Journal Citation Reports: neue Plattform

Zum Ende des Monats werden die Journal Citation Reports über eine neue Oberfläche bereitgestellt, die zusätzliche Möglichkeiten, bspw. der Sortierung, bietet. Sie können die Impact Faktoren dann über die Plattform InCites Journal Citation Reports abrufen.

Bitte beachten Sie, dass der Zugriff nur über das Uninetz möglich ist.

Kurze Videotrainings zur neuen Oberfläche finden Sie unter http://wokinfo.com/training_support/training/journal-citation-reports/.

 

Thomson Reuters verkauft Web of Science

Wie medinfo vermeldet, verkauft Thomson Reuters das Web of Science mit dem „Journal Citation Reports“ (Impact-Factor) an die Investmentunternehmungen Onex und Baring Asia. Wie die weitere Entwicklung des WoS damit aussehen wird, kann mit Spannung erwartet werden.

 

Pressemitteilung:
Thomson Reuters Announces Definitive Agreement to Sell its Intellectual Property & Science Business to Onex and Baring Asia for $3.55 billion.

Die Impact Faktoren für 2015 sind da

Journal Citation Reports

Über die Datenbank JCR (Journal Citation Reports) können Sie ab sofort die neuen Impact Faktoren 2015 abrufen. Neben den Impact Faktoren werden u.a. der “5-Jahres-Impact Factor”, der “Eigenfactor Score” und der “Article InfluenceScore” jeder Zeitschrift angezeigt.

Zugriff auf die Datenbank:

http://isiknowledge.com/JCR/ (alt)

https://jcr.incites.thomsonreuters.com/ (neu)

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für den Zugriff auf die Datenbank im Uninetz befinden müssen.

Mehr zum Impact Factor finden Sie auch auf unserer Website.

Impact Faktoren 2014 sind da

Über die Datenbank JCR (Journal Citation Reports) können Sie ab sofort die neuen Impact Faktoren 2014 abrufen. Neben den Impact Faktoren werden der “5-Jahres-Impact Factor”, der “Eigenfactor Score”, der “Article Impact Score”, “Journal Self Cites” und “Rank-in-Category” jeder Zeitschrift angezeigt.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für den Zugriff auf die Datenbank im Uninetz befinden müssen.

Mehr zum Impact Factor finden Sie auch auf unserer Website.

Die Impact Faktoren 2013 sind da

Über die Datenbank JCR (Journal Citation Reports) können Sie ab sofort die neuen Impact Faktoren 2013 abrufen. Neben den Impact Faktoren werden der “5-Jahres-Impact Faktor”, der “Eigenfactor Score”, der “Article Impact Score”, “Journal Self Cites” und “Rank-in-Category” jeder Zeitschrift angezeigt.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich für den Zugriff auf die Datenbank im Uninetz befinden müssen.

Mehr zum Impact Faktor finden Sie auch auf unserer Website.

Die Impact Faktoren 2012 sind da

Seit Kurzem sind die neuen Journal Impact Faktoren für das Jahr 2012 online über die Datenbank JCR (Journal Citation Reports) in Web of Knowledge verfügbar.

“The 2013 edition, with separate sections for Science and Social Sciences, features 10,853 journal listings in 232 disciplines; 83 countries are represented. A total of 379 journals received their first Journal Impact Factor. Additionally, 37 journals were suppressed due to questionable citation activity. Suppressions aim to ensure the integrity of the reports; suppressed journals are re-evaluated after two-years for re-consideration in the JCR. “

Neben den Impact Faktoren werden wie gewohnt der 5-Jahres-Impact Faktor, der Eigenfactor Score, Journal Self Cites und Rank-in-Category jeder Zeitschrift angezeigt. Zudem gibt es die Übersicht über die Title Changes.

[via Newsblog der Bibliothek der Medizinischen Fakultät Mannheim]

Neue Publikationsbewertung für Habilitationsleistungen 2012

Das Ressort Forschung und Lehre hat auf Grundlage der neuen Impact Faktoren die Liste für die Publikationsbewertung für Habilitationsleistungen für 2012 herausgegeben.
Zu finden sind neben den Impact Faktoren der alphabetisch sortierten Zeitschriften die Einteilung in die Kategorien A, B und C.
Für die Habilitanden ist dabei zu beachten, "dass mindestens drei der Zeitschriften in denen als Erstautor veröffentlicht wurde, in die Kategorien A oder B eingruppiert sind" (Informationen zur Habilitation, Stand Mai 2012).

Weitere Infos zur Habilitation unter: http://www.um-mainz.de/de/wissenschaftliche-nachwuchsfoerderung/habilitationen/informationen-zur-habilitation.html

Neue Impact Faktoren 2011

Seit wenigen Tagen stehen die neuen Impact Faktoren 2011 unter http://isiknowledge.com/JCR/ zur Verfügung. Es werden gut 12.000 Titel aus Sciences Citation und Social Sciences Citation erfaßt. Zusätzlich zu den Impact Faktoren werden der “5-Jahres-Impact Faktor”, der “Eigenfactor Score”, der “Article Impact Score”, “Journal Self Cites” und “Rank-in-Category” jeder Zeitschrift angezeigt.

