wissenschaftlicher Werdegang

seit 04/2017

Wiss. Mitarbeiterin an der Arbeitsstelle Friedrich und Dorothea Schlegel der Gutenberg Universität Mainz

seit 02/2017

Privatdozentin an der Universität Potsdam

01/2016

Habilitation an der Universität Potsdam

Lehrbefähigung für das Lehrgebiet Erziehungs­wissen­schaft unter besonderer Berücksichtigung der Bildungsgeschichte

2015-2017

Universität Potsdam, FB Erziehungswissenschaft: Wissenschaftliche Mitarbeiterin

2014/15

wiss. Auftrag: Stiftung Fürst-Pückler-Museum Park und Schloss Branitz (Pückler-Callenberg-Bibliothek)

2013

MWFK-Projekt (Brandenburg): „Aufklärungsdiffusion auf dem Land. Rekonstruktion von Privatbibliotheken in Brandenburg-Preußen im Zeitalter der Aufklärung“ (Prof. Dr. Iwan Michelangelo d’Aprile, Historisches Institut)

2007-2015

Universität Potsdam, Friedrich Eberhard und Christiane Louise von Rochow Forschungsstelle am Lehrstuhl Geschichte der Erziehung (Prof. Dr. Hanno Schmitt) in Kooperation mit dem Rochow-Museum Reckahn

2007

(Werkvertrag) Berlin Brandenburgische Akademie der Wissenschaften (Kants gesammelte Schriften, Vorlesungen Geographie)

2005

Erstes Staatsexamen L3: Deutsch, Philosophie, Ethik

seit 1999

Lehraufträge an den Universitäten Potsdam, Marburg, Frankfurt/Main

1998-2003

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl Geschichte der Erziehung (Prof. Dr. Hanno Schmitt) Editionsprojekt „Briefe von und an J. H. Campe: Briefe 1799-1814 und Nachträge“

1998

Promotion im FB „Neuere deutsche Literatur“ der Universität Marburg (Note: magna cum laude)

1995-1998

Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl Geschichte der Erziehung (Prof. Dr. Hanno Schmitt, Uni. Potsdam) im Editionsprojekt „Briefe von und an J. H. Campe 1769-1814“

1994-1996

Dozentin „Deutsch als Fremdsprache“ (Lessingkolleg Marburg; VHS Marburg)

1992-1993

Wissenschaftliche Hilfskraft im DFG-Projekt „Sozialisation in Tagebüchern bürgerlicher Frauen. Diaristinnen im Generationenvergleich vom Wilhelminischen Kaiserreich bis zur Gegenwart“ im FB Erziehungswissenschaften der Uni. Marburg (Prof. Dr. Pia Schmitt)

1992-1998

Promotionsprojekt „Leben und Lebensläufe des Theodor Gottlieb von Hippel“ an der Philipps-Universität Marburg (FB Neuere Deutsche Literatur, Prof. Dr. Dieter Bänsch (†1995), Prof. Dr. Barbara Bauer)

1991

Magistra Artium Philosophie mit den Nebenfächern Neuere deutsche Literatur und Mathematik

„Kant’s Vorlesungen zur Anthropologie in Hippel’s Lebensläufen nach aufsteigender Linie“

1988-1991

Wissenschaftliche Hilfskraft an der Immanuel Kant-Arbeitsstelle der Philipps-Universität Marburg / Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Leitung: Prof. Dr. Reinhard Brandt)

 Studium der Philosophie, Neueren Deutschen Literatur, Mathematik, Deutsch als Fremdsprache, Erziehungswissenschaft an der Philipps-Universität Marburg und der Justus Liebig Universität Gießen