* Mainz, Stadtarchiv Mainz, Best. 13/1

Statuta Moguntina tempore Petro archiepiscopo

Pergament und Papier - 38 Bl. (neue Foliierung, zusätzlich Paginierung von 1965) - 29,3 x 20,3 cm - Kirchenprovinz Mainz (Halle?) - Ende 14. Jh. oder frühes 15. Jh.

 

Schrift und Ausstattung

Sorgfältige Textualis, rubriziert. Einfache rote Initialen.

 

Geschichte der Handschrift

Besitzeintrag 1r weitgehend herausgeschnitten: "Iste liber est[...]". Eine Name(?), "S(?)[...]y[...]ff[...]s", im vorderen Spiegel durch Auskratzen unleserlich. 38v ein Brief der Mainzer Hofbuchhandlung Le Roux mit dem Gebot von 12 Gulden für den Ankauf an Lippart und Schmid in Halle mit Inhaltsangabe angeheftet (dat. 1847); der Ankauf erwähnt.

 

Literatur

Dertsch, Richard (Bearb.): Stadtarchiv Mainz. Findbuch zu Bestand 129, im wesentlichen Akten und Amtsbücher der kurfürstlichen Zeit, überprüft u. neubearb. (ursprüngl. Abfassung 1936 ff.), masch. Mainz 1979, o.S.

 Zu ergänzen in: Johanek, Peter: Synodalia. Untersuchungen zur Statutengesetzgebung in den Kirchenprovinzen Mainz und Salzburg während des Spätmittelalters, 3 Bde., unpubl. Habil.Schrift Würzburg 1978, Bd. 3, S. 65-68.

Vgl. Unger, Stefanie: Generali concilio inhaerentes statuimus. Die Rezeption des Vierten Lateranum (1215) und des Zweiten Lugdunense (1274) in der Statuten der Erzbischöfe von Köln und Mainz bis zum Jahr 1310 (Quellen und Abhandlungen zur mittelrheinischen Kirchengeschichte 114), Mainz 2004, bes. S. 167.

 

Einband

Roter Ledereinband über Holz. Reste von zwei Schließen. Die jeweils fünf Buckel verloren.

 

Fragment

Quer eingeklebtes Fragment im Vorderspiegel, etwa die Hälfte eines zweispaltigen Doppelblatts: priesterliche Orationen (Collectae?) aus Messen, offensichtlich nachträglich notiert, beispielsweise in einem Missale), Bastarda, 15. Jh. U.a. eine Formel zu den Siebenschläfern, Inc.: Omnipotens sempiterne deus qui septem martyres. Im Rückspiegle zweispaltig beschriebenes Blatt mit einem Sermo zum hl. Andreas, Inc. Vestitiga eius secutus est pes meus; ältere gotische Kursive, Ende 14. Jh.

 

Inhalt

 1r-38r Statuta Moguntina unter Erzbischof Petrus von Aspelt für den Zeitraum 1310-1323, >Incipiunt statuta provincialia concilii Moguntie domini Petri archiepiscopi<.

 

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/best-313

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.