Unter den neu aufgenommenen Titeln, die erstmals einen IF bekommen haben, sind drei Titel aus Deutschland zu finden (International Journal of Computer Assisted Radiology and Surgery, Journal of Clinical Monitoring and Computing, Monatsschrift für Kriminologie und Strafrechtsreform) sowie sieben neue BMC-Titel (BMC Biochemistry IF 1,988; BMC Endocrine Disorders 2,163; BMC International Health and Human Rights; BMC Medical Ethics 1,737; BMC Ophthalmology 1,000; BMC Pregnancy and Childbirth 2,834; BMC Surgery 1,333).

Alle 12.000 Titel, die einen Impact Faktor haben, finden sie hier als PDF-Datei.

Die Liste der titel changes finden Sie hier. Titeländerungen führen in der Übergangszeit meist zu reduzierten Impact Faktoren.

Unter den 20 Zeitschriften mit dem höchsten Impact Faktor sind 8 von Nature (Vorjahr: 9), 6 von diversen Fachgesellschaften (5) – darunter eine türkische(!) auf Rang 17, je 2 von Annual Reviews (2) und Elsevier (2), je 1 von Wiley (2) und T&F (0). Auffallend wie wenig Artikel die meisten haben, das fängt bei 9 Artikelchen für Advances in Physics an und hört bei 19 für den Spitzenreiter CA auf (erstmals ein IF > 100 !). Die ganzen Annual Reviews-Zeitschriften (7 unter den obersten 40) haben ja auch nur um die 20 Paperchen. Die beste deutsche Zeitschrift liegt auf Rang 54. Es handelt sich um Living Reviews in Relativity vom Max-Planck-Instituts für Gravitationsphysik in Potsdam mit neun(!) Artikeln.

Unter den Zeitschriften, die ein “anomalous citation pattern” aufweisen, die zu einer signifikanten Störung des Journal Impact Factor führen würden, sind mit der Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie (zum zweitenmal nach 2010) und der Zeitschrift für pädagogische Psychologie auch zwei deutschsprachige Zeitschriften. Beide wurden wegen “exceptionally high self citation rate” aus der Impact Faktor-Liste ausgeschlossen und gelten damit als “suppressed titles”. (Dagegen haben wohl 24% self cites genügt, um die Deutsche Zeitschrift für Sportmedizin wieder zu rehabilitieren).

Quelle: O. Obst, ULB Münster

Aus PubMed direkt zum Impact Faktor

Sicherlich kennen Sie bereits die Hebis-Volltextsuche, mit der Sie bequem direkt aus PubMed prüfen können, ob Sie über die Bibliothek Zugriff auf die elektronische oder gedruckte Ausgabe der Zeitschrift haben. Eine kurze Anleitung, wie dies funktioniert, finden Sie hier (pdf-Datei).

Auf diesem Weg können Sie sich auch den Impact Factor der Zeitschrift anzeigen lassen. Nutzen Sie diesen Button aus PubMed: 

Nun sehen Sie das folgende Fenster:

Falls die Zeitschrift einen Impact Faktor besitzt, wird Ihnen der Link JCR-IMPACT angezeigt. Darüber gelangen Sie direkt zu den Journal Citation Reports. Hier wird Ihnen der Impact Factor der Zeitschrift über einen Zeitraum von 5 Jahren angezeigt.

Impact Faktor aktuell

In der Datenbank Journal Citation Reports können Sie die Impact Faktoren (IF) abrufen. Darüber hinaus finden Sie noch viele weitere Parameter einer Zeitschrift, z.B.:

  • den 5-Jahres-Impact Faktor (normalerweise wird der IF für 2 Jahre berechnet)
  • *neu* die Journal Self Cities (Selbstzitierungen und ihr Anteil am IF)
  • Eigenfactor (Algorithmus zur Berechnung der Relevanz eines
    Journals)
  • Journal Ranking (innerhalb einer Subject Kategorie, z.B. Anesthesiology)

------------------------------------

Im Folgenden finden Sie eine Auswahl von Impakt Faktoren wichtiger Journals (gerundet):

Top 5 Impakt Faktoren Medizin / Life Sciences

  • CA - a Cancer Journal for Clinicians: 94,3
  • New England Journal of Medicine: 53,5
  • Annual Review of Immunology: 49,3
  • Nature Reviews Molecular Cell Biology: 38,7
  • Nature Reviews Cancer: 37,2


Top 5 Open-Access-Zeitschriften

  • CA - a Cancer Journal for Clinicians: 94,3
  • PLOS Medicine: 15,6
  • Journal of Clinical Investigation: 14,2
  • Nucleic Acids Research: 7,8
  • BMC Medicine: 5,8


Deutschsprachige Zeitschriften (in Auswahl):

  • Strahlentherapie und Onkologie: 3,6
  • Ultraschall in der Medizin: 3,3
  • RöFo: 2,5
  • Deutsches Arzteblatt International: 2,1
  • Zeitschrift für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie: 1,7
  • Journal der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft: 1,5

==> Link Journal Citation Reports

Ihr Zugang zu den Impact Faktoren (im Uninetz):

  • Suche im Journal Citation Reports
  • über die Hebis-Volltextsuche, z.B. in Pubmed
  • über Web of Science

==> Weitere Infos unter: http://www.ub.uni-mainz.de/7403.php

+++