Service

Weiterleitung von E-Mails einrichten

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei Studierenden in den Nutzerkonten der Bibliothek, die vom ZDV eingerichteten Uni-E-Mail-Adressen eingetragen sind. Eine andere E-Mail-Adresse kann nicht mehr übernommen werden.

UniversitätsmitarbeiterInnen und Externe können ihre E-Mail-Adressen an den Ausleihtheken der Zentralbibliothek sowie der Bereichsbibliotheken PMC, Universitätsmedizin und Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft ändern lassen.

Über das ZDV gibt es allerdings die Möglichkeit der E-Mail-Weiterleitung an eine persönliche E-Mail-Adresse:

http://www.zdv.uni-mainz.de/3762.php

Großer Bücherbasar am 10. November 2014

Bücherbasar BBUM

Am Montag, den 10. November 2014, werden wir in der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin wieder einen großen Bücherbasar veranstalten. Von 12:00 bis 15:00 Uhr verkaufen wir im Personalratssitzungszimmer im Untergeschoss der Bibliothek die ausgesonderten Altauflagen unserer Lehrbuchsammlung für kleines Geld.

Wir möchten Sie alle herzlich zu dieser Veranstaltung einladen und freuen uns auf Ihr Kommen!

Auswertung der Umfrage zur Lehrbuchsammlung

Im Juli hatten wir die Studierenden der Humanmedizin und der Zahnmedizin sowie die Lehrbeauftragten dazu aufgerufen, uns in einer Umfrage die für Sie wichtigsten Lehrbücher zu nennen. Die Antworten helfen uns, den Bestand der Lehrbuchsammlung Ihren Bedürfnissen besser anzupassen.

Umfrage Augenheilkunde

Anhand der Ergebnisse der Umfrage haben wir die Webseite Top-Lehrbücher überarbeitet, auf der Sie die gefragtesten Lehrbücher nach Fächern sortiert aufgelistet finden.

Toplehrbuch augenheilkunde
Empfehlungen der Dozenten erkennen Sie an einem Stempel. FBM_Stempel1
Bücher, die auch als E-Book vorhanden sind, wurden mit einem Symbol gekennzeichnet. E-Book-Stempel

Rechtzeitig zu Semsterbeginn werden wir außerdem unseren Bestand anhand der Umfrageergebnisse durch Aussonderung und Kauf weiterer Titel und Exemplare anpassen.

Insgesamt haben sich an der Umfrage mehr als 200 Personen beteiligt, bei denen wir uns sehr herzlich für Ihre Unterstützung bedanken möchten.

App "Vergiftungsunfälle bei Kindern"

SmartphoneDas Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) stellt neben seiner Broschüre "Risiko - Vergiftungsunfälle bei Kindern" nun auch eine App zum Thema bereit.

Diese liefert Hintergrundinformationen zu Chemikalien, Medikamenten, Pflanzen und Pilzen, mit denen es zu Vergiftungsunfällen bei Kindern kommen kann und gibt Tipps zur Präventation von Vergiftungsunfällen.

Mit Hilfe der App kann zudem jederzeit direkt das nächstgelegene Giftinformationszentrum angerufen werden.

Die App ist kostenfrei und steht für Android- und iOS-Betriebssysteme zur Verfügung. Sie kann über die Webseite des BfR heruntergeladen werden.

Umfrage zur Lehrbuchsammlung nur noch diese Woche

Sie haben noch bis Freitag, den 25.07.2014, die Gelegenheit, an unserer Umfrage zur Lehrbuchsammlung teilzunehmen. Bitte nehmen Sie sich wenige Minuten Zeit und sagen Sie uns, welche Lehrbücher für Sie die wichtigsten sind.

Hier der Link zur Umfrage für Zahnmediziner:
http://ilias.uni-mainz.de/goto.php?target=svy_353645&client_id=JOGU

Und hier der Link zur Umfrage für Humanmediziner:
http://ilias.uni-mainz.de/goto.php?target=svy_353633&client_id=JOGU

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme!

Hausapotheke App hilft den Überblick zu behalten

SmartphoneDer Arzneimittelhersteller MSD Sharp & Drohme hat die Hausapotheke App entwickelt, mit der man den Überblick über den eigenen Medikamentenbestand im Haus behält.

Die Medikamente werden durch Scannen der Verpackung erfasst. Die App gibt dem Nutzer so Informationen über seinen aktuellen Bestand an Medikamenten und erinnert an das Verfallsdatum sowie an den Neukauf der Medikamente. Der Nutzer kann die Informationen jederzeit abrufen, was sich vor allem bei Krankheitsfällen auf Reisen oder beim Beratungsgespräch mit dem Arzt oder Apotheker als praktisch erweisen kann.

Die App für das iOS-Betriebssystem kann kostenfrei über den App Store heruntergeladen werden.

 

Erinnerung an die Umfrage zur Lehrbuchsammlung

An unserer diesjährigen Umfrage zur Lehrbuchsammlung Medizin und Zahnmedizin haben schon viele von Ihnen teilgenommen. Dafür möchten wir uns herzlich bedanken.

Sie hatten noch keine Gelegenheit, die Fragen zu beantworten? Dann haben Sie noch bis zum 25. Juli 2014 die Chance, uns mitzuteilen, welche Lehrbücher für Sie besonders wichtig sind.

Zur Umfrage für Zahnmediziner
Zur Umfrage für Humanmediziner

Noch ein Hinweis zum Datenschutz:
Wir möchten verhindern, dass unsere Literaturbeschaffung von Externen beeinflusst wird. Deshalb müssen Sie sich mit Ihrer ZDV-Kennung einloggen. Ihre Daten werden bei der Übertragung anonymisiert, damit keine Rückschlüsse auf Ihre Person gezogen werden können.

Vielen Dank!
Ihr Team der Bereichsbibliothek Universitätsmedizin

Neues Rechercheportal der UB Mainz vereinfacht die Literatursuche

Rechercheportal UB Mainz_ Suche

Die Universitätsbibliothek Mainz startet heute mit der Beta-Version ihres Rechercheportals. Über eine einzige Suchanfrage erhalten Sie

  • Treffer aus dem gedruckten und online verfügbaren Medienbestand aller Bibliotheken der UB Mainz (Ergebnisliste “Bücher & mehr“)
  • Zeitschriftenartikel und andere Nachweise aus verschiedenen Datenbanken (Ergebnisliste „Artikel & mehr“)

Nachweise von einigen hundert Millionen Artikeln, viele davon als elektronischer Volltext, stehen Ihnen bei der Datenbankrecherche zur Verfügung.

Ob ein Dokument verfügbar ist, wird Ihnen direkt in der Trefferliste angezeigt. Mit Hilfe verschiedener Filter können Sie diese nachbearbeiten und die Suche weiter verfeinern.

Das Rechercheportal stützt sich auf den Onlinekatalog der Universitätsbibliothek Mainz und den EBSCO Discovery Service, eine Suchmaschine für Datenbanken. Es erschließt Daten unterschiedlicher Herkunft und ermöglicht einen einheitlichen Sucheinstieg.

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns!

Was gefällt Ihnen, was können wir besser machen? Ihre Rückmeldungen an Rechercheportal@ub.uni-mainz.de helfen uns, das Rechercheportal kontinuierlich zu verbessern. Damit Ihre Literatursuche in Zukunft noch komfortabler wird.