2-5 Kompetenzorientiert Prüfen

Ausgangssituation

Mit dem Ziel, den Lernenden und seine Lernergebnisse in den Mittel-punkt der Hochschullehre zu stellen, setzen sich kompetenzorientierte Lehrformate immer stärker in den Lehrveranstaltungen durch. Damit einhergehend sind Lehrende mit der Frage konfrontiert, wie sie die formulierten Lernziele valide prüfen können. In diesem Workshop wer-den Anforderungen an kompetenzorientierte Prüfungen verdeutlicht und in konkrete Prüfungsbeispiele umgesetzt.

Ziele

Die Teilnehmenden

  • verstehen den Zusammenhang zwischen kompetenzorientiertem Lehren und Prüfen,
  • analysieren mithilfe der Kenntnisse den Grad der Kompetenzorientierung eigener und fremder Prüfungen und
  • sind in der Lage einzuschätzen, mit welcher Lehrform und mit welchem Prüfungsformat bzw. -auftrag Lernziele erreicht werden können.

Inhalte

  • Prüfungen als valide Kompetenzmessungen
  • Beziehung zwischen Lernzielen, Ermöglichung von Lernaktivitäten und Prüfung
  • Formulierung von Kompetenzniveaustufen
  • Prüfungsformate und -aufträge des kompetenzorientierten Prüfens

Ihre Trainerin
Dr. Jutta Rach (Fachhochschule Münster)

Anmeldung über OpenOLAT