeiten finden Sie als ausführliche Fassung (Griese) oder eine alternative Kurzversion. Bitte beachten Sie die Vorgaben des Prüfungsamts zur Gestaltung des Deckblatts, eine Vorlage bekommen Sie nach Anmeldung der Arbeit per Post zugeschickt.
Außerdem helfen die folgenden Titel bei der Bearbeitung von Haus- und Abschlussarbeiten weiter und geben einen tiefergehenden Einblick in das wissenschaftliche Arbeiten:

Franck, Norbert/Stary, Joachim (2011): Die Technik wissenschaftlichen Arbeitens. Stuttgart: UTB
Kornmeier, Martin (2011): Wissenschaftlich schreiben leicht gemacht. Stuttgart: UTB

Auch für das Verfassen von Abschluss- und Hausarbeiten auf Englisch gibt es nützliche Berater:

Siepmann, Dirk/Gallagher, John D./Hannay, Mike/Mackenzie, J. Lachlan (2011): Writing in English: A Guide for Advanced Learners. Stuttgart: UTB
Skern, Tim (2011): Writing Scientific English. A Workbook. Stuttgart: UTB

Sie sollten jedoch diesbezüglich vorher Rücksprache mit der betreuenden Person Ihrer Arbeit halten.

Hinweise zur mündlichen Prüfung:

Die Prüfungen dauern 30 Minuten.

Bachelorprüfung: 15 Minuten Vorstellung und Diskussion der Bachelorarbeit, 15 Minuten Vorstellung und Diskussion zu einem anderen medienpädagogischen Thema. Dies ist in der Prüfungsordnung in §16 geregelt.

Masterprüfung: 30 Minuten Vorstellung und Diskussion der Masterarbeit. Dies ist in der Prüfungsordnung in § 16 geregelt.

Hier ein Beispiel einer Präsentation zur Verteidigung der Masterarbeit.