* Mainz, Stadtarchiv Mainz, Best. 13/161

Privilegienbuch der Mainzer Franziskaner

Papier - 120 Pag. - 14,5 x 10,9 cm - Mainz - um 1500

 

Schrift und Ausstattung

Bis auf p. 1 Bastarda von einer Hand, rubriziert und in der Größe abgestuft. Kleinere rote Initialen p.3.

 

Geschichte der Handschrift

Alte Signatur auf dem Vorderdeckel: "B. Lad. 54 J". Aus dem Besitz des Mainzer Jesuitenkollegs; Eintrag p. 1: "Domus Prob. societatis Jesu Provinciae Rheni superioris." Nach maschinenschriftlichem Zettel Signatur des Jesuitenarchivs "B 54 H.1". Ursprünglich aus einem Franziskanerkloster, das wegen der Herkunft über die Jesuiten das Mainzer sein muss. Sehr abgenutzter spätmittelalterlicher Besitzeintrag auf Vorderdeckel: "[..] hoc libello continet[ur?] [omnia?] privilegia ordinis fratrum minorum." Nahzeitige Seitenüberschrift "Privilegia ordinis minorum fratrum". Auf Rückdeckel Brandstempel mit den Buchstaben FCB zu Seiten eines oben geschlossenen Andreaskreuzes; fragezeichenförmige Ornamente gehen davon in Kreuzform aus.

 

Literatur

Dertsch, Richard (Bearb.): Stadtarchiv Mainz. Findbuch zu Bestand 129, im wesentlichen Akten und Amtsbücher der kurfürstlichen Zeit, überprüft u. neubearb. (ursprüngl. Abfassung 1936 ff.), masch. Mainz 1979, o.S.

 

Einband

Eingebunden in wiederverwendetes, gefaltetes Pergamentblatt (siehe "Fragment").

 

Fragment

Einbandpergament auf der Innenseite vermutlich mit einer Leseordnung zum Brevier beschrieben, 2. Hälfte 15. Jh.

 

Inhalt

p. 1 Nachgetragener Textteil.

p. 3-120 Privilegia ordinis fratrum minoris.

 

Permalink

http://www.hss-census-rlp.ub.uni-mainz.de/best-13161

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.